Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Coburg

Zwei neue Heimatpfleger im Dienst

Ingrid Ott und Peter Jacobi kümmern sich ab sofort um die Bereiche Brauch und Tradition sowie Musik und Sprache. Mit Reiner Wessels ist damit das Trio wieder komplett.



Sie freuen sich auf ihre neuen Aufgaben als Kreisheimatpfleger: Ingrid Ott (Zweite von rechts) und Peter Jacobi (Dritter von rechts). Mit im Bild: Tamara Freitag (links) und Landrat Sebastian Straubel (rechts).	Foto: Roesler
Sie freuen sich auf ihre neuen Aufgaben als Kreisheimatpfleger: Ingrid Ott (Zweite von rechts) und Peter Jacobi (Dritter von rechts). Mit im Bild: Tamara Freitag (links) und Landrat Sebastian Straubel (rechts). Foto: Roesler  

Coburg - Während sich Kreisheimatpfleger Reiner Wessels bereits um den Bereich Bau und Denkmal kümmert, gab es für die Bereiche Brauch und Tradition sowie Musik und Sprache seit Inkrafttreten des neuen Heimatpflegekonzeptes, wonach diese ehrenamtlich tätig sind, keine Kreisheimatpfleger mehr.

Ingrid Ott übernimmt ab sofort die Aufgaben als Kreisheimatpflegerin für den Bereich Brauch und Tradition und Peter Jacobi die für den Bereich Musik und Sprache.

Erhalten und gestalten

Landrat Sebastian Straubel freut sich, dass diese beiden Ämter mit Ingrid Ott und Peter Jacobi kompetent besetzt werden konnten und nun alle drei Bereiche der Heimatpflege im Coburger Land wieder intensiv betreut werden: "Heimatpflege will erhalten und gestalten. In der Vergangenheit geschaffene Werte von geschichtlicher, wissenschaftlicher, künstlerischer, städtebaulicher und volkskundlicher Bedeutung sollen bewahrt und gepflegt werden. Das bedarf der vertrauensvollen Mitarbeit. Dass Ihnen beiden die kulturellen Gepflogenheiten unserer Region am Herzen liegen, ist bekannt. Umso mehr freut es mich, dass Sie beide mit Ihrer Leidenschaft und Ihrem Sachverstand diese ehrenamtliche Aufgaben übernehmen", so Straubel.

Dem schloss sich Tamara Freitag, Ansprechpartnerin für die Kreisheimatpfleger im Fachbereich Bildung, Kultur und Sport im Landratsamt Coburg, an.

Nachdem sie sowohl mit Ingrid Ott als auch mit Peter Jacobi mehrmals über deren Interesse für die Traditionen, das Brauchtum und das Kulturgut im Coburger Land ins Gespräch kam, verfestigte sich der Gedanke, dass sie die richtigen Personen für die jeweiligen Aufgabenbereiche sind.

Die beiden neuen Kreisheimatpfleger wurden mit Wirkung zum 1. August 2020 zunächst für die nächsten fünf Jahre bestellt. Beide versprachen, viele Ideen für die Ausgestaltung ihrer Aufgaben als Kreisheimatpfleger im Kopf zu haben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baubranche Denkmäler Landräte Wirtschaftsbranche Musik
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer häufiger missachten laut IG BAU die Arbeitgeber den Infektionsschutz auf Baustellen. Foto: Adobe Stock

06.08.2020

Corona-Disziplin lässt nach

Die Gewerkschaft IG BAU kritisiert die Zustände auf einigen Baustellen im Raum Coburg. Man könne die Situation mit der auf Schlachthöfen vergleichen. » mehr

Die Gastronomie ist eine der Branchen, die im Moment noch am stärksten von der Corona-Krise betroffen sind. Die Arbeitsagentur Coburg-Bamberg meldet aus anderen Bereichen allerdings "deutliche Dynamik". Foto: NGG Presse

30.07.2020

Ein Hoffnungsschimmer

Die Agentur für Arbeit meldet einen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Raum Coburg, Kronach, Lichtenfels. Arbeitgeber melden mehr offene Stellen. » mehr

Szenen wie diese an einer Haltestelle in Hof spielen sich auch in und vor Schulbussen im Raum Coburg ab. Masken ja, aber von Abstand kann - notgedrungen - keine Rede sein.	Foto: Uwe von Dorn (Archiv)

23.09.2020

"Hineingepfercht wie Vieh": Volle Schulbusse trotz Corona

Schüler im Landkreis fahren in übervollen Bussen zum Unterricht. Abstandhalten? Unmöglich. Nun wird Kritik laut. Doch es fehlen Kapazitäten, das zu ändern. » mehr

Alexander Heider von der Sparkasse überreicht der kleinen Charlotte eine Flasche ihrer Wahl. Foto: Teodoru

08.09.2020

Nachhaltig Wirtschaften und Ressourcen sparen

Es hat schon Tradition: Jedes Jahr bekommen die Schulanfänger ihre erste Trinkflasche geschenkt. Dafür tragen Stadt und Sparkasse Sorge. » mehr

Werrabus aus Hildburghausen sorgt für mehr Fahrten zwischen Coburg und Suhl.

04.09.2020

Bus fährt in Kürze bis nach Kronach

Die Buslinie 8306 Coburg-Grub am Forst-Ebersdorf bei Coburg-Sonnefeld-Weidhausen wird ab Dienstag, 8. September, bis nach Kronach verlängert. » mehr

Ein Teil des Hauptpostgeländes in Coburg; hier könnte das neue Seniorenzentrum des Regiomed-Klinikverbunds entstehen. Dafür hat ein Architekturbüro Pläne erstellt und 480 000 Euro Honorar erhalten. Das stellt FDP-Stadtrat Hans-Heinrich Eidt infrage.	Foto: Henning Rosenbusch

24.08.2020

Wohnprojekt Seniorencampus: Nutzlose Planung, teueres Honorar

Ein Coburger Architekt erhält 480.000 Euro für den Entwurf eines Seniorencampus, den der Regiomed-Klinikkonzern verwirklichen will. FDP-Stadtrat Eidt geht jetzt dagegen vor. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Parking Day in Coburg

Parking Day in Coburg | 18.09.2020 Coburg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2020
00:00 Uhr



^