Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusVideosCoburger OB-Kandidaten vor der KameraCotubeBlitzerwarner

Hassberge

Erich Hess feiert seinen 90. Geburtstag

Der ehemalige Kreisrat, Stadtrat und dritte Bürgermeister der Stadt Haßfurt konnte jüngst zahlreiche Gäste begrüßen.



Der langjährige Haßfurter Kommunalpolitiker Erich Hess feierte seinen 90. Geburtstag. Zum Ehrentag gratulierten neben der Ehefrau Marianne Haßfurts Bürgermeister Günther Werner (links) und Landrat Wilhelm Schneider (rechts). Foto: Reuther
Der langjährige Haßfurter Kommunalpolitiker Erich Hess feierte seinen 90. Geburtstag. Zum Ehrentag gratulierten neben der Ehefrau Marianne Haßfurts Bürgermeister Günther Werner (links) und Landrat Wilhelm Schneider (rechts). Foto: Reuther  

Haßfurt - Ist es der regelmäßige Teegenuss, oder die liebevolle Frau an der Seite? Es könnten aber auch die Gene sein, die den langjährigen Haßfurter Kommunalpolitiker Erich Hess bis ins hohe Alter geistig und körperlich fit gehalten haben. Am Freitag feierte er im Familien- und Freundeskreis seinen 90. Geburtstag. Viele ehemalige Weggefährten gratulierten zum Ehrentag, darunter Landrat Wilhelm Schneider und Haßfurts Bürgermeister Günther Werner, die das politische Wirken des Jubilars würdigten. Erich Hess erblickte am 31. Januar 1930 im heutigen Königsberger Stadtteil Römershofen das Licht der Welt. Nach dem Besuch der Volksschule wechselte er an die damalige Oberrealschule nach Haßfurt, wo er 1950 das Abitur erlangte. "Er waren damals wirtschaftlich nicht gerade rosige Zeiten", erinnert sich der Jubilar an das Ende des zweiten Weltkriegs. So entschloss sich der junge Mann gemeinsam mit zwei Klassenkameraden ins Ruhrgebiet nach Dortmund zu gehen. Dort arbeitete er als Kumpel in der Zeche Zollern II ein Jahr lang unter Tage. Danach zog es ihn wieder in die fränkische Heimat zurück. Nachdem der Jubilar sich für zwei Semester an der Uni Würzburg für Jura eingeschrieben hatte und die Ersparnisse aufgebraucht waren, schlug er bei der Deutschen Post die berufliche Laufbahn im gehobenen Dienst ein. Nach einer dreijährigen Ausbildung mit dem Durchlaufen aller Sparten in verschiedenen Postämtern versah er zunächst den Dienst am Postschalter in Haßfurt. Zu der damaligen Zeit war das Postamt Haßfurt weit über die Landkreisgrenze hinaus als Verwaltungsbereich zuständig. Im Jahre 1972 wurde Erich Hess zum Vorsitzenden der Postgewerkschaft für die gesamte Region Franken gewählt. In Nürnberg versah er bis zum Eintritt in die Rente seinen Dienst. Die kommunale Politik im Landkreis prägte Erich Hess nicht nur als Kreisrat, wo er 36 Jahre lang großen Einfluss ausübte, davon 25 Jahre als SPD-Fraktionsvorsitzender. Im Stadtrat Haßfurt war der Sozialdemokrat 40 Jahre lang von 1960 bis 2000 politisch engagiert, davon drei Perioden lang im Amt des Dritten Bürgermeisters. Das langjährige Engagement wurde durch die kommunale Verdienstmedaille in Bronze und Silber gewürdigt. Für die hauptamtliche gewerkschaftliche Arbeit erhielt der 90-Jährige das Bundesverdienstkreuz. Neben dem vielseitigen Engagement hielt ihm seine Frau Marianne stets den Rücken frei. Mit ihr ist er seit 1954 verheiratet und konnte im vergangenen Jahr das Fest der eisernen Hochzeit feiern. Zudem ist Erich Hess Vater von einem Sohn und einer Tochter und Großvater von fünf Enkelkindern. Die wöchentliche Partie Schafkopf pflegt der Jubilar schon lange Jahre. Muße holt er sich auf seiner Terrasse, die ihm bei den ersten Sonnenstrahlen offensichtlich als Lebenselixier dient.

Autor

Christiane Reuther
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 02. 2020
16:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abitur Bergarbeiter Bürgermeister und Oberbürgermeister Günther Werner Hochzeiten Kommunalpolitiker Postämter Sozialdemokraten Stadträte und Gemeinderäte Städte Volksschulen Wilhelm Wilhelm Schneider
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bei der Freigabe der Kreisstraße HAS 23 bei Prappach räumten Landrat Wilhelm Schneider und Bürgermeister Günther Werner eigenhändig die Sperrschilder zur Seite. Foto: Christian Licha

03.11.2019

Sie machen den Weg frei

Die Kreisstraße HAS 23 bei Prappach ist wieder für den Verkehr freigegeben. Gekostet hat die Rundumerneuerung rund 450 000 Euro. » mehr

Landrat Wilhelm Schneider setzt Dr. Leonore Jahn und Dr. Ingo Schmidt-Hammer als "Versorgungsärzte" für den Landkreis Haßberge ein. Sie haben die Aufgabe, eine aus-reichende Versorgung mit ärztlichen Leistungen zu planen und zu koordinieren. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

01.04.2020

Neue Teststation für Hausärzte in den Haßbergen

Landrat Schneider hat am Dienstag Dr. Leonore Jahn und Dr. Ingo Schmidt-Hammer als Versorgungsärzte für den Kreis Haßberge eingesetzt. Aktuell sind 70 Personen positiv auf Covid-19 getestet. » mehr

Diese roten Aktenordner füllen quasi das private Archiv von Willi Sendelbeck. Hier bewahrt er seinen Worten zufolge um die 4000 Zeitungsartikel auf, in denen er genannt wurde oder mit Bild auftauchte.

18.03.2020

Ein Schlitzohr nimmt Abschied

Willi Sendelbeck gehört zu Rentweinsdorf, wie die Kirche und das Rathaus. 27 Jahre lenkte er die Geschicke der Marktgemeinde. Nun nimmt übergibt er das Ruder - und schaut noch einmal zurück auf viele schöne Momente. » mehr

Günther Werner

08.12.2019

Günther Werner will Bürgermeister bleiben

Haßfurt - Günther Werner will Bürgermeister der Kreisstadt Haßfurt bleiben. Einstimmig nominierten ihn die 28 anwesenden Mitglieder der Wählergemeinschaft Haßfurt zu ihrem Bürgermeisterkandidaten. » mehr

Oliver Kunkel, Vertreter von "Heimat" aus Zeil, traf sich kürzlich mit Frithjof Finkbeiner. Der Mitbegründer des Global-Marshall-Plan half dabei, sich mit Aktivisten für ein global nachhaltiges Leben zu vernetzen.	Foto: Helge Bork

24.11.2019

Startschuss für den "Klimalandkreis"

Grünenpolitiker Oliver Kunkel macht ernst mit seiner Klima-Bewegung "Heimat". Im Dezember lädt er zur Vereinsgründung ein. Im Februar sollen Politiker an den Tisch. » mehr

Zu ihrem 95. Geburtstag gratulierten der Jubilarin Erna Jehnes am Donnerstag in Königsberg Bürgermeister Claus Bittenbrünn (rechts) und Landrat Wilhelm Schneider. Foto: Snater

05.03.2020

Rückblick auf 95 turbulente Jahre

Erna Jehnes aus Königsberg konnte zu ihrem Geburtstag prominente Gäste begrüßen. Dabei ließ sie ihr Leben Revue passieren. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stichwahl in Coburg Coburg

Stichwahl 2020 Coburg und Kronach | 29.03.2020 Coburg
» 22 Bilder ansehen

Rad-Reisebericht

Ehepaar aus den Haßbergen erkundet Jerusalem mit Rad | 24.03.2020 Jerusalem
» 15 Bilder ansehen

SPD-Wahlparty in der Loreley Coburg

Kommunalwahl 2020 Coburg | 15.03.2020 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Christiane Reuther

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 02. 2020
16:12 Uhr



^