Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Hassberge

Blick auf ein spannendes Jahr

Haßfurt hat 2020 Großes vor: Die Kreisstadt richtet den "Tag der Franken und die "Unterfränkischen Kulturtage" aus.



Der Neujahrsempfang der Stadt Haßfurt auf dem Marktplatz war sehr gut besucht.	Foto: Christiane Reuther
Der Neujahrsempfang der Stadt Haßfurt auf dem Marktplatz war sehr gut besucht. Foto: Christiane Reuther  

Haßfurt - Es ist ein längst lieb gewordener Brauch, zu Beginn eines neuen Jahres auf dem Marktplatz in Haßfurt zusammenzukommen und sich persönlich mit einem Handschlag ein gutes neues Jahr zu wünschen. Der Neujahrsempfang am Mittwochabend war eine Einstimmung auf das kommende Jahr, als bei Einbruch der Dämmerung der evangelische Posaunenchor unter der Leitung von Detlef Raudszus aufspielte, Bürgermeister Günther Werner seine Ansprache hielt und Pfarrerin Sabine Hopperdietzel und Stadtpfarrer Stephan Eschenbacher das neue Jahr unter Gottes Segen stellten. Freunde und Bekannte trafen sich, tranken gemeinsam einen Punsch und tauschten sich aus.

Bürgermeister Werner wünschte allen ein gesundes, erfolgreiches und vor allem friedliches neues Jahr. Er freute sich, dass sich wieder so viele Bürger, Vertreter der Kirchengemeinschaften, Vereine und Verbände eingefunden hatten, die ein Zeichen gelebter Gemeinschaft demonstrierten und ihre Verbundenheit mit der Kreisstadt zeigten. Werner überbrachte zunächst Grüße aus der Partnerstadt Pierrelatte in Frankreich, wo gegenseitig ein reger freundschaftlicher Kontakt gepflegt werde. Laut Mitteilung des französischen Amtskollegen Alain Gallu werde im Laufe des Jahres die Umbenennung einer Straße in "Place de Haßfurt" als Zeichen tiefer, freundschaftlicher und europäischer Verbundenheit der fränkischen Partnerstadt gewidmet.

Der Bürgermeister verwies auf den "Tag der Franken" und die "Unterfränkischen Kulturtage", für die die Stadt Haßfurt mit zahlreichen Kulturveranstaltungen im Sommer Gastgeber sei. Als besonderer Gast wird der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder erwartet. In diesem Sinne sprach Werner seinen aufrichtigen Dank all denen aus, die sich dafür engagieren, dass das "kulturelle und wirtschaftliche Herz" der Stadt weiter am Pulsieren bleibe. Aber auch dem sozialen und caritativen Ehrenamt der Bürger sowie dem Engagement in allen Vereinen und sonstigen Organisationen galt ein großer Dank. Werner ging auf Themen ein, die ihm für seine Mitbürger besonders am Herzen liegen. Da sei vor allem die barrierefreie Umgestaltung des Bahnhofes lobend erwähnt. Die Stadt Haßfurt möchte sich dem digitalen Zeitalter nicht verschließen und seine Bürger an dessen Entwicklung teilhaben lassen, wie der Bürgermeister versicherte und auf das "Smart Green City"-Projekt verwies.

"Füreinander da sein, sich gegenseitig unterstützen, mit Nächstenliebe, tolerant und unvoreingenommen auf seine Mitmenschen zugehen, Respekt voreinander zu haben und andere wertzuschätzen, muss in unserer Gesellschaft vorgelebt werden", sagte der Bürgermeister. Heimat sei aus seiner Sicht kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander. "Sie ist die beste Basis für ein gutes Zusammenleben im Hier und Jetzt und in Zukunft", so Werner. Der Zusammenhalt in der offenen Gesellschaft dürfe nicht aus den Augen verloren gehen. Nur wenn es gelinge, individuelle Freiheit und Gemeinsinn zu verbinden, gehe es laut Bürgermeister dem Land weiterhin gut. "Wir sind stolz darauf, seit über 70 Jahren in Frieden leben zu dürfen, das haben wir insbesondere der Europäischen Union zu verdanken, dem Zusammenschluss vieler Völker und Nationen", bemerkte das Stadtoberhaupt, das mit einem Zitat von Hermann Hesse seine Ansprache beendete: "Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

Neben der Ansprache des Bürgermeisters stand auch eine kleine Andacht im Mittelpunkt. Pfarrerin Sabine Hopperdietzel und Stadtpfarrer Stephan Eschenbacher segneten gemeinsam nach einem geistlichen Impuls die Anwesenden. Die beiden Trompeter Sebastian Raab und Markus Lenhardt beendeten mit festlichen Klängen, gespielt aus luftiger Höhe, die offizielle Feier.

Autor

Christiane Reuther
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 01. 2020
13:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Europäische Union Evangelische Kirche Freunde und Bekannte Günther Werner Hermann Hesse Kulturtage Kulturveranstaltungen Markus Söder Nächstenliebe Pfarrer und Pastoren Stephan Eschenbacher Städte Trompeter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Haßberge dürfen sich 2020 auch auf "Maddin" Schneider freuen. Foto: dpa

09.12.2019

Kleine Bühne, große Namen

"Vielfalt macht Programm": Haßfurt holt 2020 bekannte Künstler für sein Kulturprogramm in die Stadt. » mehr

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. So präsentierte Petra Zirkler vom Kulturamt Haßfurt live (links) schon einmal den großen Open-Air Kabarett- und Comedy-Abend am 4. Juli 2020 im Rahmen der unterfränkischen Kulturtage in Haßfurt. Mit im Bild Bürgermeister Günther Werner und Silke Brochloß-Gerner, Leiterin Kultur und Tourismus, die das Programm für den "Tag der Franken" am 5. Juli sowie weitere Veranstaltungen erarbeitet. Foto: Langer

15.11.2019

Haßfurt freut sich auf den Tag der Franken

Bürgermeister Günther Werner kann sich auf ein kulturell spannendes Jahr 2020 freuen. Unter anderem finden vom 25. Juni bis 4. Juli die unterfränkischen Kulturtage statt. » mehr

Claudia Nowak aus Wonfurt arbeitet ab sofort mit einer halben Stelle als Pastoralreferentin in der Pfarreiengemeinschaft Sankt Kilian Haßfurt.

10.09.2019

Herzliches Willkommen für Claudia Nowak

Die Nachfolge von Markus Fastenmeier ist geregelt. Am Sonntag hat die Gemeinde die neue Pastoralreferentin feierlich in ihr Amt eingeführt. » mehr

Der langjährige Haßfurter Kommunalpolitiker Erich Hess feierte seinen 90. Geburtstag. Zum Ehrentag gratulierten neben der Ehefrau Marianne Haßfurts Bürgermeister Günther Werner (links) und Landrat Wilhelm Schneider (rechts). Foto: Reuther

02.02.2020

Erich Hess feiert seinen 90. Geburtstag

Der ehemalige Kreisrat, Stadtrat und dritte Bürgermeister der Stadt Haßfurt konnte jüngst zahlreiche Gäste begrüßen. » mehr

Der Priester (Paula Kaufmann, links) prüft im Tempel, ob Levi (Josephina Jüngling) Aussatz hat.

21.05.2019

Ein Lehrstück über Dankbarkeit

70 Kinder und Jugendliche führen in der Haßfurter Stadthalle ein Musical über den an Lepra erkrankten Jonathan auf. Dieser wird von Jesus geheilt und zeigt sich dafür dankbar. » mehr

Haßfurt, die Stadt mit dem Herz, soll sich zur "Smart Green City" entwickeln. Dafür erhält sie sehr hohe Fördersummen.

18.09.2019

Maximale Fördersumme

Haßfurt soll sich zur "Smart City" entwickeln. Nun kann sich die Stadt über finanzielle Zusagen freuen. Bürgermeister Werner macht das Thema zur Chefsache. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Büttenabend Ludwigsstadt

Büttenabend Ludwigsstadt | 17.02.2020 Ludwigsstadt
» 10 Bilder ansehen

Faschingsumzug Baunach

Faschingsumzug Baunach | 17.02.2020 Baunach
» 11 Bilder ansehen

BBC Coburg - Baunach Young Pikes 57:90 Coburg

BBC Coburg - Baunach Young Pikes 57:90 | 15.02.2020 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Autor

Christiane Reuther

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 01. 2020
13:46 Uhr



^