Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hassberge

Die Lösung liegt im Kombi-Bad

Die Schließung des Hallenbades in Zeil hinterließ im Maintal eine große Lücke. Ein Allianzbad soll diese nun füllen. Gutachter sehen in Eltmann einen günstigen Standort.



Das Zeiler Hallenbad hat Ende Juli nach 45 Jahren für immer geschlossen. Ein möglicher Ersatz soll eine Erweiterung des Freibads sein. Die Lebensregion plus favorisiert den Standort Eltmann.	Archivfoto: Christian Licha
Das Zeiler Hallenbad hat Ende Juli nach 45 Jahren für immer geschlossen. Ein möglicher Ersatz soll eine Erweiterung des Freibads sein. Die Lebensregion plus favorisiert den Standort Eltmann. Archivfoto: Christian Licha  

Zeil/Eltmann - Seit der Schließung des Hallenbades in Zeil können mehr als 900 Schüler nicht mehr zum Schwimmunterricht gehen. Wassergymnastik oder Schwimmstunden der Rheumaliga mussten gestrichen werden, weil der Terminkalender anderer Bäder bereits bis zum Rand gefüllt ist. Kinder und Jugendliche müssen weitere Wege auch bis über die Grenzen des Landkreises zurücklegen, um ihrem Sport weiter frönen zu können. Die Lösung soll jetzt in einem "Kombi-Bad" liegen - und zwar am Standort Eltmann.

Schon länger hatten Vertreter der Kommunen des Gemeindeverbundes "Lebensregion plus" - Breitbrunn, Ebelsbach, Eltmann, Kirchlauter, Knetzgau, Oberaurach, Rauhenebrach, Sand am Main, Stettfeld und Zeil am Main - über ein mögliches "Allianzbad" gesprochen. Am vergangenen Dienstag legten die Bürgermeister der Kommunen sowie Landrat Wilhelm Schneider konkrete Pläne auf den Tisch. Das geht aus einer Mitteilung der Lebensregion gezeichnet von Zeils Bürgermeister Thomas Stadelmann vom Mittwoch hervor. Das Planungsbüro HWP aus Würzburg war zuvor mit der Suche nach einem Standort für ein neues Bad beauftragt worden und hatte die "Bäderinfrastruktur" im südlichen Landkreis, darunter das sanierungsbedürftige Schulbad in Knetzgau und das Freibad Eltmann analysiert.

Aus der Studie der Gutachter geht die Empfehlung hervor, das ohnehin sanierungsbedürftige Freibad in Eltmann wieder flott zu machen und um ein Hallenbad zu erweitern. Eltmann weise, so die Begründung in der Studie, neben einer Realschule den größten Grund- und Mittelschulstandort im südlichen Landkreis auf. Zudem liege Eltmann zentral im Bezug auf die betroffenen Gemeinden und begünstige so den Pendelverkehr hin zum angedachten Kombi-Bad. Gleichzeitig solle aber auch das Hallenbad in Knetzgau saniert werden, um langfristig die Versorgung und Attraktivität zu sichern.

Um möglichst schnell Ersatz für das Zeiler Hallenbad zu schaffen, vereinbarten die Gemeindeoberhäupter, dass die Stadt Eltmann "zeitnah ein Planungskonzept mit Kostenschätzung" in Auftrag gibt. Ausgehend davon soll ein Konzept zur Finanzierung des Bades aufgestellt werden. Hierbei wird betont, dass die Stadt Eltmann das Projekt auf keinen Fall alleine schultern könne.

Da auch die Realschule Eltmann ihre Schüler in das neue Bad schicken möchte, sitzt bei diesem Projekt auch der Landkreis als Sachaufwandsträger der Schule mit im Boot. Landrat Schneider hat daher die gleiche Förderung für das Bad zugesagt, wie sie bereits für die Bäder in Ebern und Hofheim besteht.

Die Stadt Haßfurt hat jedoch, obwohl auch im Maintal gelegen, eine Beteiligung bereits abgesagt. In der jüngsten Sitzung des Stadtrates am Montag war bekannt geworden, dass die städtischen Betriebe eine Generalsanierung des Erlebnis- und Rutschbeckens im Freizeitzentrum "Welle" planen. Hier würden laut Bürgermeister Günter Werner bereits 1,25 Millionen Euro investiert.

Autor

Christian Schuster
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
18:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freibäder Hallenbäder Landräte Pendelverkehr Realschulen Schulen Schwimmbäder und Erlebnisbäder Schwimmunterricht Schülerinnen und Schüler Thomas Stadelmann Wassergymnastik Wilhelm Wilhelm Schneider
Zeil Eltmann
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bis Mitte des Jahres schwammen hier Schüler, Vereine und Kursleiter brachten ihre Mitglieder in Form. Jetzt ist das Wasser raus. Seit der Schließung des Zeiler Hallenbades sind die Gemeinden der Lebensregion plus im Maintal um einen Ersatz bemüht. Die Kosten .	Foto: Christian Licha

24.10.2019

Die schwierige Suche nach Ersatz

Gemeinden im Süden des Landkreises bemühen sich derzeit um ein Konzept für ein Allianzbad. Dabei gibt es im Hofheimer Land bereits eines. Ein Vergleich lohnt aber nur bedingt. » mehr

Ministerialbeauftragte Monika Zeyer-Müller (links) überreichte Schulleiterin Maria Eirich (rechts) die Ernennungsurkunde zur Oberstudiendirektorin.

24.10.2019

Maria Eirich ist die neue an der Spitze

Die bisherige Studiendirektorin ist bei den Schülern des Regiomontanus- Gymnasiums beliebt. Sie gilt als ausgeglichen, unaufgeregt, zugewandt und zielstrebig. » mehr

In den Katakomben des Hallenbades informierte Bürgermeister Thomas Stadelmann (links) über den technischen Zustand des Hallenbades. Auch Landrat Wilhelm Schneider (3. v. r.) und MdL Steffen Vogel (rechts) machten sich ein Bild.

07.04.2019

In den letzten Zügen

Seit den 70er-Jahren lernen Kinder im Zeiler Bad das Schwimmen. Das schließt im Sommer wegen vieler Mängel. Politiker suchen gemeinsam nach Mitteln für einen Ersatz. » mehr

Der Fraktionsvorsitzende der CSU im Kreistag, Günther Geiling.	Foto: tnk

15.10.2019

Große Aufgaben in der Kreispolitik

Eltmann - Einen Rückblick auf die zu Ende gehende Wahlperiode 20154-2020 gab am Montagabend in Eltmann der Fraktionsvorsitzende der CSU im Kreistag, Günther Geiling. » mehr

An vielen Infoständen regionaler und überregionaler Anbieter im Betrieblichen Gesundheitsmanagement konnte man sich Impulse holen. Foto: Christian Licha

18.10.2019

Gesundheit ist das höchste Gut

Der zweite Fachtag Betriebliches Gesundheitsmanagement in den Haßbergen leistet den Firmen wichtige Hilfe: Dabei, ihre Mitarbeiter fit und gesund zu halten. » mehr

20 Jahre Schulleitung auf einem Sofa: Klauspeter Schmidt (2010-2017), Martin Pöhner (seit 2017) und Dr. Kilian Popp (1999-2010). Fotos: Rudi Hein

21.07.2019

Ein geglückter Quantensprung

An diesem Wochenende erinnerte man sich an die Anfänge des FRG in Ebern. Die Errichtung dieses Gymnasiums hat viele bewegt - und die Region weiterentwickelt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm Coburg Coburg

Rathaussturm in Coburg | 16.11.2019 Coburg
» 41 Bilder ansehen

Viva Voce in Coburg

Viva Voce in Coburg | 15.11.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Autor

Christian Schuster

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
18:42 Uhr



^