Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Hassberge

Cynthia Derra bleibt im Amt

Der CSU-Ortsverband Breitbrunn hat bei seiner jüngsten Wahl kaum etwas verändert.



Der neu gewählte Vorstand der CSU-Breitbrunn mit (von links) Günther Geiling, Julia Baum, Vorsitzender Cynthia Derra, Heidi Müller-Gärtner, Renate Derra und Michael Geiling. Foto: Geiling
Der neu gewählte Vorstand der CSU-Breitbrunn mit (von links) Günther Geiling, Julia Baum, Vorsitzender Cynthia Derra, Heidi Müller-Gärtner, Renate Derra und Michael Geiling. Foto: Geiling  

Breitbrunn - Im Mittelpunkt der Jahresversammlung des CSU-Ortsverbandes Breitbrunn stand die Neuwahl des Ortsvorstands. Dabei wurde die bisherige Vorsitzende Cynthia Derra einstimmig im Amt bestätigt. Zu Stellvertretern wurden Julia Baum und Günther Geiling gewählt.

In ihrem Rechenschaftsbericht nannte Vorsitzende Cynthia Derra die Veranstaltung mit dem damaligen Justizminister Wilfried Bausback im Gemeindezentrum in Breitbrunn den Höhepunkt im Rahmen der Landtags- und Bundestagswahlen. Im Rahmen einer Radtour durch die Orte der Veranstaltungs-Gemeinschaft Ebelsbach habe man aber auch kommunalpolitische Themen aufgegriffen.

Vor allem habe man dabei festgestellt, dass in den letzten Jahren sehr viel in den Ausbau der Staatsstraßen in den "Heiligen Ländern" investiert wurde. Das gelte sowohl für den Ausbau der Staatsstraße 2274 von Ebelsbach nach Breitbrunn mit dem Radweg, als auch den Ausbau der Staatsstraße 2281 im Lautergrund, der nun noch von Kottendorf bis Kirchlauter weitergeführt werden soll. Aber auch der gesellige Teil sei nicht zu kurz gekommen bei einem Grillabend mit dem CSU-Ortsverband Neubrunn-Kirchlauter oder Wanderungen in die Heckenwirtschaft nach Steinbach. Für den August sei nun eine Betriebsbesichtigung bei der Auenland-Beef-GmbH vorgesehen. Anmeldungen hierzu nimmt Julia Baum entgegen. Bei der Neuwahl wurden außerdem in den Ortsvorstand gewählt: Schatzmeisterin Renate Derra; Schriftführer Michel Geiling; Beisitzer: Willibald Reich, Alfons Strätz, Heinrich Baum, Christine Kuchenmeister und Richard Kuchenmeister. Kassenprüfer wurden: Otto Schlee und Elisabeth Geiling. Zu Kreisdelegierten wurden berufen: Cynthia Derra, Julia Baum und Günther Geiling.

Die Wahlen wurden geleitet von der neuen stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden Heidi Müller-Gärtner aus Maroldsweisach, die, wie man im Rahmen der Zusammenkunft ausführte, mit 17 Jahren zur Jungen Union gekommen, 2011 in den Gemeinderat von Maroldsweisach nachgerückt und bei den Kommunalwahlen 2014 in diesem Amt bestätigt worden sei. Nach ihren Worten habe sie sich immer sehr stark für soziale Belange engagiert und sei deswegen auch im Vereinsleben aktiv. Auf der Ebene der Gemeinden und des Kreises wären gute Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Bürger wichtig und dass ihr Weg zur Arbeit nicht zu weit wäre. Aber auch die Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten oder der ärztlichen Grundausstattung wären für die Menschen von großer Bedeutung. Mit Blick auf die bevorstehende Europawahl bat sie alles zu versuchen, um die eigene Wählerschaft zu mobilisieren und damit den populistischen Gruppierungen von links und rechts keine Chancen zu geben. Europa sei für Deutschland, aber auch für Bayern sehr wichtig, wo mit Manfred Weber von der CSU erstmals ein Bayer an die Spitze Europas gewählt werden könnte.

Autor

Günther Geiling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
18:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU CSU-Ortsverbände Europawahlen Günther Geiling Heinrich Junge Union Kommunalwahlen Manfred Weber Wahlen Wahlen zum Deutschen Bundestag
Breitbrunn
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die neue Vorstandschaft der CSU Neubrunn-Kirchlauter mit (von links) Robert Muckelbauer, Johanna Muckelbauer, Norbert Reinwand, Vorsitzende Liselotte Stubenrauch, stv. CSU-Kreisvorsitzender Michael Ziegler, Eva-Maria Schmitt und Horst Gehring.	Foto: Günther Geiling

23.04.2019

Bewährte Kraft bleibt an der Spitze

Liselotte wird im Amt als Vorsitzende der CSU Neubrunn-Kirchlauter bestätigt. Bei der Jahreshauptversammlung geht es auch um die Kliniken und Bäder im Landkreis. » mehr

Walter Ziegler

18.06.2019

Fast alle wollen weitermachen

Von 26 Bürgermeistern im Landkreis Haßberge möchten 19 im Jahr 2020 gerne ihre Tätigkeit fortsetzen. Drei hören auf, einer ist sich noch nicht sicher. » mehr

Das neue Führungsteam des CSU-Kreisverbandes Haßberge mit (von links) Alexander Bergmann, Sandra Schramm, Holger Baunacher, Hedi Müller-Gärtner, Kreisvorsitzenden MdL Steffen Vogel, Digitalministerin Dorothee Bär, Günter Huppmann und Sebastian Schilling. Foto: Geiling

19.05.2019

Kreis-CSU vor Generationenwechsel

Der CSU-Kreisverband bestätigt Steffen Vogel als Vorsitzenden. Der will alte Strukturen aufbrechen und den Frauenanteil in der Partei deutlich erhöhen. » mehr

Die Geehrten (von links) Roland Kropp, Rainer Haseloff, Hans Sperber und Ulrike Trunk.

21.05.2019

SPD setzt auf bewährte Spitze

Wahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Ortsvereins Rentweinsdorf. Ulrike Trunk behält den Vorsitz. » mehr

Bei einer Pressekonferenz an diesem Donnerstag gab die Vorsitzende des SPD-Ortsverbands Maroldsweisach Susanne Kastner (Mitte) bekannt, dass der derzeitige sich Amtsinhaber Wolfram Thein bei den Kommunalwahlen 2020 wieder zur Wahl des Bürgermeisters stellt. Mit im Bild Doreen Büschel (JB).	Foto: Schuster

25.04.2019

SPD Maroldsweisach setzt auf Kontinuität

Wolfram Thein wird von seiner Partei erneut als Kandidat für das Amt des Bürgermeisters nominiert. Obwohl die Wahlen erst 2020 stattfinden, nennt er bereits konkrete Pläne. » mehr

Sebastian Ott will für die Eberner CSU ins Rennen um das Bürgermeisteramt bei den Wahlen 2020 gehen. Den Rückhalt seiner Partei hat er. Foto: Kaufmann

18.07.2018

Sebastian Ott will Bürgermeister werden

Früher als bei der vergangenen Wahl legt sich die Eberner CSU auf ihren Bürgermeisterkandidaten fest. Das Votum am Mittwochabend fällt eindeutig aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Günther Geiling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
18:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".