Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Baunacher Faschingszug fällt aus

Der Ortskulturring richtet die Traditionsveranstaltung nicht mehr aus. Nun sucht man Nachfolger.



Der Faschingswagen des OKR, die Stufenburg. Er fuhr 2017 letztmalig mit (Foto), 2018 also schon nicht mehr. Foto: Michel
Der Faschingswagen des OKR, die Stufenburg. Er fuhr 2017 letztmalig mit (Foto), 2018 also schon nicht mehr. Foto: Michel  

Baunach - "BunaHu Ihr Närrinnen und Narren, bekannt sollte es schon lange sein. Der OKR Baunach richtet keinen Faschingsumzug mehr aus. (…) Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre langjährige Treue bei der Teilnahme am Baunacher Faschingsumzug. Wir wünschen allen eine närrische Faschingszeit." Diese Nachricht auf der Webseite des Ortskulturrings Baunach rüttelt auf. Was ist da los?

Der 51. Faschingsumzug im Vorjahr sollte der letzte sein, der vom Ortskulturring (OKR) Baunach organisiert wurde. Schon lange hatte das kleine Team angekündigt, diese Aufgabe abgeben zu wollen. "Für bare Münze hat das aber scheinbar niemand genommen", erklärt Schriftführer Michael Bauer. Und nun geht der OKR den letztmöglichen Schritt: 2019 fällt der Faschingsumzug aus. Das hatte sich angedeutet. Bei einer OKR-Versammlung Mitte des Jahres 2017 hieß es schon, dass eine Fortführung dieser Traditionsveranstaltung von der tatkräftigen Mithilfe und auch Teilnahme von Baunacher Vereinen abhängig sein wird. Waren doch beim 50-jährigen Jubiläumsumzug gerade einmal zwölf ortsansässige Organisationen und die beiden Musikvereine mit dabei gewesen.

"Von anderen Vereinen waren Ambitionen da, die Organisation zu übernehmen, das hat sich allerdings wieder zerschlagen", so Bauer weiter. "Der Aufwand ist immer größer geworden, insbesondere aufgrund der vielen Auflagen und Richtlinien." Und ein wichtiger Punkt kommt auch noch hinzu: "Die alten Akteure werden immer weniger und können sich zugleich immer weniger mit dem Umzug identifizieren", meint Bauer. Wurden doch die teilnehmenden Wägen immer größer, die Musik immer lauter.

"Für das Jahr 2020 steht für jeden Verein am Ort die Option offen, den Umzug auszurichten. Und wir vom OKR stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite."

Bürgermeister Ekkehard Hojer findet den Ausfall schade - auch, weil die Stadt bereits die Verantwortung und den größten Teil des Auf- und Abbaus übernommen habe. "Baunach verliert ein Highlight, das weit über unsere Grenzen bekannt war. Über viele Jahre hat der OKR den Zug ehrenamtlich und uneigennützig organisiert, dafür vielen Dank und meinen Respekt. Wir müssen nun versuchen, einen Verein - vom Vereinszweck wäre der Faschingsclub Narretei eventuell der richtige - zu finden, der bereit wäre die Organisation zu übernehmen, die Unterstützung der Stadt Baunach sichere ich auf jeden Fall zu. Vielleicht müssen wir auch wieder ein bisschen zurückrudern. Wir brauchen bestimmt nicht immer die größten Traktoren und Anhänger mit möglichst viel Alkohol und lauter Discomusik. Ein etwas kleinerer Faschingszug kann auch recht schön sein. Und die Baunacher Werbegemeinschaft hat auch schon signalisiert, dass sie unterstützend eingreifen werden. Hoffen wir, dass wir erfolgreich sind."

Autor

Johannes Michel
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 02. 2019
21:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Elektronische Musik Karnevalsumzüge Michael Bauer Musikvereine Münzen Nachrichten Traktoren Webseiten
Baunach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Mehrmals in ein geparktes Auto fuhr am Montagvormittag ein 57-jähriger Autofahrer in Baunach.	Foto: News5

25.12.2018

Mann in Baunach rastet aus

Am Vormittag des Heiligen Abends rammt ein 57-jähriger Autofahrer in einer Wohnsiedlung mehrmals absichtlich ein geparktes Fahrzeug. Dann flieht er vor der Polizei. » mehr

Auch die Arbeitsutensilien des Schnitzers lassen sich in Baunach bewundern.

04.12.2018

Kleine Kunstwerke mit großer Wirkung

Das Krippenmuseum in Baunach zeigt eine Sonderausstellung: Zu sehen sind die Krippen des Bamberger Schnitzers und Krippenbauers Walter Hamatschek. » mehr

Dieter Fürth (rechts) war langjähriger Sitzungspräsident. Er gehörte auch zu den ersten Mitwirkenden beim Rentweinsdorfer Fasching, der erstmals am 28. Januar 1989 die Bühne im Marktsaal eroberte. Archivfotos: Horst Schneider

27.01.2019

Großes Helau im Marktsaal

Heute vor genau 30 Jahren fand die erste Faschingssitzung der Rentweinsdorfer vereine statt. Ein Ende des närrischen Treibens ist nicht abzusehen. » mehr

70 Jahre gehören Reinhard Cichon, Adolf Frembs und Adolf Schorn (von rechts) zum FCR.

12.10.2018

Sportfreunde feiern 90 Jahre

Der Fußballclub Sportfreunde Rentweinsdorf feiert sein 90-jähriges Bestehen. Beim Festabend werden langjährige Mitglieder geehrt. » mehr

Kleine Stände luden zum Bummeln ein.

02.07.2018

Entspannte Straßenmusik statt harter Bässe

In Baunach fand am Wochenende das erste Stadtfest mit neuem Konzept statt. Die Premiere, die auch für Ebern als Vorbild dienen könnte, überzeugte durchweg. » mehr

Die Gastgeber der Weisachtaler Blasmusik mit Dimitry Braudo am Taktstock zeigten, dass sie sich schon richtig auf ihr Jubiläum vorbereitet haben.	l Fotos: Will

22.04.2018

Bläser begrüßen den Frühling musikalisch

Gemeinsam mit der Stadtkapelle Seßlach unter ihrem Dirigenten Michael Bauer begeistern die Weisachtaler bei sommerlichen Temperaturen. Doch nicht nur die Musik steht an diesem Abend im Fokus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gesundheitstag in Coburg

Gesundheitstag in Coburg | 17.02.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Büttenabend in Rothenkirchen

Büttenabend in Rothenkirchen | 16.02.2019 Rothenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Büttenabend in Kronach

Büttenabend in Kronach | 16.02.2019 Kronach
» 23 Bilder ansehen

Autor

Johannes Michel

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 02. 2019
21:10 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".