Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

37 Jahre mit dem Lieblingsmenschen

Morgen ist Valentinstag. Auch die Sinnzeit widmete sich am Sonntag dem Thema. Im Mittelpunkt: Luitgard und Hugo Hümpfner, für deren Eheglück sich sogar das Fernsehen interessierte.



Hugo Hümpfner und seine Frau Luitgard standen im Mittelpunkt der Sinnzeit in der Pfarrkirche Knetzgau, die im Bild einen Paarzuspruch von Johannes Simon erhalten. Das Ehepaar aus Steinsfeld wurde für eine Reportage rund um den Valentinstag begleitet, die heute Abend um 19 Uhr im BR Fernsehen im Kulturmagazin "Stationen" ausgestrahlt wird.	Fotos: Christiane Reuther
Hugo Hümpfner und seine Frau Luitgard standen im Mittelpunkt der Sinnzeit in der Pfarrkirche Knetzgau, die im Bild einen Paarzuspruch von Johannes Simon erhalten. Das Ehepaar aus Steinsfeld wurde für eine Reportage rund um den Valentinstag begleitet, die heute Abend um 19 Uhr im BR Fernsehen im Kulturmagazin "Stationen" ausgestrahlt wird. Fotos: Christiane Reuther   » zu den Bildern

Knetzgau - Emotionen haben kurz vor dem Valentinstag einen besonderen Platz. "Was tun wenn die Luft raus ist?" Diese Frage beleuchteten Elfriede Schneider und Johannes Simon bei der Sinnzeit am Sonntagabend in der vollbesetzten Knetzgauer Pfarrkirche. Unter dem Motto "Sekundenglück" sprachen die beiden Sinnzeit-Gestalter all diejenigen an, die in Freundschaft, Partnerschaft und Liebe unterwegs sind oder sein wollen. Alleine oder mit dem Lieblingsmensch zusammen. In der Vielfalt von Glück und Alltagserfahrungen ergründeten die Sinnzeitgestalter in der illuminierten Kirche die Frage, wie Partnerschaft und Freundschaft als Energiequellen gepflegt werden können. Dafür brachten sie ein eher ungewöhnliches Geschenk mit, das auf die Besucher am Ende der Sinnzeit wartete: Eine Parkscheibe, die mit einer besonders gestalteten Rückseite zum Thema Zeit eine besondere Rolle in einem ungewöhnlichen Gottesdienst zum Valentinstag spielte.

Mit seinem Lieblingsmensch ist Hugo Hümpfner seit 37 Jahren unterwegs. In der Sinnzeit am Sonntagabend stand er gemeinsam mit seiner Frau Luitgard im Mittelpunkt des Geschehens. Ein Kamerateam vom Bayerischen Fernsehen begleitete das Ehepaar aus Steinsfeld bei Wonfurt für eine Reportage mit Geschichten rund um den Valentinstag. Diese wird heute Abend um 19 Uhr im BR Fernsehen im Kulturmagazin "Stationen" ausgestrahlt. Autorin Iris Tsakiridis gibt Regieanweisungen an ihren Kameramann, der das Ehepaar am Sonntagabend im Kirchenraum immer wieder in den Focus nimmt. Sei es in der Kirchenbank oder bei der anschließenden Paarsegnung durch Johannes Simon an der Altarinsel. Einen Segenszuspruch gab es von beiden Sinnzeitgestaltern natürlich für alle anwesenden Paare oder auch für Singles.

Hugo und Luitgard Hümpfner sind in der glücklichen Lage, schon lange Jahre gemeinsam durchs Leben zu gehen. "Es sollte ein Ehepaar sein, das schon lange Jahre verheiratet ist", erklärte die Autorin. "Und warum gerade das Ehepaar Hümpfner aus Steinsfeld?" Weil Sohn Tobias am Piano mit seiner Gesangspartnerin Sophia Weinberger die Sinnzeit musikalisch gestaltete? Unter anderem interpretierte das Duo zwei gefühlvolle Lieder aus Herbert Grönemeyers neuem Album: "Sekundenglück" und "Mein Lebensstrahlen". Das gab wohl nicht den Ausschlag. Der Kontakt zwischen dem Sinnzeitgestalter und dem Ehepaar aus Steinsfeld besteht schon lange Jahre. Vor drei Wochen rief Simon bei den Hümpfners an und fragte, ob sie sich vorstellen können, bei einer Reportage rund um den Valentinstag mitzuwirken. Das Religionsmagazin "Stationen" vom Bayerischen Rundfunk hatte im Vorfeld bei dem Pastoralreferenten aus Knetzgau angefragt, ob er nicht ein geeignetes Ehepaar wisse, das bereit wäre, mitzumachen. "Wir sollten unsere Teilnahme wohlwollend betrachten", erzählte die 59-jährige Luitgard Hümpfner. Zunächst bestand erst mal eine eher ablehnende Haltung mit der Bitte um Bedenkzeit. Nachdem sie eine Nacht darüber schliefen war die Entscheidung gefallen: "Wir machen mit", obwohl die Nervosität laut Ehepaar am Sonntag schon sehr groß war.

Der Bayerische Rundfunk war ab 14 Uhr für zwei Stunden bei den Hümpfners zuhause in Steinsfeld. Die Autorin fragte das Ehepaar nach ihrer Beziehung und wie sie sich kennenlernten. Es wurden Fotoalben durchgeblättert von der Familie, der Hochzeit, der Silberhochzeit und von den drei Kindern. Danach ging es weiter in die Kirche nach Knetzgau. "Wir haben es nicht bereut, mitzumachen", zeigt sich das Ehepaar abschließend erleichtert und angetan. "Es war Gelegenheit, die Zeit Revue passieren zu lassen und alle Stationen der Ehe zu überdenken", sagte Hugo Hümpfner. Beim Durchblättern der Fotoalben stellten beide fest: "Wir passen zusammen und sind für einander da". Auf die Frage: "War es die richtige Entscheidung, eine Ehe einzugehen?", zog der 61-jährige Hugo Hümpfner positive Bilanz: "Ich würde meine Luitgard noch einmal heiraten". Und umgekehrt wohl genauso. Das ist doch der schönste Liebesbeweis zum Valentinstag.

—————

Die Sendung wird am heutigen Mittwoch, 13. Februar, um 19 Uhr im BR 3 ausgestrahlt.

Symbolfoto: Jan Engel/Adobe Stock

Autor

Christiane Reuther
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 02. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autor Bayerischer Rundfunk Beziehungen und Partnerschaft Ehepartner Fernsehen Fotoalben Freundschaft Herbert Grönemeyer Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten Valentinstag
Knetzgau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine junge Frau hat aller Voraussicht nach beim Abbiegen einen entgegenkommenden Wagen übersehen. Foto: Will/BRK

21.02.2019

Frontal-Crash: 34-Jähriger schwer verletzt

Auf dem Autobahnzubringer bei Knetzgau hat es in den frühen Morgenstunden einen schweren Unfall gegeben. Dabei wurde ein 34-Jähriger schwer verletzt. » mehr

Kommt am Dienstag nach Knetzgau: Martin Schulz. Foto: Susie Knoll

26.09.2018

Martin Schulz kommt nach Knetzgau

Prominenten Besuch gibt es am Dienstag, 2. Oktober, ab 10 Uhr im AWO-Seniorenzentrum Knetzgau. Der SPD-Politiker Martin Schulz besucht auf Einladung des SPD-Landtagskandidaten René van Eckert die Einrichtung. » mehr

Einen farbenfrohen Auftritt legte die Jazzdance Gruppe "Colourchangers" der vhs Haßberge im Rahmen der Gesundheitstage in Knatzgau aufs Parkett.

22.04.2018

Gesund und fit durchs Leben

Am Wochenende zog es zahlreiche Besucher in die Dreiberg-Schule nach Knetzgau. Im Rahmen der Gesundheitstage konnte man hier allerhand Informationen sammeln, aber auch kleine Übungen absolvieren. » mehr

Der Arbeitskreis Schule Wirtschaft im Landkreis Haßberge hat mit Schulrätin Susanne Vodde vom Staatlichen Schulamt Haßberge (links) und Katharina Hoff, Leiterin der Aus- und Weiterbildung bei den Fränkischen Rohrwerken Königsberg, ein neues Führungsteam. Foto: Ulrike Langer

27.02.2018

Wirtschaft braucht Hand- und Kopfwerker

Schulrätin Susanne Vodde und Katharina Hoff von den Fränkischen Rohrwerken bilden das neue Führungsduo im Arbeitskreis für Schule und Wirtschaft. Als künftige Herausforderung sehen sie die Digitalisierung. » mehr

Das Vokalensemble des FRG.

02.07.2018

Schüler rocken die Aula

Das Friedrich-Rückert-Gymnasium überzeugt beim Sommerkonzert mit vocalem aber auch instrumentalem Können. Die Zuhörer jedenfalls sind restlos begeistert. » mehr

Schöne Bescherung kurz vor der Autobahn

20.10.2017

Schöne Bescherung kurz vor der Autobahn

Knetzgau - Knapp zwei Stunden blockiert war am Freitagnachmittag die Auffahrt zur Maintalautobahn A 70 in Knetzgau. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz Teuschnitz

Misereor-Fastenaktion in Teuschnitz | 17.03.2019 Teuschnitz
» 11 Bilder ansehen

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach Auerbach

Männerballett Teuschnitz gewinnt in Auerbach | 17.03.2019 Auerbach
» 13 Bilder ansehen

Vermisstensuche an der Rodach Kronach

Suchaktion an der Rodach | 16.03.2019 Kronach
» 22 Bilder ansehen

Autor

Christiane Reuther

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
13. 02. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".