Topthemen: NP-FirmenlaufSerie: Mein CoburgVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Hassberge

Brüder handeln mit Rauschgift

Seit Freitag sitzen zwei Männer im Alter von 26 und 28 Jahren in Untersuchungshaft. Sie stehen im Verdacht, schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben.



Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat zwei Männer im Alter von 26- und 28-Jahren festgenommen. Bei diesen fanden die Beamten Haschisch und Kokain. Symbolfoto: BortN66/Adobe Stock
Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat zwei Männer im Alter von 26- und 28-Jahren festgenommen. Bei diesen fanden die Beamten Haschisch und Kokain. Symbolfoto: BortN66/Adobe Stock  

Kreis Haßberge - Im Zuge ihrer Ermittlungen ist die Kripo Schweinfurt zwei Brüdern aus dem Landkreis Haßberge auf die Schliche gekommen. Der Verdacht: Ein reger Handel mit Rauschgift. Dieser scheint sich zu bestätigen, denn die beiden Männer wurden am vergangenen Donnerstag bei einem Rauschgiftgeschäft vorläufig festgenommen.

Bei den folgenden Wohnungsdurchsuchungen entdeckten die Beamten allein in der Wohnung des Älteren, 28 Jahre alten Mannes, neben Rauschgiftutensilien fast 49 Cannabissetzlinge. Zudem wurden auch 700 Gramm Haschisch und 70 Gramm Kokain sicherstellt.

"Während der Durchsuchungsaktion ergaben sich zudem noch Hinweise auf einen weiteren Tatverdächtigen, der als Untermieter im Wohnanwesen des älteren Bruders lebt", so berichtet die Polizei. In der Wohnung des jüngeren, 26-jährigen Bruders stellten die Beamten ebenfalls am Donnerstag zwei Aufzuchtzelte mit Elektroanlagen und erntereifen Marihuanapflanzen sowie zwei Schreckschusswaffen sicher.

"Während der Untermieter nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, wurde gegen die beiden Brüder auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg am Freitag Untersuchungshaftbefehl wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge erlassen", teilt die Polizei in ihrer Pressemeldung abschließend mit. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
11:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Betäubungsmittel Brüder Handel und Vertrieb Polizei Staatsanwaltschaft Bamberg
Kreis Haßberge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch, wenn die Fallzahlen leicht steigen - der Eberner Dienststellenleiter Siegbert Weinkauf gibt Entwarnung: "Die Erhöhung der Fallzahlen ist ausschließlich zweier Sachbeschädigungs-Serien im Frühjahr 2017 in Ebern geschuldet". Symbolbild: Adrian/Adobe Stock

30.03.2018

Sicherer, als die Zahlen glauben machen

Die Straftaten im Bereich Ebern sind im Jahr 2017 zwar leicht angestiegen. Doch die meisten davon richten sich nicht gegen Personen. Die Mehrheit der Fälle umfasst Sachbeschädigungen. » mehr

Penetrant, aber selten aggressiv

13.01.2017

Penetrant, aber selten aggressiv

In Hofheim hat die Polizei einen "Reichsbürger" verhaftet. Ärger mit Anhängern der Bewegung gibt es häufiger - vor allem die Behörden machen damit ihre Erfahrungen. » mehr

Es "blitzt" wieder, und zwar inner- wie außerorts.	Foto: S. Engels/AdobeStock

16.04.2018

Ab morgen blitzt es

Von Mittwoch bis Donnerstagmorgen läuft der "Blitzmarathon" in Bayern. Die Radarstellen sind vorab bekannt. » mehr

Damit Ersthelfer keine Opfer werden

27.02.2018

Damit Ersthelfer keine Opfer werden

Der schreckliche Unfall vom Wochenende hat es gezeigt: Helfen kann tödlich sein. » mehr

Hoffnungslos verkeilt, bekam der Fahrer sein Vehikel nicht mehr frei. Die Feuerwehr musste anrücken und ihn aus der misslichen Lage befreien. Foto: Ruprecht

23.01.2018

Feuerwehr muss Laster bergen

Die Bahnunterführung am Ziegelbrunn ist ein Hindernis für viele Wagen. So hat auch am Dienstag wieder ein Fahrer die Höhe seines Fahrzeugs unterschätzt. Er bleib stecken. » mehr

Ein Regenschirm schützt. Mühe, ihn festzuhalten, hatte man kaum.

03.01.2018

Haßberge kommen glimpflich davon

Orkan Burglind richtet auch in Unterfranken teils große Schäden an. Obwohl in der Region die Rettungskräfte einige Male ausrücken, melden die Behörden keine Verletzten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

VfL Frohnlach - SC Sylvia Ebersdorf 2:2

VfL Frohnlach - SC Sylvia Ebersdorf 2:2 | 20.07.2018 Frohnlach
» 26 Bilder ansehen

Schlossplatzfest Coburg 2018

Schlossplatzfest Coburg 2018 | 20.07.2018 Coburg
» 35 Bilder ansehen

Kundgebung für ein humanes Europa Coburg

Kundgebung für ein humanes Europa | 19.07.2018 Coburg
» 39 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 07. 2018
11:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".