Lade Login-Box.
Topthemen: Coburger OB-Kandidaten vor der KameraDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

NP

Daniel Carter wird Coburger Generalmusikdirektor

Unter 96 Bewerbern hat sich der 30-jährige Australier durchgesetzt. Seinen neuen Posten tritt er am 1. Februar 2021 an.



Coburgs neuer Generalmusikdirektor
Medienandrang am Rathausbalkon: Intendant Bernhard F. Loges, Daniel Carter, OB Nobert Tessmer und Fritz Frömming, kaufmännischer Direktor des Landestheaters Coburg (von links) stellten sich den Kameras bei der Vorstellung des neuen GMD.   Foto: Dieter Ungelenk

Der  Dirigent und Komponist Daniel Carter wird neuer Generalmusikdirektor (GMD) am Coburger Landestheater. Der gebürtige Australier tritt am 1. Februar 2021 die Nachfolge von Roland Kluttig an, der nach zehn Jahren an der Spitze des Philharmonischen Orchesters mit Beginn der Spielzeit 2020/21 als Chefdirigent zu den Grazer Philharmonikern und an die Oper Graz wechselt. Der 30-jährige Carter konnte sich unter 96 Bewerbern durchsetzen und wurde nach Probedirigaten vom Orchester mit überwältigender Mehrheit favorisiert. Bei der Vorstellung des neuen GMD am Mittwoch freute sich  Coburgs Oberbürgermeister Norbert Tessmer über die Entscheidung, die der Verwaltungsausschuss auf Empfehlung der Theaterleitung kurz zuvor getroffen hatte:  „Es ist eine Win-Win-Situation für uns und für Daniel Carter“.  Intendant Bernhard F. Loges hob die "gemeinsamen Visionen" für die Weiterentwicklung im  Opern- und Konzertbereich hervor: "Wir liegen auf einer Wellenlänge". Carter würdigte die "hervorragende Arbeit" seines Vorgängers, an die er mit eigenen Akzenten anknüpfen wolle. Ein wichtiges Anliegen ist dem jungen Dirigenten die Musikvermittlung, für die er neue Formate ankündigte. Seinen Einstand in Coburg wird Carter mit dem Neujahrskonzert 2021 geben, sein Opern-Debüt mit Wagners "Walküre", mit der der  Coburger "Ring des Nibelungen" im März 2021 fortgesetzt wird.

Daniel Carter studierte Komposition und Klavier an der University of Melbourne. Während seines Studiums arbeitete er als Developing Artist Conductor und Assistent des Musikdirektors an der Victorian Opera. Für das Australian Ballet erarbeitete er als Chordirektor Faurés „Requiem“. 2012 wurde der junge Künstler mit dem „Brian Stacey Award“, einem Preis für australische Nachwuchsdirigenten, ausgezeichnet. Von 2013 bis 2015 war er an der Hamburgischen Staatsoper engagiert, zuerst als Korrepetitor, und dann als Dirigent und Musikalischer Assistent der Generalmusikdirektorin Simone Young. Ab der Spielzeit 2015/16 war Daniel Carter Erster Kapellmeister am Theater Freiburg, zudem debutierte er an der Köln Oper, Münchener Kammerorchester, Theater Trier, Aalto-Musiktheater Essen. Seit August 2019 ist Daniel Carter Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin.

Autor

Dieter Ungelenk
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 02. 2020
11:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Chefdirigenten Deutsche Oper Berlin Dirigenten Hamburgische Staatsoper Intendantinnen und Intendanten Kammerorchester Kapellmeister Komponistinnen und Komponisten Landestheater Münchener Kammerorchester Norbert Tessmer Oper Opern Staatsopern Theater Freiburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Daniel Carter?

19.12.2019

Der Favorit ist klar - aber geheim

Das Philharmonische Orchester hat seinen Wunsch-Kandidaten gekürt. Die Entscheidung über den neuen Generalmusikdirektor liegt nun beim Intendanten. » mehr

Die Ruhe trügt: Operndirektor Henry Saunders (Stephan Mertl, rechts) ist dem Nervenzusammenbruch nahe, während Max Garber (Lean Fargel) seine Chance wittert. Sängerin Diana Divane (Dimitra Kotidou) fühlt sich davon nicht im geringsten berührt. Das Bild entstand bei der öffentlichen Probe. Foto: Maja Engelhardt

09.01.2020

Trubel um Tenöre

Viel Musik, Quatsch und amüsante Verwicklungen bietet "Otello darf nicht platzen". Nächste Woche feiert das turbulente Musical Premiere am Coburger Landestheater. » mehr

Harry Kupfer bei einer Probe

31.12.2019

Früherer Bayreuther Regisseur Harry Kupfer mit 84 gestorben

Harry Kupfer, einer der erfolgreichsten Opernregisseure Deutschlands, ist tot. Kupfer starb am Montag im Alter von 84 Jahren in Berlin, wie seine Agentur Arsis am Dienstag mitteilte. Kupfer hatte mit seinen Inszenierunge... » mehr

Generalmusikdirektor Roland Kluttig und seine Musiker bilden eine bestens gelaunte und intensiv-agierende musikalische Einheit. Fotos: Bernd Schellhorn

15.09.2019

Im Theater ist was los!

In einer grandiosen Gala stellt das Landestheater Coburg sein neues Programm vor. Werke aus Schauspiel, Musical und Oper bezaubern das Publikum im Großen Haus. » mehr

Schon das witzige Bühnenbild lässt bei der Probe einen kürbisrunden modernen Märchenspaß erwarten: Am Donnerstag erlebt die Kinderoper "Die Prinzessin auf dem Kürbis" Premiere im Großen Haus des Landestheaters. Bei der Matinee am morgigen Sonntag gibt es erste Kostproben. Foto: Ungelenk

14.02.2020

Bei Wagner muss sie niesen

Zickige Erbsenprinzessinnen sind nervig. Der Prinz von heute sucht eine patente Kürbisprinzessin. Am Landestheater wird er fündig in Roland Fisters neuer Kinderoper. » mehr

Staatsoper in Prag

06.01.2020

Staatsoper in Prag nach dreijähriger Sanierung wiedereröffnet

Mit einem Galakonzert ist die Staatsoper in Prag am Sonntagabend wiedereröffnet worden. Das historische Gebäude aus dem Jahr 1888 war knapp drei Jahre lang umfassend renoviert und restauriert worden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Faschingsumzug in Seßlach

Faschingsumzug in Seßlach | 25.02.2020 Seßlach
» 32 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Welitsch

Faschingsumzug in Welitsch | 25.02.2020 Welitsch
» 15 Bilder ansehen

Faschingsumzug in Wallenfels

Faschingsumzug in Wallenfels | 25.02.2020 Wallenfels
» 26 Bilder ansehen

Autor

Dieter Ungelenk

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 02. 2020
11:32 Uhr



^