Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Ebern wird als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet

Nachdem der Fairen Metropolregion Nürnberg im Februar erneut dieser Titel ausgesprochen wurde, steht am 31. März auch in Ebern eine Zertifizierungsfeier an.



Ebern - Es ist noch nicht lange her, da sind drei Vertreter aus Ebern zur Titelerneuerung der Fairen Metropolregion Nürnberg gefahren. Nun steht in Ebern selbst ein besonderes Ereignis bevor: Am 31. März wird die Stadt offiziell als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt heißt. Den Titel der Fairtrade-Region hat indes die Metropolregion Nürnberg Mitte Februar erneut für weitere zwei Jahre erhalten. Insgesamt 51 Landkreise, Gemeinden und Städte - darunter nun auch Ebern - sowie zahlreiche Schulen und Hochschulen setzen sich hier bereits für den fairen Handel ein. Aus Ebern gratulierten Bürgermeister Jürgen Hennemann, der Vorsitzende des Steuerkreises, Peter Ruppert, sowie Janina Reuter-Schad von Seiten der Verwaltungsgemeinschaft persönlich vor Ort. Wie vielfältig das Engagement für den Fairen Handel in der Region ist, wurde bei der Titelerneuerung in Nürnberg deutlich. Faire Fußbälle, faire Bauhofkleidung, faire Lebensmittel - bunt war die Auswahl an Produkten, die aus den Kommunen mitgebracht wurden. Verschiedene Initiativen stellten sich vor und schließlich kamen auch die anwesenden Vertreter aus Fairtrade-Städten zu Wort und konnten von ihren Erfahrungen und Aktionen berichten.

Das Programm

Die Auszeichnungsfeier findet am Sonntag, 31. März, um 15 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Laurentius in Ebern statt. Neben verschiedenen Grußworten wird es auch einen kleinen Rückblick darüber geben, welchen Weg Ebern gegangen ist, um Fairtrade-Stadt zu werden. Außerdem wird die Realschule Ebern, deren Schüler für die musikalische Umrahmung des Programms sorgen, als Fairtrade-Schule vorgestellt. Höhepunkt ist dann die Zertifizierung durch Heinz Fuchs, den ehemaligen Vorstands- und Aufsichtsratsvorsitzenden von TransFair e. V. mit Übergabe der Urkunde.Im Anschluss an die Auszeichnungsfeier gibt es Sektempfang und Imbiss mit regionalen, saisonalen und fairen Spezialitäten an Ständen rund um den Neptunbrunnen.

 

Hier konnte Jürgen Hennemann freudig berichten, dass die Stadt Ebern am 31. März, im Rahmen des Lätaremarkts, die Auszeichnungs-Urkunde entgegennehmen wird. Kurz vor Weihnachten kam die Bestätigung, dass Ebern alle Kriterien erfüllt, um Fairtrade-Stadt zu werden.

 

Im Rahmen des Lätare-Markts am 31. März wird Ebern die Urkunde zur Auszeichnung als "Fairtrade-Stadt Ebern" überreicht bekommen. Ebern ist dann eine der weltweit über 2000 Fairtrade Towns in 36 Ländern. Neben Baunach ist Ebern dann die zweite Stadt in der Baunach-Allianz, die die Kriterien erfüllt hat, sowie gemeinsam mit Eltmann die zweite Fairtrade-Stadt im Landkreis Haßberge. "Ziel ist es, zur ersten Fairtrade-Allianz zu werden", wünscht sich der Eberner Bürgermeister, der zugleich Vorsitzender der Baunach-Allianz ist.

Im Anschluss an die Auszeichnungsfeier gibt es Sektempfang und Imbiss mit regionalen, saisonalen und fairen Spezialitäten an den Ständen rund um den Neptunbrunnen. Dort wird es neben dem Stand des Weltladens auch vielerlei Anbieter regionaler und fair gehandelter Produkte geben. Zur Auszeichnungsfeier wie natürlich auch zum Lätaremarkt ist die Öffentlichkeit eingeladen.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
18:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anschlüsse Aufsichtsratschefs Fairer Handel Fußball Handel und Vertrieb Jürgen Hennemann Urkunden Weltläden
Ebern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schon 2014 beteiligte sich Ebern mit der Illumination des Diebsturms.

22.11.2018

Leuchten gegen die Todesstrafe

Am 30. November findet ein internationaler Aktionstag statt. Auch die Stadt Ebern will dabei ein Zeichen setzen. » mehr

Der Kaffee im Bürgermeister-Büro muss künftig fair gehandelt sein: Dies ist eines der Kriterien, die Ebern als "Fairtrade-Stadt" erfüllen muss. Foto: Mirgeler/dpa

09.04.2018

Nicht nur der Kaffee muss "fair" sein

Ebern will "Fairtrade-Stadt" werden. Die Kriterien sind bereits so gut wie erfüllt, sagt der Bürgermeister. Nun braucht es nur noch "Mitmacher". » mehr

Fair gehandelte Produkte boten diese Schülerinnen der Realschule an.

12.10.2018

Die Welt ein bisschen besser machen

Die Eberner Realschule ist "Fairtrade-School". Damit geht die Schule in Sachen Nachhaltigkeit voran - die Stadt Ebern möchte bald folgen. » mehr

Coburger Landratswahl 2019 Gute Stimmung bei der Unterschrift unter den Ausbauvertrag des 4. Verfahren zum schnellen Internet (von links: Breitbandpate der VG Ebern Dirk Suhl, Andreas Rudloff, Regio Manager Telekom Deutschland, der Breitbandplaner der Stadt Ebern, Siegbert Reuther, Büro Reuther NetConsulting; sitzend von links Bürgermeister Jürgen Hennemann und Projektleiter Telekom Technik Thomas Weigand.

27.01.2019

Glasfaser gibt es nur gemeinsam

Maximales Tempo: Mit dem "Höfebonus" werden im Eberner Stadtgebiet rund 190 Haushalte mit Glasfaser direkt ans Internet angebunden. » mehr

Unsere Montage zeigt es: In der Alten Ziegelei zieht Ende 2020 das "Dänische Bettenlager" ein. Rund 900 Quadratmeter Verkaufsfläche wird das Unternehmen im bisherigen Aldi dann zur Verfügung haben. Foto: Tanja Kaufmann/Montage: HCS

17.05.2019

Dänisches Bettenlager zieht nach Ebern

Jetzt ist es amtlich: Möbel und Heimtextilien kommen in das bisherige Aldi-Gebäude an der Alten Ziegelei. Der neue Standort des Discounters an der B 279 wiederum soll im Herbst 2020 eröffnen. » mehr

Unsere Montage zeigt es: In der Alten Ziegelei zieht Ende 2020 das "Dänische Bettenlager" ein. Rund 900 Quadratmeter Verkaufsfläche wird das Unternehmen im bisherigen Aldi dann zur Verfügung haben. Foto: Tanja Kaufmann/Montage: HCS

17.05.2019

Dänisches Bettenlager zieht nach Ebern

Jetzt ist es amtlich: Möbel und Heimtextilien kommen in das bisherige Aldi-Gebäude an der Alten Ziegelei. Der neue Standort des Discounters an der B 279 wiederum soll im Herbst 2020 eröffnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 03. 2019
18:52 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".