Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Eine Straße voller Schmuckstücke

Die Pläne aus dem Jahr 1989 lagen lange auf Eis, nun wurden die einstigen Visionen kunstvoll umgesetzt: Die neugestaltete Hauptstraße in Hofheim ist feierlich eröffnet.



Christopher Schmeißer hat das Objekt "Das Orakel der Stadt" geschaffen, das vor dem Eiscafe zum Verweilen einlädt. Bürgermeister Borst nahm das wörtlich.
Christopher Schmeißer hat das Objekt "Das Orakel der Stadt" geschaffen, das vor dem Eiscafe zum Verweilen einlädt. Bürgermeister Borst nahm das wörtlich.   » zu den Bildern

Hofheim - Lange von der Planung bis zur Ausführung hat die Sanierung der Innenstadt von Hofheim gedauert, aber umso schöner gelang das Werk. Am Samstag wurde mit einem Straßenfest die Einweihung gefeiert. Im Beisein vieler Bürger hieß Bürgermeister Wolfgang Borst eine ganze Reihe Ehrengäste willkommen, darunter Landrat Wilhelm Schneider und MdL Steffen Vogel. Bürgermeister Borst berichtete, dass 1988/89 die Planungen im Rahmen der Marktplatzneugestaltung begannen, aber die Maßnahme zugunsten des Freibades, das total defekt war, zurückgestellt wurde.

Erst 2017 ging Stadtplaner Dag Schröder nach der Besichtigung in Volkach durch den Stadtrat in Detailplanung. 2018 wurde die Maßnahme in der Hauptstraße umgesetzt. Wasser, Kanal, Glasfaser und Beleuchtung kosteten 1,8 Millionen Euro.

Kostenlose Kunst

Bürgermeister Wolfgang Borst meinte, die Belastung der Anwohner, Firmen und Verkehr hätten sich gelohnt. Die heimischen Künstler Johannes Faber, Christopher Schmeißer und Siegbert Herkert haben kostenlos Skulpturen der Stadt überlassen, was einmalig in Deutschland sei. In der neuen Straße wurden auch Pflanzbeete angelegt, die von den Anliegern gepflegt werden.

Der Bürgermeister ließ seinen Blick auch in die Zukunft streifen und nannte die nächsten Projekte, die in Angriff genommen werden sollen. Die Wasser- und Kanalerneuerung in der Grünen Marktstraße und Landgerichtsstraße sowie das Parkplatzprojekt vor dem Lendershäuser Tor und die Erschließung der Bauplätze in der Lendershäuser Straße stehen als nächstes an.

Das Stadtoberhaupt gab bekannt, dass am Samstag, 11. Mai, das Wohnhaus in der Hofheimer Landgerichtsstraße um 11 Uhr, das Dorfgemeinschaftshaus in Sulzbach um 14 Uhr und das Brau- und Brotbackhaus in Rügheim um 17 Uhr übergeben wird. Landtagsabgeordneter Steffen Vogel machte den Hofheimern ein Kompliment, weil die Durchfahrt so schön und top geworden ist. Scherzhaft setzte er hinzu: "Hofheim ist für den Bayrischen Staat ein teures Pflaster geworden." Vogel als Mitglied im Haushaltsausschuss meinte weiter, dass bei dem Projekt jeder Euro gut angelegt sei. Für den Abgeordneten sind solche Projekte im ländlichen Raum zu schaffen auf jeden Fall besser, als Konzertsäle in München zu bauen. Er hob besonders die Stärke der Hofheimer Allianz heraus.

Landrat Wilhelm Schneider sah ebenfalls den Zusammenhalt der Bürgermeister in der Hofheimer Allianz, die solche Projekte erst ermöglichen. Hier sei eine vorbildliche Planung umgesetzt und das Geld sinnvoll ausgegeben worden, meinte Landrat Schneider. Hofheim als Mittelpunkt des Haßgaus gewinne immer mehr an Attraktivität, erklärte er. Nach den Reden enthüllten die drei Künstler ihre Werke und stellten sie einzeln vor. Die Weihe der neuen Hauptstraße nahmen Stadtpfarrer Manuel Vetter und sein Glaubensbruder Pfarrer Sieghard Sapper vor. Musikalisch umrahmte die Blaskapelle St. Johannes die Feier.

Autor

Gerhard Schmidt
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
12:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete Bürgermeister und Oberbürgermeister Detailplanung Glaubensbrüder Landräte Landtagsabgeordnete Pfarrer und Pastoren Sieghard Sapper St. Johannes Staaten Stadtplanerinnen und Stadtplaner Steffen Vogel Verkehr Wilhelm Wilhelm Schneider Wolfgang Borst
97461 Hofheim
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Horst Hornung (Zweiter von links) erklärt Bierkönigin Johanna Seiler (weiter von links Königsbergs Bürgermeister Claus Bittenbrünn, Landrat Wilhelm Schneider, Bierprinzessin Kerstin Friedrich und MdL Steffen Vogel) die handwerkliche Herstellung des Bieres im Dörfliser Brauhaus. Fotos: Christian Licha

10.04.2019

Bierkönigin beehrt Brauhäuser

Die bayerische Bierhoheit Johanna Seiler macht eine Tour durch die Kommunbrauhäuser im Landkreis. Davon gibt es besonders viel rund um Königsberg. » mehr

Die Gewerbesteuer der Stadt Ebern unterlag schon in den Vorjahren immer großen Schwankungen. Nur eine (geschätzte) Null gab es noch nie: Der Stadt bleibt gar nichts anderes übrig, als bei den Investitionen 2019 den Rotstift anzusetzen. Und auch sonst wird es Sparmaßnahmen geben müssen.	Foto: tnk

12.04.2019

Die Stadt muss viele Löcher stopfen

Die Stadt Ebern steckt unerwartet in Finanznöten: 2019 verfügt sie praktisch über keine Gewerbesteuereinnahmen. Das hat es so noch nicht gegeben. Nun ist sparen angesagt. » mehr

Der letzte Kinder-Schwimmkurs der Wasserwacht Sand/Zeil findet zur Zeit im Zeiler Hallenbad statt.	Fotos: Licha

07.04.2019

In den letzten Zügen

Seit den 70er-Jahren lernen Kinder im Zeiler Bad das Schwimmen. Das schließt im Sommer wegen vieler Mängel. Politiker suchen gemeinsam nach Mitteln für einen Ersatz. » mehr

Einstimmig beschließt der Gemeinderat Pfarrweisach, dass die Schulsanierung bei den Investitionen der Gemeinde vorrangig behandelt werden soll.	Foto: Licha

09.04.2019

Schule sticht Straße

Das Schulgebäude und die Sporthalle in Pfarrweisach machen Sanierungen in Höhe von rund zwei Millionen Euro notwendig. Geld für die marode Ortsverbindung bleibt nicht. » mehr

Die Regiopolregion Mainfranken verbindet nicht nur die Lage am gemeinsamen Gewässer. in den nächsten Jahren möchte man auch bei der Bildung und dem Arbeitsmarkt mit gemeinsamen Projekten schneller voran kommen.	Symobolfoto: Ruprecht

09.04.2019

Impulse für eine gemeinsame Zukunft

Die Region zwischen Würzburg und Haßfurt will sich als "kleine Schwester der Metropolregion Nürnberg" etablieren. Im Verbund sollen nun digitale Bildung und Wirtschaft gefördert werden. » mehr

Paula Flohrschütz feierte in Ermershausen ihren 90. Geburtstag. Neben der Familie machten ihr zahlreiche besondere Gäste ihre Aufwartung.	Foto: Gerhard Schmidt

10.03.2019

Seit 90 Jahren für andere da

Paula Flohrschütz hat zu ihrem Ehrentag viele Glückwünsche entgegen genommen. Auch der Landrat schaute vorbei. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frühling in Coburg

Frühling in Coburg | 21.04.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28 | 20.04.2019 Coburg
» 33 Bilder ansehen

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Autor

Gerhard Schmidt

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 04. 2019
12:40 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".