Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Feuilleton

Filmfest München: «Lara» mit Corinna Harfouch ausgezeichnet

Zehn Tage lang stand München im Zeichen des Films. Jetzt wurden beim Filmfest die Preise vergeben. Einer der großen Gewinner ist ein deutsches Mutter-Sohn-Drama.



Filmfest München
Die Co-Produzenten Isabel Hund (3.v.l) und Kalle Fritz (r) freuen sich mit den Jury-Mitgliedern Greg De Cuir Jr. (l) Yael Shuv (2.v.l) und Giulia Dobre (4.v.l) über die Auszeichnung für «Lara».   Foto: Felix Hörhager

Das deutsche Drama «Lara» mit Corinna Harfouch und Tom Schilling ist auf dem Filmfest München vom internationalen Verband der Filmkritiker ausgezeichnet worden. Der Fipresci-Preis wurde am Samstagabend zum Abschluss des zehntägigen Festivals in München verliehen.

Erst am Freitag hatte Regisseur Jan-Ole Gerster den Förderpreis Neues Deutsches Kino für seinen Kinofilm über eine komplizierte Mutter-Sohn-Beziehung erhalten. Der Arri/Osram Award (50.000 Euro) für den besten internationalen Film ging an «Bacurau». Der Thriller von Kleber Menonca Filho und Juliano Dornelles wirft einen Blick in eine düstere Zukunft, in der ein Dorf in Brasilien von der Landkarte gelöscht werden soll.

In Peru spielt der Siegerfilm des internationalen Nachwuchspreises CineVision-Award (15.000 Euro). «Cancion sin Nombre» von Melina León erzählt von einer Frau, deren Baby kurz nach der Geburt entführt wird. Ein Journalist geht auf die Suche nach den Menschenhändlern.

Hochdramatisch und gleichzeitig liebevoll ist der Gewinner des Bayern 2 und SZ Publikumspreises, ein Dokumentarfilm aus der syrischen Stadt Aleppo. Der Film «For Sama» sei eine Liebeserklärung von Waad Al Kateab an ihre Tochter, beschreibt das Filmfest. Mit Co-Regisseur Edward Watts gibt sie nicht nur Einblicke in ihr persönliches Leben, sondern zeigt auch die Schrecken des Krieges.

In den zehn Tagen waren auf dem Filmfest München rund 180 Filme aus aller Welt zu sehen. Stargäste waren unter anderem der spanische Schauspieler Antonio Banderas sowie der britische Regisseur und Darsteller Ralph Fiennes. Auch deutsche Prominente aus der Film- und Fernsehbranche besuchten zahlreiche Filmpremieren und Empfänge.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 07. 2019
23:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Antonio Banderas Britische Regisseure Corinna Harfouch Dokumentarfilme Filme Filmfest München Filmkritiker Kinofilme Ralph Fiennes Regisseure Schauspieler Tom Schilling
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
76. Internationale Filmfestspiele Venedig Venedig

29.08.2019

Pedro Almodóvar mit Ehrenlöwe beim Filmfest Venedig geehrt

Der spanische Regisseur Pedro Almodóvar ist beim Filmfestival Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der 69-Jährige nahm den Ehrenlöwen am Donnerstag in der Lagunenstadt entgegen. «Diese... » mehr

Schafft wieder mal ein Deutscher international den Durchbruch? August Diehl in Cannes. Foto: picture alliance/Photoshot

21.05.2019

"Streit ist etwas ganz Wichtiges"

Schauspieler August Diehl begeistert das Publikum beim Filmfest in Cannes in "Ein verborgenes Leben". » mehr

Filmproduzent Tom Zickler Berlin

03.09.2019

Filmproduzent Tom Zickler mit 55 Jahren gestorben

Der Filmproduzent Tom Zickler ist tot. Der 55-Jährige sei am Montag nach kurzer schwerer Krankheit gestorben, teilte die Studio Babelsberg AG am Dienstag mit. » mehr

"Der Junge muss an die frische.."

30.06.2019

Nachwuchs-Filmpreis für den Darsteller von Hape Kerkeling

Für seine Rolle als kleiner Hape Kerkeling im Film „Der Junge muss an die frische Luft“ ist Julius Weckauf beim Kinderfilmfest in München als bester Nachwuchsdarsteller gewürdigt worden. » mehr

Oscars - Rami Malek

25.04.2019

Oscar-Gewinner Rami Malek als Bösewicht im 25. James-Bond-Film

Oscar-Gewinner Rami Malek («Bohemian Rhapsody») wird als Bösewicht im 25. James-Bond-Film an der Seite von 007-Darsteller Daniel Craig mitwirken. » mehr

Brad Pitt

11.08.2019

Brad Pitt hält Tarantino für verkannten Humanisten

Schauspieler Brad Pitt (55; „Fight Club“, „Mr. & Mrs. Smith“) hält US-Regisseur Quentin Tarantino für einen verkannten Humanisten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 07. 2019
23:35 Uhr



^