Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Hassberge

Eine Hundertjährige Freundschaft

Die Sportfreunde Holzhausen feiern in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Aus einer kleinen Gruppe von Fußballern entstanden ist der Sport inzwischen eher Nebensache - das Miteinander aber wichtiger denn je.



Die Meistermannschaft der Saison 1984/85: Hinten stehend von links: Schuster Karlheinz, Häfner Dieter, Trainer Theo Pottler, Sauer Rainer, Müller Armin, Schloßnagel Thomas, Vonhausen Georg, Schittig Horst, Henneberger Wolfram, Haßfurter Volker, Schuster Wolfgang, Spielleiter Sauer Manfred, 1.Vorsitzender Lübke Horst; vorne kniend von links: Lübke Roland, Sauer Ralf, Reuter Dieter, Sidon Wolfgang, Schuster Jürgen, Jmhof Peter, Müller Rainer, Jmhof Rainer, Hülz Dieter, Betreuer Hein Hermann. Foto: Archiv Sportfreunde
Die Meistermannschaft der Saison 1984/85: Hinten stehend von links: Schuster Karlheinz, Häfner Dieter, Trainer Theo Pottler, Sauer Rainer, Müller Armin, Schloßnagel Thomas, Vonhausen Georg, Schittig Horst, Henneberger Wolfram, Haßfurter Volker, Schuster Wolfgang, Spielleiter Sauer Manfred, 1.Vorsitzender Lübke Horst; vorne kniend von links: Lübke Roland, Sauer Ralf, Reuter Dieter, Sidon Wolfgang, Schuster Jürgen, Jmhof Peter, Müller Rainer, Jmhof Rainer, Hülz Dieter, Betreuer Hein Hermann. Foto: Archiv Sportfreunde   » zu den Bildern

Holzhausen - Ihr 100-jähriges Jubiläum hatten sich die Mitglieder der Sportfreunde in Holzhausen ganz anders vorgestellt. Der Verein, gegründet 1920, wollte sein Bestehen, wie es sich gehört, mit einigen festlichen Veranstaltungen wie einem Festkommers mit Ehrungen und natürlich dem weit über die Landkreisgrenze hinaus beliebten Fest am "Tivoli" in Holzhausen feiern.

Durch diese zweifelsohne zu einem der Höhepunkte im Landkreis zählenden Veranstaltungen sind die Sportfreunde in Holzhausen vielen Menschen in nah und fern bekannt. An jenem Wochenende im August kommen fast alle Mitglieder des Vereins zum Einsatz, um den vielen Besuchern eine heimelige Atmosphäre rund um ein großes Lagerfeuer am Festplatz vor ihrem Vereinsheim zu bescheren und diese natürlich zu bewirten.

Bekannt sind die Sportfreunde Holzhausen vor allem älteren fußballbegeisterten Mitbürgern noch immer. Denn vor einigen Jahrzehnten zählten die Fußballer aus diesem Stadtteil von Königsberg zu einem der Spitzenteams im Landkreis. Meist nur mit Spielern aus dem eigenen Dorf schafften sie unter ihrem Trainer Theo Pottler mehrere Meisterschaften und spielten 1991 sogar in der Bezirksoberliga, der damals höchsten Liga im Bezirk Unterfranken.

Dem Sport über Jahre treu

Auch die Jugendmannschaft mit ihrem Trainer Herbert Dietz und Betreuer Erich Mohr errang verschiedene Titel. Aber der Weg bis zu diesen Erfolgen war nicht leicht. Denn nach der Gründung im Jahr 1920 durch 11 junge Männer wurde erst einmal dort Fußball gespielt, wo heute in Holzhausen der Feuerwehrweiher liegt. Nach Ende des 2. Weltkrieges wurde dann zunächst zusammen mit den Sportfreunden Uchenhofen gespielt, bis man 1950 zunächst wieder in Eigenregie weiter machte.

Der Sportverein wurde unter der Führung von Erich Haßfurther sehr rege, denn abseits des Spielfeldes waren die Sportler auch Mitglieder einer Theatergruppe. Aber auch die sportlichen Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. 1958 wieder eine Fusion. Diesmal mit der SpVgg Mechenried. Elf Jahre bis 1969 fanden viele Jugend- und Seniorenspiele in dem Nachbarort statt, bis am 11. Juli 1969 ein eigener Verein auf den alten Namen "Sportfreunde Holzhausen" gegründet wurde.

In den folgenden Jahren wurde unter den Vorsitzenden Martin Schuster, Walter Brohm und Willi Sauer viel Neues erarbeitet. So wurde ein Sportplatz mit Flutlichtanlage eingerichtet, ein Trainingsplatz angelegt, eine Unterstellhalle für schlechtes Wetter und ein Duschraum am alten Schulhaus gebaut. Somit stand für die Gästemannschaften beim Fußball eine einwandfreie Umkleide- und Waschmöglichkeit zur Verfügung.

Das alte Schulhaus wird noch heute vom Verein als Vereinsheim genutzt und selbst bewirtschaftet. Es steht für Familienfeiern und sonstige Veranstaltungen des Vereins zur Verfügung.

Emsiger Motor des Vereins war ab 1978 Horst Lübke, der später vielen auch als Präsident des Elferrates und Moderator bei den vielen Faschingsveranstaltungen der Sportfreunde bekannt wurde. Denn Holzhausen gehörte mit seinen Faschingsveranstaltungen für einige Jahre zu den Faschingshochburgen im Landkreis. Nach einer längeren Pause knüpfen die Sportfreunde seit zwei Jahren mit ihren neuen Sitzungen wiederum an diese Tradition an. In diesem Jahr konnte noch vor der Coronapandemie das Jubiläumsjahr mit einer Sitzung unter dem Motto "Fanfaren klingen, die Stimmung ist toll, die Sportfreunde machen die 100 voll" eingeläutet werden.

Das Ende einer Tradition

Nicht mehr angeknüpft wird in der führeren Fußballhochburg an die alte Fußballtradition. Denn seit Jahren wird in Holzhausen kein Fußball mehr gespielt. Aus Spielermangel musste 2014 mitten in der Saison der Spielbetrieb eingestellt werden. Das 1988 mit einem Festwochenende eingeweihte neue Spielfeld wird nun nicht mehr fußballerisch bespielt. Dieses sportliche Aushängeschild gibt es nicht mehr. Jetzt sind nur noch die Frauen in einer Gymnastik- und Tanzgruppe sportlich aktiv.

Dazu gekommen ist vor einigen Jahren aber das Tivolifest auf dem Festplatz vor dem Vereinsheim zu Beginn des Monats August, das alljährlich einen Besuchermagnet für die ganze Region darstellt. Auch auf diese Veranstaltung muss in diesem Jahr aus den bekannten Gründen leider verzichtet werden.

Blick in Richtung Zukunft

Zwölf Vorstände wechselten sich insgesamt hinsichtlich der Führung des Vereins ab. Seit 2019 leitet nun Thorsten Schmidt dessen Geschicke und musste jetzt erst einmal alle Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum abblasen.

Doch alle Sportfreunde in Holzhausen sind guten Mutes, dass man 2021 dann das 101-jährige Bestehen mit einer Festveranstaltung gebührend feiern kann und das Tivolifest im August wieder viele Besucher nach Holzhausen locken wird.

Autor

Gerold Snater
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2020
14:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Feier Festplätze Festveranstaltungen Fußball Fußballspieler Jubiläen Karnevalsveranstaltungen Männer Sportler Thorsten Schmidt Unterfranken
Holzhausen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Fußballplatz, der direkt an die Frauengrundhalle (rechter Rand) in der ehemaligen Kaserne in Ebern angrenzt, soll künftig als Trainingsplatz für angehende Profisportler genutzt werden. Laut Initiator Klaus Möller, müsse man den "Kartoffelacker" jedoch erst für diese Zwecke herrichten. Die Kosten soll ein bisher noch ungenannter Investor tragen.	Foto: Schuster

27.03.2020

Stadt Ebern ebnet Weg für Fußballschule

In Frankens schönstem Kegelspiel könnten künftig angehende Profifußballer ausgebildet werden. Die Initiatoren stellen ihre Idee vor. Trotz des Okays durch den Stadtrat bleiben wichtige Fragen offen. » mehr

In diesem Jahr wird die Blasmusik Kraisdorf 50 Jahre alt. Unser Bild zeigt die Musikanten mit dem Banner, das seit einem Jahr am Platz des Bürgerzentrums steht. Links Vorsitzender Herbert Schönmann, in der Mitte knieend Dirgent Gerhard Eller. Als Ersatz für das ausgefallene Fest wollte der Verein am Sonntag einen ökumenischen Gottesdienst feiern, doch wegen der strengen Auflagen seitens der katholischen Kirche haben sich die Verantwortlichen entschlossen, den Gottesdienst abzusagen. Foto: Albrecht

13.08.2020

Ersatz für das 50. Jubiläum fällt aus

Der ökumenischer Gottesdienst in Kraisdorf am Sonntag entfällt. Ob das Fest nachgeholt wird, steht noch nicht fest. » mehr

Das Blasorchester Ebern hatte sich auch heuer auf das Braugassenfest gefreut. Doch die Hoffnung war vergebens. Auch dieses muss abgesagt werden. Foto:Archiv

09.07.2020

Alle Hoffnung war umsonst

Auf 60 Jahre Bestehen kann das Blasorchester Ebern heuer zurückblicken. Die Feierlichkeiten dazu fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Auch das für Ende Juli angedachte Braugassenfest wurde nun abgesagt. » mehr

Diese Besucher des Festumzugs hatten wohl kaum Angst, dass es regnet. Die Schirme wurden kurzerhand zweckentfremdet, um sich vor der strahlenden Sonne zu schützen.

01.07.2019

Schweißtreibender Festkommers

Trotz Hitze feierte der BRK Memmelsdorf sein 50. Jubiläum ausgelassen. Ein riesen Tross von Gästen zeugt vom Respekt gegenüber der geleisteten Arbeit. » mehr

Auch der liturgische Chor trug zum Gelangen des Tages bei.

30.09.2019

125 Jahre Idealismus und Einsatzbereitschaft

Der Obst- und Gartenbauverein Ermershausen feiert sein Jubiläum mit einem großen Fest und vielen Ehrungen. Der Verein gilt als Aktivposten in der Gemeinde. » mehr

Die Gemeinde Breitbrunn erhielt als Preis eine Steinstele, die darauf verweist; von links Kilian Zettelmeier, Barbara Reich, 1. Bürgermeisterin Gertrud Bühl, Landrat Wilhelm Schneider, Marcus Hofmann und Kreisfachberater Johannes Bayer. Weitere Preise erhielten Sulzbach und Erlsdorf.

17.11.2019

Breitbrunn, eine Vorbildgemeinde

Beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" kürt die Jury die Gemeinde zur schönsten des Landkreises. Sie vertritt Haßberge 2020 beim Bezirksentscheid. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor

Gerold Snater

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2020
14:36 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.