Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Feuilleton

Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

Für weit über 40 Denkmäler in Bayern stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) im vergangenen Jahr mehr als zwei Millionen Euro zur Verfügung.



Bundesweit unterstützte die private Denkmalschutzstiftung 2018 mehr als 490 Projekte mit über 24,1 Millionen Euro. Das teilt die Initiative in einer Meldung mit. Die Mittel stammen aus privaten Spenden, Erträgen der DSD-Treuhandstiftungen, Nachlässen, Geldauflagen und nicht zuletzt aus den Erträgen der Lotterie GlücksSpirale, deren Destinatär die DSD ist.

Zu den Projekten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Bayern gehörten 2018 etwa das Rathaus in Rothenburg ob der Tauber, bei dem nun die Instandsetzung des Treppenturms am Hauptzugang ansteht, oder der Ruffiniblock in München, wo die Stiftung die Restaurierung der blauen Stuckfassade am nördlichen Teilgebäude fördert. Der Steinernen Brücke in Regensburg wurde ebenso Unterstützung zuteil wie der ehemaligen Brauerei Riegelhof in Bamberg oder dem Humboldthaus in Bad Steben. Ein besonderes Förderprojekt 2018 war die Stadtpfarrkirche Sankt Johann Baptist in Neu-Ulm, das die treuhänderische Julius Rohm-Stiftung in der DSD seit zehn Jahren besonders unter ihre Obhut genommen hat.

Die Johannes dem Täufer geweihte Kirche am bayerischen Donauufer entstand 1857 als einschiffige neuromanische katholische Garnisons- und Pfarrkirche. In den 1920er-Jahren wurde die Kirche erweitert. Dabei setzte die Stadt ihr Vorhaben um, ein modernes Pendant zum Ulmer Münster mit eigener Bedeutung zu schaffen. Sie verpflichtete den Architekten Dominikus Böhm, der von 1922 bis 1927 ein dreischiffiges expressionistisches Bauwerk schuf, das zu einem der bedeutendsten deutschen Kirchenbauten des 20. Jahrhunderts zählt. Böhm konnte bei dieser Kirche seine Ideen zur Dynamisierung des Raums und zur Lichtführung in sakralen Räumen überzeugend vorführen. Schwere Bombenschäden erzwangen nach dem Krieg den Wiederaufbau. Hierbei nutzte erneut Böhm die Möglichkeit, bestimmte Details zu revidieren und die von der Gemeinde gewünschte direkte Belichtung in den mit den mächtigen Außenmauern und Türmen bewusst kontrastierenden Innenraum einzubauen.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert wenig beachtete Denkmale aller Gattungen wie Kirchen, Klöster, Schlösser, Bürgerhäuser, technische Denkmäler, archäologische Grabungen und historische Grünanlagen. Die zahlreichen geschädigten oder gefährdeten Bauwerke machen eindrucksvoll deutlich, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler für ihren Erhalt ist. Die Förderung durch die DSD versteht sich daher auch als Anerkennung des beispielhaften Bemühens der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Gemeinden bei ihrem Einsatz für diesen kulturellen Erinnerungsschatz.

Weitere Informationen und Beispiele gibt es im Internet unter der Adresse www.denkmalschutz.de.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 02. 2019
16:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Denkmalschutz Denkmäler Dominikus Böhm Expressionismus Fördervereine Johannes der Täufer Kirchliche Bauwerke Millionen Euro Neuromanik Stiftungen Treuhand Ulmer Münster
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In der Memmelsdorfer Synagoge eröffnet Gerd Kanz seine Ausstellung "Über Nichtvergessen und Leichtigkeit".	Foto: K. Lyda

08.09.2018

Wenn Bauwerke Geschichten erzählen

25 Jahre Tag des offenen Denkmals: Am Sonntag öffnen sich Türen und Tore, die für den Rest des Jahres fest verschlossen sind. Auch in der Region warten lohnenswerte Ausflugsziele auf Entdecker. » mehr

Führungen durch die Seßlacher Stadtpfarrkirche werden am Tag des offenen Denkmals angeboten.

05.09.2017

Kulissen der Macht und Pracht

Der kommende Sonntag ist Tag des offenen Denkmals. Zahlreiche historische Stätten in der Region laden zur Besichtigung ein. » mehr

Der Hut als Markenzeichen: Irgendwie ist der 2009 gestorbene Künstler Ali Kurt Baumgarten in "seinem" Judenbacher Museum nicht nur durch seine Werke, sondern auch durch seine Aura präsent. Foto: ari

27.08.2018

Der Honig der Provinz

Der Künstler Ali Kurt Baumgarten hat viele Menschen geprägt. Seine Spuren finden sich in Sonneberg-Judenbach, seinem Heimatort. » mehr

Euroscheine

17.03.2016

Denkmalstiftung will 2016 rund 400 Projekte fördern

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz will 2016 bundesweit mindestens 380 Projekte finanziell unterstützen. » mehr

Wiederaufbau Garnisionskirche Potsdam geplant

27.10.2017

Startschuss für Garnisonkirche: Der Turmbau zu Potsdam

Die Garnisonkirche war jahrhundertelang das weithin sichtbare Wahrzeichen der Garnisonstadt Potsdam - bis der Turm auf Geheiß der DDR-Führung gesprengt wurde. Nun soll er neu entstehen, das «Projekt von nationaler Bedeut... » mehr

Fast unerhörte Wimmelbilder

25.03.2015

Fast unerhörte Wimmelbilder

Im Jahr des 500. Geburtstages Lucas Cranach des Jüngeren bietet die Veste Coburg die einzige Schau zum grafischen Schaffen der beiden Cranachs und ihrer Werkstatt. Knapp 100 Blätter laden den Betrachter zum Entdecken ein... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 02. 2019
16:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".