Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Feuilleton

Poetisch und lakonisch

Farbenfreudige Kreativität und voyeuristische Provokation: Karin Schöntag aus Kronach und Gerd Ressel aus Burkheim stellen in Burgkunstadt aus.



"Das Ei" von Gerd Ressel
"Das Ei" von Gerd Ressel   » zu den Bildern

Burgkunstadt - "Die Elfte" der Burgkunstadter Produzentengalerie für Gegenwartskunst ist vom 4. bis 18. August zwei Malern gewidmet, die gegensätzlicher nicht sein können. Zum einen der in Kronach lebenden Karin Schöntag, die mit einem Kaleidoskop an Farben ihre Eindrücke in wahren Gefühlslandschaften - mal gegenständlich, mal abstrakt - auf die Leinwand zaubert; zum anderen Gert Ressel, in Burkheim und Köln lebender Lehrstuhlinhaber für Kommunikationsdesign, der - angelehnt an Grosz oder Baselitz - sich mit teils frivoler Text/Bild-Malerei als voyeuristischer Provokateur gibt. Vernissage ist am Samstag, 3. August, ab 17 Uhr, in der Räumen der Galerie Am Schönberg in Burgkunstadt. Musikalisch wird die Eröffnung von Susi Schliefer (Lichtenfels) auf der Querflöte begleitet.

Karin Schöntag wurde in Breslau in eine Kunsthändlerfamilie geboren, ist in Bayreuth aufgewachsen und lebt seit 1973 in Kronach, wo sie auch arbeitet. Ihre Herangehensweise an ihre Bilder hat sie einmal so beschrieben: "In meinem Kopf ist ein Kaleidoskop - es verwackelt jedes Mal zu einem anderen Muster." So entsteht ein schier unermessliches Repertoire an Werken, die von abstrakten bis zu gegenständlichen Motiven reichen. Ähnlich wie bei ihrem Malstil, der in jedem Bild selbständig und einzigartig erscheint, ist auch die Auswahl an unterschiedlichen Mischtechniken - von Acryl über Aquarell bis zur Collage.

Gefühlslandschaften

Die Gemälde Schöntags sind Gefühlslandschaften, die in einem intensiven Arbeitsprozess aus Licht, Farbe und Struktur entstehen. Ihre Bilder verdichten Gesehenes und sind keine naturalistischen Wiedergaben der Realität. "Die oftmals reliefartig ausgearbeitete pastose Oberfläche der Bilder verleiht ihnen dabei etwas Skulpturhaftes und Mehrdimensionales", heißt es in einer Beschreibung ihrer Arbeiten. Die Festlegung auf nur einen bestimmten Stil ist nicht Schöntags Sache und widerspräche auch dem Anspruch der Künstlerin an die Individualität jedes einzelnen Gemäldes. Karin Schöntag ist eine direkte Künstlerin, die in ihrem Werk stets besondere Eindrücke und Stimmungen auffängt, sie oft vor Ort skizziert und anschließend künstlerisch verarbeitet.

Ganz anders bei Gert Ressel, seines Zeichens Professor Dr. phil. und Kunstwissenschaftler, der in Köln am dortigen Studienzentrum der IB-Hochschule seit 2012 die Professur für Kommunikationsdesign innehatte. Ressel, der in Altenkunstadt/Burkheim lebt, sind Ausflüge in die explodierende Welt der Farben fremd. Er liebt es, "den Pinsel flach zu halten", verzichtet gänzlich auf den Versuch der perspektivischen Realität zu entsprechen. Seine Bildmotive sind Alltagsthemen, die einfach aber ausdrucksvoll hingeworfen scheinen, einen voyeuristischen Blick auf Frivolitäten aus dem Leben wagen.

Gert Ressel ist ein Provokateur, dessen Bildwelten nicht auf die Sprache verzichten. Ganz der Kommunikationsdesigner, ein Gestaltungsprofi, der seine Botschaften mit visuellen Codes so komponiert, dass sie ihre gewollte Wirkung erzielen. Um es mit den Worten der Design-Legende Saul Bass zu sagen: "Design is thinking made visible." So arbeitet Ressel, unterstreicht seine Gemälde mit Textzeilen - oder umgekehrt. Das Ergebnis kann informieren, überzeugen, verführen, unterhalten, warnen, Orientierung stiften oder einfach nur interessant sein.

Neben den Werken von Karin Schöntag und Gert Ressel sind Arbeiten der Bildhauerinnen Martina Kreitmeier (Landshut) und Claudia Katrin Leyh (Meiningen) sowie der Bildhauer Patrick Niesel (Nürnberg) und Denis Delauney (Memmelsdorf) zu sehen.

 

—————

Die Ausstellung "Die Elfte" ist samstags und sonntags jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Produzentengalerie für Gegenwartskunst, Schönberg 3, Burgkunstadt

Autor

Mathias H. Walther
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 08. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aquarelle Bildhauer Collagen Gemälde Kreativität Kunstwerke Kunstwissenschaftlerinnen und Kunstwissenschaftler Künstlerinnen und Künstler Malerinnen und Maler Professoren
Burgkunstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Maler mit Entertainerqualitäten: Robert Sgarra umrahmte seine Coburger Vernissage selbst am Keyboard. Foto: Frank Wunderatsch

12.05.2019

Knallbunte Lebensfreude

Robert Sgarra interpretiert Kubismus, Street- und Popart neu. Die Coburger Galerie Spätzh zeigt die energiegeladenen Bilder und Skulpturen des französischen Künstlers. » mehr

Ausstellung "Utopie und Untergang. Kunst in der DDR" Düsseldorf

04.09.2019

Für den offenen Blick: Kunstpalast präsentiert Künstler aus der DDR

30 Jahre nach dem Fall der Mauer stellt ein westdeutsches Museum Künstler aus der DDR vor. Es sind nur 13, aber es ergibt ein buntes Bild. Der Düsseldorfer Kunstpalast setzt auf ein neugieriges Publikum. » mehr

Das "Bildnis des Viehzuchtbrigadiers Bodlenko" gehört zu den auffälligen Werken der Tübke-Jubiläumsschau in Bad Frankenhausen.	Foto: Frank May/dpa

31.07.2019

Immer wieder ostwärts

Zu seinem 90. Geburtstag widmet das Panorama Museum Bad Frankenhausen Werner Tübke eine Ausstellung. Sie zeigt Arbeiten, die während und nach Reisen in die Sowjetunion entstanden. » mehr

Bleistiftzeichnungen nach Musik (links) zeigt Gerhard Schlötzer, vom Stillleben bis zur Abstraktion reicht Kersten-Thieler-Küchles malerische Bandbreite.	Foto: Walther

02.05.2019

Gefühle und Geflechte

Die Produzentengalerie Burgkunstadt zeigt Malerei und Grafik von Kersten Thieler-Küchle und Gerhard Schlötzer. Skulpturen umrahmen "Die Neunte". » mehr

Rekordpreis für Skulptur von Jeff Koons

16.05.2019

Rekordpreis von rund 91 Millionen Dollar für Skulptur von Jeff Koons

Für die einen sind die Arbeiten von Jeff Koons Kunst, für die anderen Kitsch. Fest steht aber: Kein Werk eines anderen lebenden Künstlers hat bislang mehr Geld bei einer Auktion eingebracht. Wie lange kann er diesmal den... » mehr

Abstrakte Kunst statt sozialistischer Realismus: Hans Winkler widersetzte sich der Kunstdokrin der DDR.

06.09.2019

Malend gegen den Strom

Bad Tabarz - Zum 100. Geburtstag des Weimarer Malers Hans Winkler zeigt die Galerie Grahn in Bad Tabarz vom 8. September bis 16. November Acrylbilder, Aquarelle und Monotypien. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Theaterfest-Nachmittag

Theaterfest-Nachmittag | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Oldtimertreffen in Coburg

Oldtimertreffen in Coburg | 15.09.2019 Coburg
» 10 Bilder ansehen

Symphonic Mob

Symphonic Mob | 15.09.2019 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Autor

Mathias H. Walther

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 08. 2019
00:00 Uhr



^