Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Ein Flügel bekommt Flügel

Das Instrument im Saal der Raiffeisenbank findet endlich seinen Weg ins Domizil der Musikschule im Eberner Schuhmacherhaus. Dafür muss es aber im wahrsten Sinne des Wortes Umwege in Kauf nehmen.



  Foto: Tanja Kaufmann

Ebern - So manch Eberner wird am gestrigen Mittwoch seinen Augen nicht getraut haben, als er den Blick in den Winterhimmel richtete: Da flog ein Flügel über die Dächer der Stadt. Der musikalische Überflieger fristete zuvor über mehrere Jahre ein eher unspektakuläres Dasein im Saal der Raiffeisenbank. Lange schon spielte niemand mehr darauf, wie Raiffeisen-Vorstand Christian Senff bedauert. Und: "Es kann sich eigentlich keiner mehr daran erinnern, wie der Flügel hier hereingekommen ist." Das größere Problem aber war, ihn wieder hinauszukriegen. Denn die Volkshochschule als Eigentümer des guten Stücks hatte ihn der Musikschule vermacht, die dafür schon ein Plätzchen im Schuhmacherhaus reserviert hatte. Nun passte das Instrument aber nicht mehr durch das Treppenhaus der Bank, die vor einem halben Jahr generalsaniert und mit einer Sicherheitsglastür versehen wurde. Der städtische Bauhof winkte ab: Ein Klaviertransport-Unternehmen musste her und obendrein ein Kran - der einzige Weg führte über die Dachterrasse der Raiffeisenbank.

Am Mittwoch treten sie dann an, Heinz Haußner und Sohn Christian, unerschrocken und optimistisch: "So was haben wir schon einmal gemacht", beruhigen sie Karin Meyer-Jungclaussen, die von der Musikschule die Aktion begleitete. Alltag sei es nun zwar nicht gerade, dass ein Kran anrückt, komme aber vor: "Die Leute bauen immer kleiner, auch die Treppenhäuser werden dadurch schmaler - ein Klavier bleibt aber immer gleich groß!", grinst Christian Haußner. Bis zu 350 Kilogramm trage er schon mit seinem Vater zu zweit, darüber, dass heute der Kran die Hauptarbeit übernimmt, ist er aber auch nicht böse.

06.02.2013 - Flügeltransport in Ebern - Foto: Frank Wunderatsch

FWU_6237.jpg Ebern
FWU_6239.jpg Ebern
FWU_6241.jpg Ebern
FWU_6243.jpg Ebern
FWU_6244.jpg Ebern
FWU_6247.jpg Ebern
FWU_6255.jpg Ebern
FWU_6261.jpg Ebern
FWU_6265.jpg Ebern
FWU_6276.jpg Ebern
FWU_6280.jpg Ebern
FWU_6288.jpg Ebern
FWU_6290.jpg Ebern
FWU_6299.jpg Ebern
GOPR3897.jpg Ebern
GOPR3935.jpg Ebern
GOPR3937.jpg Ebern
GOPR3940.jpg Ebern

Es bleibt ohnehin genug zu tun für die beiden Männer. Der Flügel wird vorsichtig verpackt, in weiche Umzugsdecken gehüllt und mit Folie ummantelt. Wind und Wetter sollen ihm nichts anhaben. Dann geht es dem Instrument an die Beine: Die kommen nämlich separat in den schon wartenden Kleintransporter - über den ganz normalen Fußweg durchs Treppenhaus. Auch zum Transport des Klavierhockers fänden sich mehrere Herren bereit.

Rund 400 Kilogramm

Den sechs bis acht Zentner schweren Flügel allerdings zieht auf der Dachterrasse dann der starke Gurt des Krans empor, ganz sachte und wie in Zeitlupe entschwindet er, um sich bald darauf auf dem Boden in der Walk-Strasser-Anlage wiederzufinden. Noch einmal gibt es Schwerstarbeit, als das Instrument von seinen Fesseln gelöst ist und in den Kleinlastwagen manövriert wird. Dann geht es auf zu seinem neuen Zuhause im Schuhmacherhaus, gut 800 Meter weiter über den Marktplatz den Stadtberg hinab. Dort wird ihn sich nach etwa drei Wochen, wenn er sich akklimatisiert hat, ein Klavierstimmer zur Brust nehmen. Und dann wird er sicher auch in den höchsten Tönen von seinem Abenteuer über den Dächern der Stadt berichten können.

Autor

Von Tanja Kaufmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2013
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dachterrassen Genossenschaftsbanken Klavierstimmer Käufe Musikschulen Optimismus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sie tun ihr Bestes, doch letztlich wird ein kran nötig sein, um den Flügel aus dem Saal der Raiffeisenbank ins Schuhmacherhaus zu befördern: Raiffeisen-Vorstand Norbert Knorr (links) und Marketingleiter Matthias Batzner wollen Dr. Karin Meyer-Jungclaussen für die Musikschule unterstützen.	Foto: Kaufmann

28.11.2012

Ein starkes Stück

Ein Flügel soll Flügel bekommen: Um ihn aus dem Saal der Raiffeisenbank zu bekommen, wird ein Kran nötig sein. Für dieses Vorhaben hofft die Musikschule auf Spenden. » mehr

Bürgermeister Ralf Nowak (links) öffnet die Tür des Rathauses und die Musiker marschieren ein: Christian Baum (2.v.l.), Leiter der Musikschule Ebern, wird dort mit seinem Team ab kommenden Schuljahr Musikunterricht geben. Das kommt auch dem Kindergarten Pfiffikus unter der Leitung von Gertrud Iffland (2.v.r.) sowie Rita Böhm (Mitte) und Herbert Schönmann (rechts) mitsamt ihren Kollegen des Musikverein Pfarrweisach und der Blasmusik Kraisdorf zugute.

16.05.2017

Musikschüler erobern das Rathaus

Eine Außenstelle der Eberner Musikschule bezieht im Pfarrweisacher Rathaus die ehemaligen Räume der Raiffeisenbank. Die Außenstelle soll ab Herbst in Betrieb gehen. » mehr

Bürgermeister Ralf Nowak (rechts) übergab den Fahrzeugschlüssel offiziell an Kommandant Stefan Betz. Mehr Fotos unter www.np-coburg.de

30.07.2018

Ein Segen für die Feuerwehr

Die Feuerwehr Kraisdorf hat ein neues Fahrzeug. Gemeinsam mit der neuen Motorspritze erhält das Schmuckstück am Wochenende den kirchlichen Segen. » mehr

Der Kulturring Ebern und der ehemalige Kulturringsvorsitzende Eberhard Wohl werden künftig in Zusammenarbeit den Eberner Glühweintreff organisieren, damit er aufrechterhalten werden kann. Symbolfoto: Janina reuter-Schad

05.10.2018

Eberner Glühweintreff lebt weiter

Künftig wird der Kulturring die Veranstaltung am Eberner Marktplatz in Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Vorsitzenden Eberhard Wohl organisieren. » mehr

Ein Spielgerät an der Rückseite des Feuerwehrhauses wartet schon darauf, auf dem geplanten neuen Standort für den Spielplatz seinen Platz zu finden und bald Kinder zu erfreuen.

16.02.2017

Platzprobleme in der Max-Reger-Straße

Der Spielplatz in Eyrichshof findet einen neuen Platz hinter dem Feuerwehrgerätehaus an der Kurzewinder Straße. Der Wunsch kam von den Bürgern. » mehr

Kleine Stände luden zum Bummeln ein.

02.07.2018

Entspannte Straßenmusik statt harter Bässe

In Baunach fand am Wochenende das erste Stadtfest mit neuem Konzept statt. Die Premiere, die auch für Ebern als Vorbild dienen könnte, überzeugte durchweg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Originelle Schuhe aus Tettau

Originelle Schuhe aus Tettau | 17.12.2018 Tettau
» 4 Bilder ansehen

HSC - TuS N-Lübbecke

HSC 2000 Coburg - TuS N-Lübbecke | 15.12.2018 Coburg
» 47 Bilder ansehen

Fränkische Weihnacht in Bad Rodach

Fränkische Weihnacht in Bad Rodach | 16.12.2018 Bad Rodach
» 15 Bilder ansehen

Autor

Von Tanja Kaufmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 02. 2013
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".