Topthemen: Mordfall BeatriceStromtrasseBundestagswahlTraumspielHSC 2000 CoburgFirmenlauf

Hassberge

Eberns Vereine zeigen was sie können

Wer schon immer einmal mit einem Laser-Gewehr schießen, die Mauer des Grauturms erklimmen oder selbst ein Crash-Test-Dummy sein wollte, war am Sonntag beim "Tag der Vereine" goldrichtig.



Die Feuerwehr Ebern simulierte verschiedene Brände und führte das Löschen vor.
Die Feuerwehr Ebern simulierte verschiedene Brände und führte das Löschen vor.  

Ebern - Der "Tag der Vereine", den der Kulturring Ebern am Sonntag zum fünften Mal veranstaltete, lockte wieder viele interessierte Besucher auf den Eberner Marktplatz. Bei tollem Herbstwetter reihten sich, angefangen beim Lager der Pfadfinder St. Georg vor der Pfarrkirche bis zu den Vorführungen der Feuerwehr am Grauturm, die Stände und Attraktionen der Vereine aneinander und ergaben ein buntes Gesamtbild. Über 30 Eberner Vereine haben sich mit Info-Stand, Vorführungen, musikalischen Beiträgen oder Mitmach-Aktivitäten am "Tag der Vereine" beteiligt, um über ihre Vereinsarbeit zu informieren.

Schon beim ökumenischen Gottesdienst, den Pfarrer Bernd Grosser und Pater Rudolf Theiler gemeinsam zum Auftakt des "Tages der Vereine" in der Stadtpfarrkirche gestalteten, wurde deutlich, wie wichtig das intakte und aktive Vereinsleben für Ebern ist. Schließlich schlagen Vereine Brücken von Menschen zu Menschen, verbinden diejenigen mit gleichen Interessen und Hobbies und tragen noch dazu zur Integration bei. Für den Kulturring als Dachverband ist dies Grund genug, alle fünf Jahre einen "Tag der Vereine" auszurichten, um den Eberner Bürgern einen Einblick in die vielseitige Vereinsarbeit zu geben und es den Vereinen zu ermöglichen, sich vorzustellen.

"Der Tag der Vereine zeigt, dass die Aussage, in Ebern wäre nichts los, nicht stimmt. Ganz im Gegenteil: Es ist immer dann was los, wenn man etwas macht. Und gerade in Ebern wird vieles auf die Beine gestellt. Mit den unzähligen Festen und Aktivitäten unserer mehr als 110 Vereine ist der Veranstaltungskalender so voll, dass ich mich oft gar nicht entscheiden kann, zu welcher Veranstaltung ich gehen soll. Das ist schon fast Freizeitstress", schmunzelt Bürgermeister Jürgen Hennemann, der Schirmherr der Veranstaltung.

Der Kulturring hat im Vorfeld mit einem tollen Programm sowie vielseitigen Beiträgen und Vorführungen für die Veranstaltung geworben und dabei nicht zu viel versprochen. Für die Besucher gab es in der Tat allerhand zu bestaunen, zu begutachten und auch zu hören. So sorgten auf der Bühne am Marktplatz das Eberner Blasorchester, die Unterpreppacher Jugendblaskapelle, die Jagdhornbläsergruppe Ebern, ein Liedbeitrag der "Iglauer Sprachinsel" und der Auftritt von "Ali und Limbus - Drum Together - Percussionfantasie" für ein buntes musikalisches Programm.

Und auch für das Auge war das eine oder andere Schmankerl dabei. Beispielsweise die Turnvorführung der TV-Ebern Turnerinnen mit ihrem Trainer Mark Waiblinger. Da staunten die Zuschauer nicht schlecht als die Mädels durch die Luft wirbelten und mit verschiedenen Sprüngen und Figuren ihr Können und ihre akrobatischen Leistungen unter Beweis stellten. Heiß her ging es bei der Eberner Feuerwehr am Grauturm. Die Floriansjünger simulierten unter anderem, was passiert, wenn eine Spraydose im Feuer liegt.

Treffsicherheit war bei der Eberner Jagdhornbläsergruppe gefragt, die mit einer Laser-Schießanlage vertreten war. Dass es gar nicht so einfach ist, den Eberner Grauturm von außen hinaufzuklettern, zeigte die TV Ebern Boulder-Abteilung. Beim Stand des AC Ebern konnten die Interessierten mit der ADAC Aufprallsimulation einmal hautnah erleben, wie sich ein Aufprall mit nur geringer Geschwindigkeit anfühlt. Außerdem standen verschiedene Fahrzeuge bei AC Ebern, Feuerwehr, Reservisten und DLRG zum Begutachten bereit.

Beim Rätsel des Kulturrings warteten am späten Nachmittag tolle Preise auf die Teilnehmer. Viele Besucher nahmen teil und sammelten bei den unterschiedlichen Ständen die Antworten auf die Rätselfragen. Am Ende loste die Kulturring-Vorstandschaft aus den richtig ausgefüllten und eingereichten Rätsel-Bögen 39 Sieger aus, die sich unter den Preisen etwas aussuchen konnten.

Neben diesen Aktivitäten sorgten auch einige kulturelle Programmpunkte für Abwechslung am "Tag der Vereine". So beispielsweise die Eröffnung der Ausstellung "Wertvoll - Brot- und Biermarken aus Unterfranken" im Heimatmuseum, die Stadtführung von Kindern für Kinder mit Elisa Müller und Lara König oder der Vortrag "Mitglieder des Fotoclubs Ebern" in der Xaver-Mayr Galerie.

Der Vorsitzende des Kulturrings, Walter Ullrich, konnte am Sonntagabend auf einen durchweg gelungenen fünften "Tag der Vereine" zurückblicken. "Es war ein schöner Tag, mit tollen Beiträgen und Attraktionen. Das Wetter war prima, es hat alles geklappt, ich bin zufrieden."

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Brände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Feuer war im Erdgeschoss ausgebrochen.	Fotos: news5/Merzbach

12.03.2017

Wohnhausbrand fordert Verletzten

Bei einem Feuer in Hofheim ist am Samstag ein 60-jähriger Mann schwer verletzt worden. Die Brandursache ist noch unklar: Die Kripo Schweinfurt ermittelt. » mehr

Sie bekamen alle einen gewaltigen Schreck, als ihre Biogasanlage brannte. Jetzt können sie wieder lachen, als sie von den aufrüttelnden Erlebnissen erzählten. Das Foto zeigt (von links) Anna, Alexandra, Bastian, Ralf und Nesthäkchen Lisa Gleichmann.

05.02.2017

Die Zeit nach dem Brand

Um 6.45 Uhr in der Früh klingelte der Alarm Ralf Gleichmann und seine Frau aus dem Bett: Die Biogasanlage stand in Flammen. Nun, wenige Monate später, zieht das Ehepaar ein Fazit .... » mehr

Als die Feuerwehrleute und der Rettungsdienst am Montagabend an der Unfallstelle zwischen Aub und Gabolshausen ankommen, steht das Auto bereits lichterloh in Flammen. Für Fahrerin und Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät.

13.12.2016

Zwei Frauen sterben in brennendem Auto

Zwei Menschen sind bei einem tragischen Unfall zwischen Gabolshausen und Aub im Landkreis Rhön-Grabfeld in ihrem Auto verbrannt. Eine junge Frau kam schwer verletzt in eine Klinik. » mehr

Brand im Kuhstall

13.12.2016

Brand im Kuhstall

Am Montagabend ist die Feuerwehr zu einem Brand in den Thereser Ortsteil Wagenhausen gerufen worden. Auf einem alleinstehenden Bauernhof war der Mist im Kuhstall in Brand geraten. » mehr

Zum Abschluss der Arbeiten in Losbergsgereuth brannte am Montagnachmittag noch ein Bagger aus. Foto: Freiwillige Feuerwehr Ebern

07.12.2016

Ein "Feuerwerk" zum Abschluss

In Losbergsgereuth neigen sich die Maßnahmen in der Ortsdurchfahrt dem Ende zu. Die Ersatzwege für die Bahnübergänge werden teurer. » mehr

Bischwind a.R. - Mit der Feuerwehr in Bischwind a.R. war es in den letzten Jahren nicht zum Besten bestellt.

14.06.2016

Bischwind a.R. - Mit der Feuerwehr in Bischwind a.R. war es in den letzten Jahren nicht zum Besten bestellt.

Der Feuerwehrnachwuchs zeigt sich beim "Brand" in der alten Schule für den Ernstfall gerüstet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Motorradunfall

Tödlicher Motorradunfall | 19.09.2017 Bad Rodach
» 9 Bilder ansehen

Rosenmesse

Rosenmesse | 18.09.2017 Kronach
» 60 Bilder ansehen

Rhein-Vikings - HSC 2000 Coburg

HC Rhein Vikings - HSC 2000 Coburg 13:27 | 17.09.2017 Düsseldorf
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2017
00:00 Uhr



^