Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hassberge

Auszeichnung für Rosis Natur-Weg

Gut besucht war am Sonntag der Oktobermarkt mit Apfelfest. Neben dem vielfältigen Angebot erwartete die Besucher am Vormittag eine besondere Veranstaltung.



Oktobermarkt in Ebern
  Foto: Janina Reuter-Schad

14.10.2019 - Oktobermarkt in Ebern - Foto: Janina Reuter-Schad

Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern
Oktobermarkt in Ebern

Ebern - Temperaturen über der 20-Grad-Marke, Sonne satt und in allen Farben funkelndes Herbstlaub - der fast schon spätsommerlich
anmutende vergangene Sonntag lockte viele Besucher auf den Eberner Marktplatz. Hier fanden der Oktobermarkt sowie das Apfelfest des Bund Naturschutzes statt. Ein Höhepunkt stand schon am Vormittag an, als die Stadt Ebern mit der Tourist-Information für den Wanderweg "Der Natur auf der Spur mit Rosi" im ehemaligen Standortübungsplatz offiziell die Auszeichnung als Projekt der "UN Dekade biologische Vielfalt" erhielt.

UN Dekade biologische Vielfalt

"Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für biologische Vielfalt erklärt", heißt es auf der Website unter www.undekade-biologischevielfalt.
de. "Die Staatengemeinschaft ruft damit die Weltöffentlichkeit auf, sich für die biologische Vielfalt einzusetzen."

 

Stolz nahm Bürgermeister Jürgen Hennemann die Urkunde aus den Händen des stellvertretenden Landrats Oskar Ebert entgegen. Gekommen waren zur Auszeichnungsfeier etliche Ehrengäste sowie Vertreter der Stadt und des Bund Naturschutzes.

 

Jürgen Hennemann sieht die Auszeichnung als Ansporn, in Ebern weitere Maßnahmen durchzuführen, die dem Schutz und Erhalt der Biodiversität dienen. Dadurch, dass Ebern eine der zehn Projektgemeinden beim "Marktplatz der biologischen Vielfalt" ist, seien weitere Maßnahmen schon in der Planung. So war Florian Lang, der Projektmanager vom "Marktplatz der biologischen Vielfalt" eingeladen, um mit seinem Info-Stand interessierte Bürger zum Thema Biodiversität und Artenschutz zu informieren, was auch gut angenommen wurde.

Abgesehen von der Auszeichnung lockten selbst gebackene Kuchen, Kaffee, frischer, vor Ort gepresster Apfelsaft sowie der Apfelschäl-Wettbewerb unzählige Besucher in die Rathaushalle und den Rathaushof. Hier drehte sich alles um den Apfel. Gegenüber bei den Rummelsbergern konnte man sich, getreu dem Motto "Komm und spiel mit", bei den verschiedensten Attraktionen austoben und ebenfalls Kaffee und Kuchen genießen.

Um den Neptunbrunnen herum reihten sich wieder die Marktstände von Direktvermarktern aneinander. Ob Fruchtsäfte, Honig, Käse, frisches Obst oder Kürbisse - hier gab es jede Menge saisonale und regionale Produkte.

Ebenso standen hier die verschiedensten Apfel- und Birnensorten zum Begutachten bereit. Durch einen Pomologen konnten selbst mitgebrachte, unbekannte Apfelsorten bestimmt werden. Seit Jahren schon wird dieses Angebot sehr gut angenommen.

Wer über den Markt schlenderte, entdeckte zudem noch Stände mit herbstlichen Blumenpflanzen, Seifen, Marmeladen, herbstlicher und sogar schon winterlicher Dekoration sowie Bekleidung und Schmuck.

Auch ein Abstecher zum Bücherflohmarkt im Pfarrzentrum, ins Heimatmuseum zur Ausstellung des Gymnasiums oder am späten Nachmittag in die Xaver-Mayr-Galerie zu den Vorträgen des Foto-Creativ-Kreises "Eberner Originale" und "Der Kufi" lohnte sich. Zudem ehrte der Foto-Creativ-Kreis Ebern zu Beginn der Vorträge noch die Gewinner der Foto-Rallye, die im Sommer stattgefunden hatte.

So tummelten sich durch das vielseitige Programm viele Besucher bis in die Abendstunden hinein auf dem Marktplatz und in der Stadt.

—————

Weitere Fotos finden sich auch online

unter www.np-coburg.de

Autor

Janina Reuter-Schad
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 10. 2019
21:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biodiversität Biologie Bürger Fruchtsäfte Jürgen Hennemann Kaffee Marktplätze Nationen Naturschutz Obst Oskar Ebert Städte UNO
Ebern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ernte erlaubt und erwünscht

30.09.2019

Ernte erlaubt und erwünscht

Mit dem Ziel, dass das Obst möglichst auch eine Verwertung erfährt, stellt die Stadt Ebern bestimmte gemeindliche Obstbäume den Bürgerinnen und Bürgern für den Eigenverbrauch zur Verfügung. » mehr

SPD Ortsvereinsvorsitzender Eckart Roeß (re.) gratuliert nach der einstimmigen Nominierung von Bürgermeister Jürgen Hennemann zur Kommunalwahl 2020.

10.10.2019

Eberner SPD nominiert Jürgen Hennemann

Ebern - Jürgen Hennemann will als Bürgermeister von Ebern weitermachen, und die SPD unterstützt ihn dabei: Einstimmig wurde Hennemann bei einer Versammlung des Eberner SPD-Ortsvereins nominiert. » mehr

Jürgen Hennemann vor dem Eberner Rathaus. Der amtierende Bürgermeister möchte seine Arbeit auch nach der Wahl 2020 weiter fortführen. Die Unterstützung der Eberner SPD hat er. Archivfoto: Tanja Kaufmann

04.07.2019

Hennemann tritt wieder an

Der Eberner Bürgermeister will seine Arbeit auch nach 2020 fortführen. Die SPD Ebern hat ihn einstimmig für eine erneute Kandidatur nominiert. » mehr

Diese ehemalige Telefonzelle wird an diesem Donnerstag aus dem Schongau nach Ebern gebracht.	Foto: privat

26.09.2019

Ein zweites Leben

Die Stadt Ebern bekommt in Kürze wieder eine Telefonzelle. Allerdings nicht zum Telefonieren. Als Bücherbox soll sie die Lust am Lesen fördern. » mehr

Biologin Ann-Kathrin Bröger vom Wildbienenmanagement und MSC-Biologin Sophia Hochrein (von links) bei ihrer aktuellen Arbeit bei der Auswertung der Renaturierung am Obermain und der Rücknahme der Versteinerung an der Isar.	Fotos: Günther Geiling

13.11.2018

Reiche Vielfalt, auch an Ideen

Dr. Klaus Mandery hat eine Million Leichen im Keller. So viele Insekten lagern im Institut für Biodiversitätsinformation in Alkohol. Beste Grundlage für ein Modellprojekt, für das die Stadt Ebern nun ausgewählt worden is... » mehr

Einen ersten Test zur Handhabung des von der SPD gespendeten neuen Gießkannenwagens machten Stadträtin Irene Jungnickl, Stadtrat Werner Freibott und Bürgermeister Jürgen Hennemann im Eberner Friedhof bei schöner Abendsonne. Bild: SPD Ebern

24.10.2019

Neue Gießkannen-Wagen am Eberner Friedhof

Dank des Hilfsmittels kann das Wasser nun einfacher zu den Gräbern transportiert werden. Nach der Testphase sollen auch andere Friedhöfe solche Wagen bekommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Janina Reuter-Schad

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 10. 2019
21:36 Uhr



^