Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Hassberge

Die Zukunft wird grüner

Seit den Europawahlen haben die Grünen auch im Landkreis Rückenwind. In der Gemeinde Theres gibt es nun einen neuen Ortsverband. Und das soll nicht der letzte sein.



Führen den Grünen Ortsverband in der Gemeinde Theres (von links): Christoph Appel, Lara Appel und Hans-Jürgen Traussneck. Rechts der designierte grüner Kandidat für die Landratswahl, Oliver Kunkel.	Foto: Matthias Lewin
Führen den Grünen Ortsverband in der Gemeinde Theres (von links): Christoph Appel, Lara Appel und Hans-Jürgen Traussneck. Rechts der designierte grüner Kandidat für die Landratswahl, Oliver Kunkel. Foto: Matthias Lewin  

Obertheres - Sie hatten im Vorfeld mächtig Werbung gemacht und fanden offenbar viel Interesse: Rund 25 Bürgerinnen und Bürger aus Theres und der Umgebung sowie zahlreiche Grüne aus den Nachbargemeinden, die Bundestagsabgeordnete Manuela Rottmann, Bezirksvorsitzende Simone Artz und Bezirksgeschäftsführer Volkhard Warmdt wohnten der Gründung des Grünen Ortverbandes in Obertheres am Donnerstagabend bei.

Nachdem die Grünen in Theres mit derzeit drei Mitgliedern die erforderliche Mindestzahl für die Gründung eines Ortsverbandes aufweisen konnten, ging die Wahl der Vorstandschaft letztlich auch schnell über die Bühne. Erster Vorsitzende ist Christoph Appel, zweite Vorsitzende seine Tochter Lara und zum Schriftführer wurde Hans-Jürgen Traussneck gewählt. In Theres haben die Grünen im Landkreis Haßberge nach Knetzgau somit ihren zweiten Ortsverband, im Herbst wird mit Oberaurach der dritte gegründet. Christoph Appel stellte noch vor der Wahl heraus, wie wichtig es sei, als Ansprechpartner vor Ort zu sein. Er hoffe auf engagierte und motivierte Bürgerinnen und Bürger, "um die Zukunft in Theres grüner zu gestalten".

Für Manuela Rottmann bedeutet die Gründung eines Ortsverbands nichts anderes, als dass sich vor Ort Bürgerinnen und Bürger zusammenschließen, die "sich selbst für die Demokratie verantwortlich fühlen. Zum 100. Jahrestag der Weimarer Verfassung und zum 70. Jahrestag des Grundgesetztes sei es wichtig, auch in den Kommunen "für die Regeln des Anstands und für die Demokratie zu kämpfen. Jeder, der diesen Schritt geht, kann stolz auf sich sein", so die Abgeordnete aus Hammelburg.

Rottmann warb gleichzeitig dafür, sich bei den Kommunalwahlen im kommenden Jahr zur Verfügung zu stellen: "Wenn man vor Ort im Gemeinderat aktiv ist, sieht man die Konsequenzen seines Handelns." Und: Auch die großen Fragen, beispielsweise der Klimawandel, entscheidet sich 2020 vor Ort, in der Stadt, in der Gemeinde," forderte sie die Anwesenden dazu auf, sich einzumischen, selbst aktiv zu werden. Sie freute sich, dass mit dem Ortsverband in Theres eine weitere demokratische Kraft entsteht, die dem Landkreis "grüne Farbe hinzufügt".

Sein Gemeinschaftsprojekt "Heimat." stellte anschließend Oliver Kunkel, designierter grüner Kandidat für die Landratswahl, vor. Er erhoffe sich, dass es gelinge, das "Verlassen auf das repräsentative System" aufzubrechen. "Politik muss sich wieder rekommunalisieren", so Kunkel, der sein Konzept, seine Vision, in den kommenden Wochen und Monaten in zahlreichen Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern erläutern will. "Gemeinsame Projekte, parteiübergreifende Initiativen, intelligente Lösungen vor Ort" - so beschrieb Oliver Kunkel seine Vorstellung von Politik. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
18:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete Bundestagsabgeordnete Europawahlen Kommunalwahlen Mitglieder Politische Kandidaten Stadträte und Gemeinderäte Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Obertheres
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutlich zu sehen sind hier die Fraßgänge unter der Rinde (oben) und die Bohrlöcher des Borkenkäfers.	Foto: Licha

24.07.2019

Wechsel auf nicht einheimische Baumarten

Der Fichte geht es nun doppelt an den Kragen: Gab es im letzten Jahr in der Region vermehrt Kupferstecher, die den Wald kaputt machten, so kommt heuer der Buchdrucker hinzu. » mehr

Der Vorstand, bestehend aus (von links) Steffen Kropp, Roland Kropp, Matthias Bär, Matthias Waltes, Ulrike Trunk und Hans-Dieter Lohm. Foto: Trunk

21.05.2019

SPD setzt auf bewährte Spitze

Wahlen und Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung des Ortsvereins Rentweinsdorf. Ulrike Trunk behält den Vorsitz. » mehr

Tritt als Bürgermeisterkandidat für die SPD an: der 29-jährige Familienvater Steffen Kropp. Foto: Trunk

12.07.2019

SPD nominiert Bürgermeister-Kandidaten

Steffen Kropp wird 2020 in Rentweinsdorf für das Amt des Gemeindeoberhauptes kandidieren. Das hat die Partei nach ihrer letzten Mitgliederversammlung verkündet. » mehr

Die SPD Ebelsbach nominierte am Dienstag den 48-jährigen Martin Horn (Mitte) zum Bürgermeisterkandidaten. Unser Bild zeigt ihn vor der Ruine des Schlosses Ebelsbach zusammen mit der Kreisvorsitzenden Johanna Bamberg-Reinwand und Bezirksrat Bernhard Ruß.	Foto: Sabine Weinbeer

03.07.2019

Der dritte Kandidat steht in den Startlöchern

Walter Ziegler muss sich um seine Nachfolge keine Sorgen machen: Mit Martin Horn von der SPD steht nun der dritte Kandidat bereit, Bürgermeister von Ebelsbach zu werden. » mehr

Das Fallschirm-Sport-Zentrum Haßfurt feierte am Wochenende 25-jähriges Bestehen: standesgemäß mit vielen Sprüngen – und sogar der Landrat wagt den freien Fall.

19.08.2019

Landrat im freien Fall

Das Fallschirm-Sport- Zentrum Haßfurt feierte am Samstag 25-jähriges Bestehen - standesgemäß mit vielen Sprüngen. Auch der Landrat wagt es. » mehr

Wird sie im März 2020 Bürgermeisterin in Maroldsweisach? Heidi Müller-Gärtner nimmt Glückwünsche zu ihrer Nominierung vom CSU-Ortsvorsitzenden Rupert Fichtner entgegen. Mit ihm und ihr freuen sich (von rechts) Harald Deringer und Wilhelm Schneider. Foto: Will

06.06.2019

CSU nominiert Bürgermeister-Kandidatin

Heidi Müller-Gärtner wird im kommenden Jahr in Maroldsweisach für das Amt des Gemeindeoberhauptes kandidieren. Das hat die Partei am Mittwochabend verkündet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach

Helge Schneider im Naturtheater Steinbach-Langenbach | 25.08.2019 Steinbach-Langenbach
» 12 Bilder ansehen

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau

Festtag für Prinz Albert im Schloss Rosenau | 25.08.2019 Rödental
» 24 Bilder ansehen

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald

Festumzug zum Schützenfest Steinbach am Wald | 25.08.2019 Steinbach am Wald
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 07. 2019
18:08 Uhr



^