Topthemen: Globe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Ein Traum auf der Bühne

Eine Welt voller Träume, Fabelwesen und allerlei zauberhafter Prinzessinnen begeisterte am Samstag in Ebern: "The Magical Moves" tanzten sich in die Zuschauerherzen.



38 Mädchen und junge Frauen begeisterten mit "Fairy Tales - Tanze deinen eigenen Traum" am Wochenende in der Eberner Frauengrundhalle. Fotos: Jule Müller
38 Mädchen und junge Frauen begeisterten mit "Fairy Tales - Tanze deinen eigenen Traum" am Wochenende in der Eberner Frauengrundhalle. Fotos: Jule Müller   » zu den Bildern

Ebern - "Leb‘ deine Träume dann gehört dir die Welt! Du weißt ganz alleine was dir gefällt!" Mit diesem Liedtext von Luxuslärm begann die Tanzaufführung der The Magical Moves der VfR Herrmannsberg-Breitbrunn e.V. 38 Mädchen und junge Frauen waren bereit für ihren großen Auftritt in der Frauengrundhalle Ebern. Bereits zum dritten Mal brachten sie ihr eigenes Stück "Fairy Tales - Tanze deinen eigenen Traum" auf die Bühne. Im Vergleich zur Aufführung in Breitbrunn und in Zeil war dieses Mal sogar ein Tanz mehr zu sehen, den die Tänzerinnen über Weihnachten einstudiert haben.

Die beteiligten Tänzerinnen

Hoflehrerin: Ann-Kathrin Schöpplein

König: Jana Martin

Drache: Vanessa Fink

Prinzessinnen: Pauline Berninger, Laura Fella, Annalena Hofmann, Franziska Hofmann, Katharina Hofmann, Hanna Ihm, Laura Martin, Jule Moritz, Anna-Lena Rudolph, Annkathrin Schleicher, Madeline Schleicher

Kleine Prinzessinnen/Fabelwesen: Anouk Eisenmann, Elina Knab, Aurelia Montag, Lina-Marie Müller, Theresa Müller, Leni Reinwand, Lina Reinwand, Anne Schultheiß, Carina Wissendheit, Nele Will

Charlotte Gehring, Magdalena Ludwig, Sonja Lutz, Anna Witzel, Lena Wölker

Justina Beierlieb, Nora Hofmann, Darlene Kehr, Bernadette Ludwig, Johanna Reitz, Mia Schmitt, Dana Viernekäs, Paula Witzel, Tilda Ziegler


Die vielen Zuschauer wurden in eine Welt voller Träume, Fabelwesen und zauberhafter Prinzessinnen entführt. Zu sehen gab es viele Tänze in verschieden Stilen, allein, zu zweit und in großen Gruppen. In Eigenregie haben The Magical Moves eine grandiose Aufführung auf die Bühne gebracht. Die elf Königstöchter haben alle ihren eigenen Kopf und ihre eigenen Träume und sorgen somit im Königreich für Aufruhr. Beim traditionellen Hofwalzer ging es wild zu, bis dann sogar die mehrstöckige Torte vom Tisch stürzte. Wütend beendete König Martin den Ball und erteilte seinen Töchtern zur Strafe Hausarrest. Die strenge Hoflehrerin, die sich dafür aussprach den Mädchen Manieren beizubringen begrüßte diese Entscheidung. Im Unterricht mussten die Mädchen Schreibübungen durchführen, Tanzen, am Webstuhl spinnen und traditionelle Geigenlieder üben. Doch immer nur die gleichen alten Lieder - das widerspiegelt nicht die Träume der ambitionierten Prinzessinnen.

Als sie ein anderes Lied spielten geschah etwas Unerwartetes und die Hoflehrerin beendete daraufhin wütend die Unterrichtsstunde. Wieso hatte die konservative Lehrerin so reagiert und welches Geheimnis führt die Dame im Schilde? Um das Herauszufinden begaben sich die elf Prinzessinnen auf eine abenteuerliche Reise ins Reich der Fantasien. Dort trafen sie auf viele verschiedene kleine Fabelwesen und Tierchen, dargestellt von den Magical Mini Moves. Trainiert werden sie von Jule Moritz, Franziska und Katharina Hofmann. Franziska war außerdem mit für die Choreografien zuständig. Zusammen mit ihrer Schwester Katharina und den Zwillingen Annkathrin und Madeline Schleicher hat sie die vielen Tänze choreografiert und auch die Geschichte dazu geschrieben. "Wir wollten das Thema ,Traum‘ vertanzen", so die 23-jährige Tanzlehrerin. "Wir haben alle Träume und es werden oft Steine in den Weg gelegt, wenn man fest dran glaubt und zusammen hilft, schafft man alles." Auf dieser Hauptaussage hat sich die Märchengeschichte dann parallel zu den Choreografien und Tänzen entwickelt.

Bereits vor eineinhalb Jahren haben The Magical Moves mit den Proben für Fairy Tales angefangen. Franziska über die Entwicklung des Stückes: "Es kamen nach und nach mehr Tänze zusammen und dann wurde die Story herum gebaut. Als diese stand gab’s dann noch weitere Tänze, um das Ganze zu füllen." Es war natürlich nicht einfach, so viele Tänzerinnen zu koordinieren. Ein großes Dankeschön ging deshalb an die Eltern und vielen anderen Helfer für die Unterstützung und das Engagement.

Auch ohne Licht- und Tontechniker und Bühnenbauer wäre so eine hochklassige Aufführung nicht möglich gewesen. Vor allem die vielen Kostüme waren toll anzuschauen und sozusagen das Sahnehäubchen auf der Torte. Nach zwei Stunden voller Magie, Schauspiel und natürlich Tanz beendeten die Tänzerinnen mit einer Zugabe den Abend.

—————

Wer sich selbst vom Talent der jungen Tänzerinnen überzeugen mag, kann am 23. März in die Heilige-Länder-Halle nach Neubrunn oder am 13. April in die Grundschulturnhalle nach Untersteinach kommen - es sind noch wenige Karten zu haben.

Autor

Jule Müller
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
14:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Choreografien Performances Prinzessinnen Tanzlehrer Torten Träume Tänze Tänzerinnen
Ebern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ein Hoffnungsschimmer bleibt den Anhängern der Waldfriedhof-Idee: Der Eberner Stadtrat schloss am Donnerstag jedenfalls noch nichts aus. Foto: dpa

23.03.2018

Kein grundsätzliches Nein

Befürworter eines Waldfriedhofes müssen ihre Träume noch nicht begraben: Der Eberner Stadtrat beschließt, einem derartigen Projekt eine Chance zu geben. » mehr

Im Stück ließ sich der kaputte Zaun und somit auch der Nachbarschaftsstreit letztendlich recht schnell beheben. Im Bild sind Lukas Schmitt als Leon und Viktoria Wrazidlo als Egon. Fotos: Martin Würstlein

01.03.2018

Berta sieht (beinahe) Rot

Eberner Gymnasiasten bringen ein Stück auf die Bühne, in dem sich wohl jeder wiedererkennt: Es geht um gute, teilweise aber auch etwas anstrengende Nachbarschaft. » mehr

Durfte natürlich auch nicht fehlen: das Krippenspiel.

06.12.2017

Ein wahrer Weihnachtszauber

Am Eberner Gymnasium weihnachtet es: Traditionell gestalten die Jüngsten hier einen Abend mit Tanz, Spiel und Gesang - und einer Aktion für den guten Zweck. » mehr

Am Ende des Lebens ist es wichtig, jemanden an seiner Seite zu haben. In Ebern gibt es eine Sterbebegleitung. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

15.02.2019

Nicht alleine auf dem letzten Weg

Wenn das Leben zu Ende geht, brauchen Sterbende Umsorgung und Angehörige Trost. Beides leistet die Palliativstation in Ebern. Betroffene berichten von ihren Erfahrungen. » mehr

Diese zwei Birken wachsen schräg aus dem Ufer des Angerbachs. Aus Sicherheitsgründen soll einer gefällt werden, einer gekürzt als Biotopbaum bleiben.	shu

14.02.2019

Kranke Bäume sollen fallen

Einige Birken an Eberns Stadtrand sind laut Bauhofleiter Raehse krank und drohen zu stürzen. Mitarbeiter sollen dem zuvor kommen und sie fällen. » mehr

Eberns Bauhofsleiter Christian Raehse und Bürgermeister Jürgen Hennemann (von links) zeigen den Mitgliedern des Umwelt- und Bauausschusses die pflegeintensive Allee aus Thujen. Die Bäume sollen ausgetauscht werden.	Fotos: shu

14.02.2019

Die Allee soll jünger werden

Die Pflege alter Gewächse auf dem Eberner Friedhof lastet schwer auf den Mitarbeitern des Bauhofs. An der Erarbeitung einer Lösung sollen die Bürger teilhaben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gesundheitstag in Coburg

Gesundheitstag in Coburg | 17.02.2019 Coburg
» 6 Bilder ansehen

Büttenabend in Rothenkirchen

Büttenabend in Rothenkirchen | 16.02.2019 Rothenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Büttenabend in Kronach

Büttenabend in Kronach | 16.02.2019 Kronach
» 23 Bilder ansehen

Autor

Jule Müller

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
14:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".