Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Feuilleton

Staatsphilharmonie Nürnberg ruft Konzertformat für Demenz-Kranke ins Leben

Das große Orchester möchte Erkrankten die Möglichkeit geben, weiterhin am sozialen und kulturellen Leben der Stadt teilzunehmen. Auftakt ist am 1. März in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche.



Nürnberg -  Unter dem Titel „Herz und Seele - Musik für Menschen mit und ohne Demenz“ startet die Staatsphilharmonie am Freitag, 1. März, um 15 Uhr ein neues Konzertformat: Gemeinsam mit der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche geben Musiker erstmals ein Konzert für Menschen mit und ohne Demenz. Ein zwangloser und barrierefreier Rahmen soll dementen Menschen und ihren Angehörigen ermöglichen, das etwa einstündige musikalische Programm zu genießen. Der Eintritt der Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung über die Theaterkasse wird empfohlen.

Musiker der Staatsphilharmonie Nürnberg, Sopranistin Nayun Lea Kim und Tenor Chang Liu vom Internationalen Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg sowie Christian Reuter am Flügel präsentieren in einem Konzert am Nachmittag populäre Instrumentalwerke und Arien. Wiebke Hetmanek, Dramaturgin am Staatstheater Nürnberg, wird die Veranstaltung moderieren.

Das Konzert soll Menschen mit Demenz die Möglichkeit bieten, weiterhin am sozialen und kulturellen Leben Nürnbergs teilzuhaben. „Blumenwalzer“, „Kleine Nachtmusik“, Arien aus „Die Zauberflöte“ oder „Die Csárdásfüstin“ – das knapp einstündige Programm bietet viele bekannte Melodien, einschließlich eines Potpourris aus Kinderliedern.

Die Gustav-Adolf-Gedächtniskirche, Allersberger Straße 116, ist eine Stunde vor Beginn des Konzertes geöffnet und bei Bedarf über eine Rampe am linken Nebeneingang barrierefrei zugänglich.

Kostenlose Zählkarten können Interessierte im Vorverkauf  an der Theaterkasse unter Telefonnummer  0180/1-344-276 oder direkt vor der Veranstaltung in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche erwerben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
12:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christian Reuter Demenzkranke Kranke Orchester Sozialbereich Staatstheater Nürnberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Multimedia-Theater auf der Klassenzimmer-Bühne: Christin Schmidt, Solvejg Schomers und Marten Straßenberg bei den Proben zu "Goldzombies."	Foto: Ungelenk

10.01.2019

Am Puls der Generation Z

Christin Schmidt leitet seit Spielzeitbeginn das "Junge Theater" am Landestheater. Eines ihrer Projekte macht das Klassenzimmer zur Bühne: "Goldzombies". » mehr

Peter Theiler

27.08.2018

Peter Theiler will an der Semperoper politisches Musiktheater machen

Die Semperoper Dresden darf nach Ansicht ihres neuen Intendanten kein "politikfreies" Musiktheater sein. » mehr

30 Bühnen unter einem Dach

06.03.2017

30 Bühnen unter einem Dach

Die 35. Bayerischen Theatertage finden vom 29. April bis zum 14. Mai in Hof statt. Das Publikum darf sich auf über 40 Vorstellungen freuen. » mehr

Keine Angst vor Hauptstädten: Gloger will Nürnberg zur Marke machen.

09.11.2016

München? Berlin? Nürnberg!

Das Nürnberger Staatstheater stellt sich neu auf. Bald wechseln sowohl Intendant als auch Schauspiel- und Musikdirektor. Der neue Theaterchef hat sich einiges vorgenommen. » mehr

Ehrgeizig bis zur Lächerlichkeit: Vier Karrieristen kämpfen mit allen Mitteln um den Traumjob in "Die Grönholm-Methode". In Coburg steigen Niklaus Scheibli, Nils Liebscher, Thorsten Köhler und Anne Rieckhof in den Ring. Foto: Henning Rosenbusch

20.05.2016

Stresstest für Charakterschweine

"Die Grönholm-Methode" zeigt, wie tief man sich beugen muss, um hoch aufzusteigen. Alice Asper inszeniert die erfolgreiche Farce im Coburger Landestheater. » mehr

Jens-Daniel Herzog wird neuer Staatsintendant in Nürnberg

01.03.2016

Jens-Daniel Herzog wird neuer Intendant am Staatstheater Nürnberg

Der bisherige Dortmunder Opernintendant Jens-Daniel Herzog wird neuer Chef des Staatstheaters Nürnberg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 02. 2019
12:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".