Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Hassberge

Eberner Meisterschule trotzt der Krise

Die Verbandsversammlung des Zweckverbands zeigt sich froh, dass die Pandemie keinerlei Folgen für den Betrieb der Schule hatte. Es gab keine Infizierten. Auch der Haushalt stimmt optimistisch.



Zu den Attraktionen auf der Mainfranken-Messe zählt stets auch der Stand der Meisterschule Ebern für das Schreinerhandwerk. Schreinermeister Tobias Schneider präsentiert, was ein geschickter Drechsler an seiner Drehbank alles fertigbringt. Foto: Mauritz
Zu den Attraktionen auf der Mainfranken-Messe zählt stets auch der Stand der Meisterschule Ebern für das Schreinerhandwerk. Schreinermeister Tobias Schneider präsentiert, was ein geschickter Drechsler an seiner Drehbank alles fertigbringt. Foto: Mauritz   » zu den Bildern

Ebern/Würzburg - Keine spürbaren Kratzer hat die Corona-Pandemie bislang im Betrieb der Meisterschule Ebern für das Schreinerhandwerk hinterlassen. Dies machte Schulleiter Oliver Dünisch bei der Verbandsversammlung des Zweckverbands am Montag in Würzburg deutlich. Der Präsenzunterricht sei zwar von Mitte März bis zum 24. April ausgefallen, aber seither gingen die Kurse für die derzeit fünf Meisterschülerinnen und 49 Meisterschüler wieder weiter - wenn auch geteilt und im wöchentlichen Wechsel.

Auch im Schulumfeld sei es zu keinen Corona-Infektionen gekommen, mehrere Verdachtsfälle hätten sich nicht bestätigt. Die Meisterprüfungen würden termingerecht durchgeführt, so Dünisch.

Auch auf den Lernerfolg hat das neuartige Virus offensichtlich keinen Einfluss. Von den 18 Meisterschülern hätten 17 Absolventen die Prüfung bestanden. Zwei von ihnen hätten sogar den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung erhalten, freute sich Dünisch. Mit Blick auf die Anmelde-Situation für die kommenden Kurse geht Dünisch "optimistisch in die Zukunft".

Zu diesem zuversichtlichen Ausblick dürfte auch die Haushaltslage der Schule beigetragen haben. Die Jahresrechnung 2019, welche die Verbandsversammlung einstimmig zur Kenntnis nahm, sei "weitgehend plankonform abgewickelt" worden, sagte der Geschäftsleiter der Meisterschule, Andreas Polst. Die relativ hohe Rücklage versetze den Zweckverband in die Lage, kurzfristige Liquiditätsengpässe zu überbrücken, betonte Polst weiter. Insgesamt habe der Haushalt für das zurückliegende Jahr über 1,8 Millionen Euro aufgewiesen - knapp 1,4 Millionen Euro im Verwaltungshaushalt und rund 457 000 Euro im Vermögenshaushalt. Ebern sei nach der Fertigstellung des neuen Wohnheims und mit dem sanierten Schulgebäude für Meisterschüler eine sehr attraktive Adresse, resümierte Polst seinen Bericht. Die Meisterschule Ebern dient der Meister-Fortbildung für Schreinerinnen und Schreiner. Schulträger ist ein Zweckverband bestehend aus dem Bezirk Unterfranken, dem Landkreis Hassberge, der Stadt Ebern und dem Fachverband Schreinerhandwerk Bayern. Den Löwenanteil trägt mit 72 Prozent der Bezirk, Vorsitzender des Zweckverbandes ist Bezirkstagspräsident Erwin Dotzel. Er betonte, dass die Schule "auch in schwierigen Zeiten" ihrem Auftrag voll gerecht werde. Als erfreulich bezeichnete es der Bezirkstagspräsident darüber hinaus, dass der Anteil an Meisterschülerinnen kontinuierlich zulege.

Der überwiegende Teil der Schüler stammt aus Bayern, rund ein Viertel kommt aus Unterfranken. Aber auch in Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Schleswig-Holstein weiß man offensichtlich um die exzellente Ausbildung in Ebern - auch wenn Corona bedingt die Öffentlichkeitsarbeit in den zurückliegenden Monaten etwas gelitten hat, wie Dünisch anmerkte. So seien die "Handwerksmesse München", die "Messe Holzhandwerk Nürnberg" und das "Coburger Designforum" abgesagt worden, auf denen sich die Meisterschule präsentieren wollte. Und auch die Meisterstückausstellung und die feierliche Zeugnisübergabe mussten in diesem Jahr ausfallen. mm

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
17:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Bezirk Erwin Dotzel Fachverbände Lernerfolge Optimismus Schulen Schulrektoren Schülerinnen und Schüler Unterfranken Zweckverbände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blick auf den Parkplatz am "Friedrich-Rückert-Gymnasium" in Ebern, wo in den nächsten Tagen wieder mehr Betrieb zu erwarten ist. Fotos (2). Günther Geiling

04.09.2020

Abstand - aber nicht im Bus

Wenn wieder alle Kinder in die Schule gehen, kommt es unweigerlich zu Gedränge in den Bussen. Mehr Fahrzeuge können nicht eingesetzt werden. » mehr

Vor der Kulisse des Zeiler Marktplatzes gab Natascha Kohnen dem Bayerischen Rundfunk ein Interview zur Nominierung von Kanzlerkandidat Olaf Scholz.

13.08.2020

Natascha Kohnen tourt durch den Landkreis

Wie gut griffen die Maßnahmen zu Beginn der Pandemie? Und was hat man daraus gelernt? Diese und andere Fragen diskutierten unter anderem Susanne Bös-Naumann und Andrea Finzel. » mehr

Hier ein Blick auf den bestehenden Kindergarten (links), der hier über die Straße und auf das Grundstück einen Anbau erhalten soll. Die Straße ist schon länger abgesperrt, aber es sind noch keine Baumaschinen zu sehen. Fotos: Günther Geiling

04.08.2020

Baubeginn zieht sich noch hin

Die Verzögerungen bei der Sanierung des Kindergartens sorgen für Unmut im Ratsgremium. Die Grundschule soll zudem Außen-Jalousien erhalten. » mehr

Stolz präsentieren die Schülerinnen und Schüler des FRG Ebern ihre Jugend-Coach-Urkunden, die sie als erfolgreiche Teilnehmer für ein künftiges Traineramt prädestinieren. Das Foto zeigt sie mit FRG-Schulleiter Martin Pöhner (Zweiter von links), Bürgermeister Jürgen Hennemann (Vierter von links), Uwe Derra (rechts), sowie Michael Kotterba (Dritter von rechts). Foto: Helmut Will

10.07.2020

Jugendliche sind nun DFB-Junioren-Coach

Einen ersten Schritt in eine mögliche lizensierte Trainertätigkeit haben zehn Schüler des Friedrich-Rückert-Gymnasiums getan. Sie erhielten jüngst ihre Urkunden. » mehr

Rund 140 Schüler gehen derzeit im Jugendhilfezentrum Dominikus Savio in Pfaffendorf zur Schule. In dem angeschlossenen heilpädagogischen Wohnheims mussten knapp vier Dutzend Schüler dort auch während der Schulschließung betreut werden.	Foto: Christian Schuster

03.07.2020

Förderschulen fehlt die Lobby

Die Corona-Krise hat gerade im Schulwesen viele Schwachstellen offenbart. Besonders Förderzentren für Kinder und Jugendliche wie das in Pfaffendorf standen häufig alleine da. » mehr

Für die flexible Pausenhalle im Neubau soll das Glasdach mit seinem Lichteinfall für eine angenehme Raumatmosphäre sorgen.

02.07.2020

Beste Noten für den Neubau

Das hört man gern und vor allem nicht oft: Der Neubau des Gymnasiums in Ebern liegt nicht nur voll im Zeit-, sondern auch im Kostenplan. Möglicherweise sogar noch darunter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
17:08 Uhr



^