Topthemen: Forum WissenGlobe TheaterHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Eine Stadt packt gemeinsam an

Bürgermeister Thomas Stadelmann gewinnt die Wette mit dem Roten Kreuz: Die Zeiler haben fast 1900 Altkleidersäcke zur Sammelstelle gebracht – manch einer sogar mit dem Rollator.



Als Transportmittel für die Altkleidersäcke dient am Samstag nahezu jedes Gefährt: Tanja Hamm liefert zusammen mit Tochter Lena Säcke mit einem Handwagen an. Eine Seniorin kam sogar mit ihrem Rollator vorbei.
Als Transportmittel für die Altkleidersäcke dient am Samstag nahezu jedes Gefährt: Tanja Hamm liefert zusammen mit Tochter Lena Säcke mit einem Handwagen an. Eine Seniorin kam sogar mit ihrem Rollator vorbei.   » zu den Bildern

„Wir schaffen das!“ Bürgermeister Thomas Stadelmann ist sich schon am frühen Samstagmorgen seiner Sache sicher: Dass es die Zeiler Bürger schaffen, an der Sammelstelle des Roten Kreuzes am Tuchanger persönlich 1000 mit Altkleidern gefüllte Säcke abzugeben, daran lässt er keinen Zweifel. Die Wette mit dem BRK will er gewinnen. Knapp zwei Stunden später, kurz nach 10 Uhr, wird seine Zuversicht belohnt: 1000 Säcke sind bereits angeliefert und auf einen Sattelzug verladen worden. Doch ein Ende ist noch lange nicht in Sicht.

Gegen Mittag werden es 1890 Altkleidersäcke sein, die die Zeiler zur Sammelstelle gebracht haben – mit dem Auto, mit dem Anhänger, in Kleinbussen oder gar mit dem Handwagen. Eine ganze Stadt auf den Beinen für einen guten Zweck, Zusammenhalt und Wir-Gefühl sind spürbar bei den Begegnungen an diesem Morgen. Strahlende Gesichter, kurze Unterhaltungen, gegenseitiges Schulterklopfen – und immer wieder Säcke aus Fahrzeugen entladen und in den Sattelzug hieven. Eine Stadt packt gemeinsam an.

Mit Begeisterung unterstützen die Zeiler die Wettaktion zwischen Bürgermeister Thomas Stadelmann und dem BRK-Kreisverband Haßberge. „1000 Jahre Stadt Zeil – 1000 Altkleidersäcke“, so war die Aktion überschrieben, die sich die beiden BRK-Mitarbeiterinnen Ingrid Böllner und Simone Gilley ausgedacht hatten. „Die Jubiläumsveranstaltungen der Stadt Zeil haben mich so begeistert, dass ich mir überlegt habe: Was könnten wir denn gemeinsam machen“, verrät Böllner. Im Gespräch mit ihrer Kollegin Simone Gilley wurde die Idee geboren: „Lass uns wetten.“

Bürgermeister Thomas Stadelmann wurde die Wette vorgeschlagen und er stieg sofort darauf ein. Der Wettstreit hatte begonnen. So mobilisierter der Bürgermeister in den vergangenen Wochen die Bürger von Zeil, machte persönlich eifrig Werbung, sprach Passanten an und rief im Amtsblatt der Stadt zum Mitmachen auf. Anfangs noch ein wenig skeptisch, ob das Vorhaben gelingen könnte, war Stadelmann schon bald überrascht von der Begeisterung der Bürger. Immer wieder kamen welche ins Rathaus und in den Bauhof, um dort vom BRK zur Verfügung gestellte Altkleidersäcke abzuholen. Zeitweise waren sie vergriffen, so dass der Bürgermeister beim Roten Kreuz kurzerhand nochmal Dutzende Säcke nachorderte. So wettet Thomas Stadelmann also, dass er es schafft, die Zeiler zur persönlichen Abgabe von 1000 Säcken am Sammeltag am Tuchanger zu bewegen. Das Rote Kreuz hielt dagegen. Gewonnen haben unter dem Strich beide: Zeil und das BRK.

Vom Engagement des Bürgermeisters und aller Zeiler zeigt sich auch BRK-Kreisgeschäftsführer Dieter Greger angetan. Er war am Samstagmorgen nach Zeil gekommen, um selbst mit anzupacken und den Beginn der Aktion mitzuverfolgen. „Einfach toll, das war eine super Aktion“, freut sich Ingrid Böllner, eine der beiden Ideengeberinnen des BRK. „Wir haben am Samstag viele begeisterte Bürger kennen gelernt und einen begeisterten Bürgermeister Stadelmann erlebt.“ Dem pflichtet ihre Kollegin Simone Gilley, selbst Zeilerin und ehrenamtlich in der BRK-Bereitschaft Zeil tätig, bei. 1890 abgegebene Altkleidersäcke sprechen nach Gilleys Worten für sich.

Die Begeisterung ist auch bei den Zeilern zu spüren. Gerd Kempka ist einer der ersten, die am Morgen, kurz nach 8 Uhr, am Tuchanger vorfahren. Drei Altkleidersäcke holt er aus dem Kofferraum und überreicht sie den Rotkreuzhelfern. „Eine tolle Idee“, findet er, von der er aus der Zeitung erfahren hat. Josef Scheuring hat sechs Säcke dabei: „Die hat meine Frau gepackt und mir gesagt, ich soll sie hier abgeben.“ 1000 Jahre Zeil – 1000 Altkleidersäcke: So lasse sich Schönes mit Nützlichem und einem guten Zweck verbinden, befindet Doris Schlund. Sie hat zuhause fleißig nicht mehr brauchbare Klamotten aussortiert, 25 Säcke bringt sie zur Sammelstelle: „Auf dem Weg hierher habe ich in meiner Straße auch Säcke von älteren Nachbarn mitgenommen, die nicht selbst kommen können.“

Applaus gibt es von den Rotkreuzhelfern und Bürgermeister Thomas Stadelmann, als gegen 8.30 Uhr Tanja Hamm mit einem Handwagen ankommt. Auf ihm: Tochter Lena, sechs Jahre, und fünf große, prall gefüllte Säcke. Sie hat von der Wette via Facebook erfahren und war sofort angetan: „Eine klasse Idee, ich finde das witzig.“ Als kurz vor 9 Uhr dann Michael Brehm, Stadtrat in Zeil und Wirtschaftsförderer am Landratsamt Haßberge, mit einem großen Anhänger voller Säcke am Tuchanger Halt macht, ist den Rotkreuzlern klar, dass sie die Wette vermutlich verlieren werden. Allein Brehm und seine Familie haben rund 50 Säcke an Bord, auch Tochter Nina hat aussortiert und die Aktion unterstützt. Und ebenso bei Bekannten hat er gefüllte Säcke abgeholt. „Eine gute Aktion für einen guten Zweck“, freut sich Brehm. Der Zustrom von Zeilern mit immer mehr Säcken reißt nicht ab. So kann Bürgermeister Thomas Stadelmann schon gegen 10 Uhr voller Stolz verkünden: „Wette gewonnen, wir haben es geschafft!“ Das BRK wird ihn und dem gesamten Stadtrat nun zu einem kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs einladen.

Doch der Bürgermeister wartet am Samstag noch mit einer Überraschung auf: Spontan hat er mit seiner Ehefrau Monika zusammen Bratwürste, Brötchen und Getränke organisiert, hat einen Grill dabei und schürt die Kohlen an: Die Zeiler und Helfer werden mit einem Imbiss versorgt, schließlich kostet das Schleppen der schweren Altkleidersäcke ganz schön Kraft. 150 Paar Bratwürste haben die Stadelmanns verkauft. Den Gesamterlös von 300 Euro spendet das Ehepaar der BRK-Bereitschaft Zeil für deren Jugendarbeit. Was den Bürgermeister besonders freut: Die Brauerei Göller, die Metzgerei Hertlein und die Bäckerei Kolb haben ihm Getränke, Bratwürste und Brötchen kostenlos zur Verfügung gestellt. „Das ist Zeil, einfach toll“, bringt es Simone Gilley auf den Punkt.

Autor

Michael Will
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2018
18:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aktionen Bratwürste Brötchen Bürger Bürgermeister und Oberbürgermeister Facebook Gesamterlös Ideen Jubiläumsveranstaltungen Rotes Kreuz Thomas Stadelmann Töchter Vans/Kleinbusse
Zeil
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Fotogalerie Zeil leuchtet

17.09.2018

Zeil leuchtet zum Jubiläum

Die Innenstadt verwandelt sich in ein Farbenmeer. Verantwortlich für das lichterlohe Spektakel: ein Eberner. » mehr

Regisseurin Brigitte Krause führte täglich eine der Gruppen durch das Historienspiel.

10.09.2018

Gänsehaut beim Gang durch die Stadt

In neun Szenen durch die Zeiler Stadtgeschichte: Über 50 Akteure begeistern beim historischen Stadtrundgang - unter ihnen auch Pfarrer und Bürgermeister. » mehr

Ein großer Ansturm herrschte am ersten Öffnungstag auf den Stadtstrand, organisiert von den Zeiler Jugendzündern.

13.08.2018

Sand lässt Urlaubsgefühle aufkommen

Eine Premiere wie aus dem Bilderbuch erlebte der Stadtstrand in Zeil: Dieser hatte anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums der Fachwerkstadt heuer erstmals seine Tore geöffnete. » mehr

Auf ein friedliches Weinfest!

05.08.2018

Buntes Treiben im Zeiler Jubiläumsjahr

Zur Eröffnung des 34. Zeiler Weinfestes erleben die Gäste so manche Überraschung. Viele Symbolfiguren der vergangenen Jahre haben ihren Auftritt. » mehr

Stießen auf ein gelingendes Zeiler Weinfest an (von links): Dorothee Bär, Bürgermeister Thomas Stadelmann, Weinkönigin Silena Werner, Abt-Degen-Weintalprinzessin Elisabeth Goger, Oskar Ebert und MdL Steffen Vogel.

06.08.2017

Mit Tracht und Tradition in Richtung der Tausend

Das Zeiler Weinfest hat Zukunft. Das betont der Bürgermeister - und tritt damit Gerüchten entgegen. Anschließend huldigt man dem Bacchus wie eh und je. » mehr

Hatten sichtlich viel Spaß beim "Gruppentransport" mit Schülern der Klasse 3 b der Zeiler Grundschule: Landrat Wilhelm Schneider (links) und Zeils Bürgermeistermeister Thomas Stadelmann bei der Eröffnung der siebten "Haßberger Spielertage" am Donnerstagvormittag. Fotos: Naumann

15.03.2018

Mittendrin, statt nur dabei

Die siebten Haßberger Spieltage haben begonnen. Mit dabei Landrat Wilhelm Schneider sowie Zeils Bürgermeistermeister Thomas Stadelmann. Sie zeigen, dass hier auch Erwachsene ihren Spaß haben können. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

BBC Coburg - Depant Gießen 46ers Rackelos  86:73 (40:28) Coburg

BBC Coburg - Depant Gießen 86:73 (40:28) | 18.11.2018 Coburg
» 39 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - HSV Hamburg 32:28 Coburg

HSC 2000 Coburg - HSV Hamburg 32:28 | 17.11.2018 Coburg
» 53 Bilder ansehen

Rathaussturm in Coburg Coburg

Rathaussturm in Coburg | 17.11.2018 Coburg
» 65 Bilder ansehen

Autor

Michael Will

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 10. 2018
18:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".