Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Ergebnisse der EU-Wahl online einsehen

Die Bürger im Landkreis Haßberge können die Ergebnisse der Stimmenauszählung bei der Europawahl am Sonntag, 26. Mai, noch am Wahlabend im Internet mitverfolgen.



Kreis Haßberge - Dazu teilt Kreiswahlleiterin Regierungsrätin Kristina Wolff vom Landratsamt Haßberge mit: "Am Sonntag, 26. Mai, werden die Schnellmeldungen der Europawahl aus den 26 Gemeinden des Landkreises Haßberge, ab etwa 18.30 Uhr bei der Kreiswahlleitung geprüft und danach ins Internet eingestellt. Die interessierten Bürgerinnen und Bürger können diese zeitnah auf der Website wahlen.hassberge.de einsehen und den Fortgang der Auszählung verfolgen." Das vorläufige amtliche Endergebnis für den Landkreis auf der Website kann voraussichtlich ab dem frühen Montagnachmittag, 27. Mai, eingesehen werden. Das amtliche Endergebnis für den Landkreis Haßberge wird vom Kreiswahlausschuss in öffentlicher Sitzung im Foyer des Sitzungssaales des Landratsamtes Haßberge am Dienstag, 28. Mai, ab 16 Uhr festgestellt und danach auf der Internetseite des Landkreises Haßberge veröffentlicht. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürger Websites Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die grünen Kreisräte, sowie die grünen Stadträte aus Schweinfurt und Haßfurt (von links: Schweinfurter Stadtrat Reginahrd von Hirschhausen; Kreisräte Rita Stäblein und Harald Kuhn; Roswitha Stuhlfelder; Stadträtin Annette Marquardt, Kreisrat Hans Dünninger MdL Kerstin Celina und Stadträtin Helene Rümer) Erhielten von Geschäftsführer Günter Mendel (rechts) detaillierte Informationen zum Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt. Foto: Peter Stäblein

15.05.2019

Finanzierung des Flugplatzes steht in der Diskussion

Die Grünen diskutierten in einer Versammlung über die Situation rund um den Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt. » mehr

Der Vorsitzende des Vereins "Bürger retten Leben", Jochen Müller (links), nahm in Gegenwart von Schulleiter Matthias Weinberger den Spendenscheck von dm-Filialleiterin Inessa Michaelis dankend entgegen.	Fotos: Licha

13.01.2019

Verein wirbt für Defibrillatoren

"Bürger retten Leben" hat das Ziel, an öffentlich zugänglichen Plätzen die lebensrettenden Geräte aufzustellen. Doch das Geschäftsmodell ist nicht unumstritten. » mehr

Jacques Prigent, der Bürgermeister der neuen Partnerstadt Trun unterzeichnet die Kooperations-Urkunde im Eberner Rathaus. Das freut Eberns Bürgermeister Jürgen Hennemann, der seine Unterschrift soeben geleistet hat, vier Stadtratsmitglieder aus Trun und Kreisheimatpfleger Günter Lipp (von rechts). Foto: Hein

Aktualisiert am 19.05.2019

Ebern heißt Partner aus Trun willkommen

Die drei fränkischen "B" Bier, Bratwürste und Blasmusik schlagen eine Brücke zu den Besuchern aus der französischen Stadt Trun. Die achtköpfige Delegation besiegelt die neue Städtepartnerschaft. » mehr

Die im Rahmen der Kanalbaumaßnahmen vor allem durch Baufahrzeuge beschädigten Flurwege. Foto: Snater

15.05.2019

Baufahrzeuge ruinieren Straßen

Die gute Nachricht, die bei der Bürgerversammlung in Junkersdorf bekannt wurde, war, dass die Arbeiten kurz vor dem Abschluss stehen. Doch diese haben Spuren hinterlassen. » mehr

Immer mehr Gärten, vor allem im Baugebiet Osterfeld II in Haßfurt, sind Schottergärten, die der Umwelt abträglich sind. Die Stadt Haßfurt möchte daher bei Grundstückseigentümern und künftigen Bauherren für mehr blütenreiche Gärten werben und positive Beispiele anführen. Foto: Ulrike Langer

10.05.2019

Haßfurt sagt "Gärten des Grauens" den Kampf an

Sie gelten als pflegeleicht und modern: Schottergräten. Doch nur bei Menschen. Insekten haben keine Freude an dem tristen Grau. » mehr

Um diesen vor einiger Zeit neu gepflanzten Baum besteht rundum in dem von Bürgermeister Wolfram Thein angezeigten Bereich die Möglichkeit für Urnenbestattungen.

02.05.2019

Letzte Ruhe unter sattem Grün

Baumbestattungen auf dem Kirchenfriedhof in Maroldsweisach sollen künftig möglich sein. Das hat der Bauausschuss einstimmig beschlossen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg Ferndorf

TuS Ferndorf - HSC 2000 Coburg | 18.05.2019 Ferndorf
» 89 Bilder ansehen

Tag der offenen Tür Müllheizkraftwerk Coburg

Tag der offenen Tür im Müllheizkraftwerk | 18.05.2019 Coburg
» 8 Bilder ansehen

2019-05-16 Coburg

Prinz Albert in neuem Design | 16.05.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".