Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Feuilleton

Sechs Stradivaris und ein echter Hammer

Die neue Linie hat sich bewährt: Die Coburger Gesellschaft der Musikfreunde setzt auch im nächsten Konzertjahr auf Klassik und Cross-over.



Ein Höhepunkt der Saison: das Sestetto Stradivari aus der traditionsreichen Accademia Nazionale di Santa Cecilia di Roma, Foto: Sonji Ponzo
Ein Höhepunkt der Saison: das Sestetto Stradivari aus der traditionsreichen Accademia Nazionale di Santa Cecilia di Roma, Foto: Sonji Ponzo   » zu den Bildern

Coburg - "Gelb-Grün" hat sich bewährt: Auch künftig setzt die Coburger Gesellschaft der Musikfreunde auf die zwei Konzertreihen, die in dieser Saison eingeführt worden sind. Von durchwegs "tollen Konzerten" wusste der 1. Vorsitzende Dr. Alfons Kreczy, bei der Jahreshauptversammlung des Vereins zu berichten. Er bedankte sich bei Musikvorstand Dr. Joachim Rückert, der das Programm zusammengestellt hatte.

Auch in der Konzertsaison 2019/20 wird es jeweils sechs Konzerte der klassischen "Gelben Linie" und daneben der "green line" geben, in der weiter neue Formate und neue Spielorte erprobt werden. Die Konzerte der "Gelben Linie" bleiben für die Mitglieder kostenlos, für die Konzerte der "green line" werden den Mitgliedern wiederum ermäßigte Preise angeboten.

Das breit gefächerte Programm stellte Musikvorstand Dr. Joachim Rückert vor. Die Saison beginnt am Samstag, 28. September, mit der Schubertiade 2019, einem Konzert der "green line", im Haus Contakt. Es ist bereits die vierte Schubertiade; wiederum wird das Programm in unterschiedlichen Besetzungen dargeboten.

Am Montag, 21. Oktober, erwarten die Musikfreunde im Kongresshaus in der Reihe "Podium junger Künstler" das Lazarus String Quartett , das ein Wiedersehen mit der Geigerin Mayumi Kanagawa bringen wird. Zudem wird das Projekt der Musikfreunde, alle sechs Quartette von Bartók zu bringen, fortgesetzt.

Der 200. Geburtstag von Clara Schumann bestimmt das Programm des Minguet Quartett s am Montag, 4. November im Foyer der HUK-Coburg. Das Quartett feiert gleichzeitig sein 30-jähriges Bestehen.

Es folgt ein Konzert der "green line" am "Green Thursday", 28. November: Laura Mann und der Gitarrist Florian Berndt würdigen Ella Fitzgerald - "First Lady of Song" - im Kunstverein.

Ein besonderes Highlight folgt am Montag, 27. Januar, im Kongresshaus mit einem Konzert aus der "Gelben Linie" mit dem Sestetto Stradivari . Das Ensemble besteht aus führenden Mitgliedern des Sinfonieorchesters der Accademia Nazionale di Sta. Cecilia di Roma, einer der weltweit ältesten Musikinstitutionen, gegründet 1585 durch Papst Sixtus V. in Rom. Das Sestetto Stradivari spielt sechs Instrumente von Antonio Stradivari, die alle aus der Sammlung der Accademia stammen.

Ein Wiedersehen mit dem Pianisten Benjamin Moser bringt das Piano Spezial in der HUK am Montag, 17. Februar. Moser wird das Beethoven-Projekt der Musikfreunde fortsetzen, in dessen Rahmen die 32 Klaviersonaten des Meisters in Coburg gespielt werden sollen. Zudem wird er mit der Sonate Nr. 6 von Sergei Prokofjev einen, so Dr. Rückert, "echten Hammer" spielen.

Die "green line" wird am "Green Sunday", 8. März, mit einem Klezmer-Konzert von "Sher on a Shier" im Haus Contakt fortgesetzt.

Ein weiteres Konzert der "green line" folgt am Donnerstag, 26. März: Die Schauspielerin Constanze Rückert und Elias Conrad (Laute, Gitarre), der 2018 mit dem Förderpreis für Musik der Stadt Coburg ausgezeichnet wurde, präsentieren im Glasmuseum in Rödental "Shakespeare und more". Das Konzert ist eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Coburger Literaturkreis.

Am Montag, 20. April, steht erneut ein gemeinsames Sinfoniekonzert mit dem Philharmonischen Orchester des Landestheaters Coburg auf dem Programm. Die Leitung hat GMD Roland Kluttig, als Pianist wird William Youn auftreten. "Bratschenzauber" bietet das Konzert mit Zhuo Lu, Bratschistin im Landestheater-Orchester, und dem Pianisten Antonio Grimaldi, das am Montag, 11. Mai, im Kongresshaus stattfinden wird.

Ein ganz besonderes "Wandelkonzert im Hofgarten" unter dem Titel "walking brass" steht am "Green Sunday", dem 24. Mai 2020 auf dem Programm. Es spielt das Philharmonische Blechbläser-Quintett , bestehend aus Musikern des Landestheater-Orchesters.

Den Abschluss wird wieder ein Konzert in Kooperation mit "Klanggrenzen e. V." am "Green Monday", 6. Juli, bilden. Dabei werden sich Musik und Graffiti-Kunst begegnen.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung bot dessen Leiter Thomas Ehrle einen kurzen Ausblick auf die nächsten Konzerte des Collegium musicum . Danach wird die anstehende 4. Serenade des Collegium musicum in Ahorn am Sonntag, 28. Juli, aus technischen Gründen auf jeden Fall in der Schlosskirche zu Ahorn und nicht unter freiem Himmel stattfinden. Das 67. Weihnachtskonzert in St. Moriz ist auf Sonntag, 22. Dezember, terminiert. Auf dem Programm stehen u. a. Werke von Corelli und Händel. Zu hören wird auch Kirchenmusikdirektor Peter Stenglein an der Orgel sein. Die 5. Serenade des Collegium musicum in Ahorn findet am 19. Juli 2020 statt.

Schatzmeister Dieter Ritz konnte in seinem Kassenbericht für das abgelaufene Konzertjahr ein Plus vermelden, das allerdings ausschließlich auf private Spenden zurückzuführen war. Angesichts des anhaltenden Mitgliederrückgangs mit dem damit verbundenen Beitragsausfall sei dringender Handlungsbedarf gegeben.

Die Versammlung beschloss deshalb einstimmig eine maßvolle Erhöhung der Beiträge. In der Diskussion wurde darauf verwiesen, dass mit einem Jahresbeitrag von 125 Euro die Konzerte der Musikfreunde nach wie vor außerordentlich günstig seien. as

—————

www.musikfreunde-coburg.de

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Antonio Stradivari Arcangelo Corelli Béla Bartók Clara Schumann Ella Fitzgerald Geigerinnen Gitarristen HUK-Coburg Kirchenmusikdirektoren Klassische Musik Landestheater Landestheater Coburg Musiker Serenaden Sinfoniekonzerte Sonaten Stadt Coburg Symphonieorchester William Shakespeare
Coburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Göttliches Spektakel um Macht und Liebe: Mit der Wagner-Oper "Das Rheingold" eröffnet das Coburger Landestheater die kommende Spielzeit und seinen ersten Ring seit 1964. Michael Lion singt den Wotan. Foto: Sebastian Buff

05.04.2019

Coburg schmiedet den Ring

Mit Wagners "Rheingold" startet das Landestheater in die nächste Spielzeit. Zwischen "Fledermaus" und "Othello" bietet sie viel Bekanntes, aber auch Entdeckungen. » mehr

Voll ins Schwarze getroffen hat das Landestheater mit den Hofgarten-Festspielen. Sie stoppten den Abwärts-Trend der Spielzeit 2018/2019.	Foto: Rosenbusch

26.07.2019

Mehr Theater, weniger Zuschauer

Das Landestheater Coburg verzeichnete in der vergangenen Spielzeit 13 000 Besucher weniger. Doch die Trendwende stimmt die Leitung zuversichtlich. » mehr

Das Hoftheater 1870, festgehalten vom Theatermaler Max Brückner.

09.08.2019

Neustart in bewegter Zeit

Vor 100 Jahren wurde aus dem Coburger Hoftheater das Landestheater. Dem Vertrag von 1919 verdankt es noch heute seinen Sonderstatus. » mehr

Mit (britischem?) Humor und toller Körperbeherrschung: Ab kommendem Samstag präsentiert das Ballettensemble am Coburger Landestheater den Doppelabend "Very british". Foto: Henning Rosenbusch

01.02.2019

Sagenhaftes Tanzvergnügen

Ganz und gar britisch geht es ab dem kommenden Samstag im Landestheater zu: Das Ballettensemble zeigt einen zweiteiligen Abend mit Musik aus dem Vereinigten Königreich und viel Humor. » mehr

"Zettel" (Mireia Martinez Pineda, links) freut sich mit Hermia und Demetrius (Martina di Giulio und Joshua Limmer).

16.06.2019

Liebeswirren vor zauberhafter Kulisse

Eine klassische Komödie als Ballett: Das Ensemble des Landestheaters begeistert im Hofgarten mit dem "Sommernachtstraum". Dabei gibt es auch viel zu lachen. » mehr

Mit Gioachino Rossinis Konzert für Fagott und Orchester rissen die Solistin Sophie Derveaux und das Philharmonische Orchester das Coburger Publikum zu lang anhaltenden Ovationen hin.	Foto: Schellhorn

14.05.2019

Ein Fagott singt Opern-Arien

Wegweisenden Mendelsohn, sinfonisch dichtenden Liszt und göttlichen Rossini gibt es im 6. Sinfoniekonzert. Der Beifall will kaum enden im Landestheater. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kutschunfall in Weisbrunn

Kutschunfall in Weisbrunn | 21.08.2019 Weisbrunn
» 13 Bilder ansehen

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge

Fränkische Weinkönigin besucht die Haßberge | 21.08.2019 Haßberge
» 8 Bilder ansehen

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie"

Jubiläumsfeier "75 Jahre Befreiung in der Normandie" | 21.08.2019 Trun/Ebern
» 8 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 07. 2019
00:00 Uhr



^