Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hassberge

Abfuhr am Ticketautomaten

Auf der Bahnstrecke von Bamberg nach Ebern kommt es häufig zu Unstimmigkeiten wegen des Ticketerwerbs im Zug. Agilis-Pressesprecher Michael Rieger erklärt die Regelungen.



Lena Siegel,  Ruppach
Lena Siegel, Ruppach   » zu den Bildern

Ebern - Sei es aus Freude am Bahnfahren, der Umwelt zuliebe, weil man das Auto einfach mal in der Garage stehen lassen möchte oder weil die Zugverbindung so günstig ist: Viele Frauen und Männer, Schüler und Studenten nutzen die Agilis-Bahnstrecke zwischen Bamberg und Ebern, darunter sehr viele Pendler. Doch eine Fahrt mit Fahrkarte erweist sich häufig als gar nicht so einfach wie gedacht: Die Ticketautomaten machen die meisten Probleme.

Der moderne Touchscreen und die viele Knöpfe machen in so manchen Gebieten sogar einen eigenen VHS - Kurs zur Bedienung erforderlich. "Ich empfinde die Automaten als schwer bedienbar. Es ist auch schon oft vorgekommen, dass ich von älteren Passagieren gebeten worden bin, ihnen beim Lösen des Tickets zu helfen", erklärt Lena Siegel, die selbst täglich wegen ihres Studiums die Strecke zwischen Ebern und Bamberg pendelt. "Selbstverständlich kann man auch einen Kontrolleur in der Bahn nach Hilfe fragen, doch da ist es schon oft vorgekommen, dass die sehr herablassend reagiert haben".

Hürden überwinden

Das ist jedoch nur eine der Hürden, die man bei einer Fahrt mit der Bahn überwinden muss. Viele Fahrgäste empfingen es als sehr angenehm, dass man sich bei Bedarf auch direkt am Ticketautomat im Zug selbst einen Fahrschein lösen kann. Doch nicht an allen Haltestellen funktioniert dieser Automat in der Bahn.

"Das Lösen der Fahrkarten direkt im Zug ist auf der Strecke von Bamberg nach Breitengüßbach nicht möglich", weiß Lena Siegel. Dies hat schon oft zu Verwirrungen geführt. "Teilweise mussten die Passagiere wieder aussteigen und sich außerhalb des Zuges ein Ticket besorgen. Dies hatte dann zur Folge, dass sie den Zug verpassten", berichtet die Studentin. So kommt es vor, dass unwissende Fahrgäste 40 Euro Strafe zahlen müssen, weil sie kein gültiges Ticket bei der Kontrolle kurz nach Bamberg besitzen - obwohl sie durchaus gewillt waren, einen Fahrschein zu erwerben, sobald der Automat im Zug wieder funktioniert.

Der Grund für diese Regelung ist vielen nicht klar. Michael Rieger, Pressesprecher von agilis, klärt auf: "Wir informieren die Fahrgäste bereits per Aushang an den Stationen, per Abbildung in unseren gedruckten Streckenfahrplänen und auch auf der agilis-Website". Er erklärt dazu: "Parallel zu den agilis-Zügen verkehren Regionalexpresszüge der Deutschen Bahn auf dem genannten Streckenabschnitt. Laut Vorgabe des Verbunds dürfen wir an Bord unserer Züge auf Strecken innerhalb des VGN-Gebiets mit Parallelverkehr keine VGN-Tickets verkaufen. Fährt also ein Fahrgast von Bamberg nach Breitengüßbach, muss er seinen VGN-Fahrschein bereits vor Fahrtantritt lösen".

So kann also an den Stationen Bamberg, Hallstadt und Breitengüßbach kein Ticket direkt in der Bahn erworben werden. Auch wenn diese Regelung nicht unbedingt jeder versteht: Die Fahrgäste müssen wohl schlicht damit leben.

Informationen und Details zum Ticketerwerb

Auf der Strecke zwischen Ebern und Baunach können uneingeschränkt Tickets direkt am Automat im Zug gelöst werden.

Im Netz "agilis Mitte"ist kein Verkauf von Tickets an Bord der Züge möglich. Zu diesem Netz gehören die Stationen Bamberg, Hallstadt und Breitengüßbach.

Die Tickets können vor Fahrtantritt bei den Verkaufsstellen, den Stationsautomaten und auch im Onlineshop der agilis erworben werden.

Generell gilt, sich bereits vor Fahrtantritt über das benötigte Ticket zu informieren und sich rechtzeitig am Bahnsteig einzufinden, um dort einen Fahrschein lösen zu können.

Mehr Informationen bezüglich des Ticketverkaufs bei agilis kann man sich bei den Informationsschaltern am Bahnhof einholen, oder auf der Internetseite nachlesen:

www.agilis.de/tickets_und_reise/tickets_kaufen/

Bei weiteren Fragen kann man sich telefonisch an einen Mitarbeiter von agilis wenden: 0800/5892840


Autor

Von Amelie Heinzel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 02. 2013
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Bahn AG Onlineshops Passagiere Passagiere und Fahrgäste Pendler Schienenstrecken Studenten Touchscreens Züge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In Reckendorf kündigte die Agilis das frohe Ereignis bereits auf Plakaten an.

24.08.2016

Rückkehr auf die Schiene

So wie es aussieht, kann der Zugverkehr in Ebern fristgerecht in den Morgenstunden des 4. September wieder starten. Zunächst ist dann wieder alles beim Alten - inklusive Fahrplan. » mehr

Die Ortseinfahrt Ebern aus Richtung Gleusdorf kommend gesehen. Dort werden dem Ortschild 70 km/h vorgelagert, weil die Einfahrt zum "Mannlehn" vorhanden ist und der Verkehr rechtzeitig abgebremst werden soll. Foto: Will

12.12.2018

Kreisstraße HAS 51 ist wieder frei

Der Itzgrund ist nun wieder über den Landsbach zu erreichen. Bei strahlendem Sonnenschein und winterlichen Temperaturen wurde er dem Verkehr übergeben. » mehr

In den Katakomben des Hallenbades informierte Bürgermeister Thomas Stadelmann (links) über den technischen Zustand des Hallenbades. Auch Landrat Wilhelm Schneider (3. v. r.) und MdL Steffen Vogel (rechts) machten sich ein Bild.

07.04.2019

In den letzten Zügen

Seit den 70er-Jahren lernen Kinder im Zeiler Bad das Schwimmen. Das schließt im Sommer wegen vieler Mängel. Politiker suchen gemeinsam nach Mitteln für einen Ersatz. » mehr

Flusskreuzfahrt

10.04.2017

Zeitdruck auf dem Main: Kreuzfahrtschiffe stoßen zusammen

Zwei Schiffe sind auf dem Main bei Eltmann zusammengestoßen. Die Wasserschutzpolizei Bamberg nennt Zeitdruck als Ursache. » mehr

Spannung vor dem großen Umstieg

04.12.2015

Ebern: Spannung vor dem großen Umstieg von Zug auf Bus

Die Farbe Grün kennen Agilis-Kunden bereits: Deshalb sollen sie auch im Schienenersatzverkehr ab Januar danach Ausschau halten. Dann fahren allerdings Busse, und zwar vom Omnibusverkehr Franken. » mehr

In der Gymnasiumstraße steht es: Die Umleitung der Hambach-Baustelle kann nicht mehr über den Landsbach (links) erfolgen - Autofahrer werden über die B 279 gewiesen. Doch auch dort gibt es Baustellen. Foto: Tanja Kaufmann

27.07.2018

Umleitung, wohin das Auge blickt

Nach den Vollsperrungen am Hambach und ab Montag auch am Landsbach und in Oberelldorf wird es langsam eng. In Eyrichshof spürt man bereits die Auswirkungen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald Steinbach am Wald

Neues Freizeit- und Tourismuszentrum Steinbach am Wald | 19.09.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Kinderwünsche an König Tessmer

Kinderwünsche an König Tessmer | 19.09.2019 Coburg
» 12 Bilder ansehen

Kronach: Brand in Sägewerk

Kronach: Großbrand in Sägewerk | 16.09.2019 Kronach/Höfles
» 26 Bilder ansehen

Autor

Von Amelie Heinzel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 02. 2013
00:00 Uhr



^