Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufMordfall OttingerHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Hassberge

Fünf Verletzte bei Autobahn-Unfall

Am Sonntagnachmittag eilt ein Großaufgebot an Rettungskräften zu einem Crash auf die A 70. Ein Auto ist offenbar von einer Windböe erfasst worden - mit schlimmen Folgen.



Total beschädigt blieb der Mitsubishi nach mehreren Überschlägen entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen stehen. Alle fünf Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Foto: Michael Will / BRK
Total beschädigt blieb der Mitsubishi nach mehreren Überschlägen entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen stehen. Alle fünf Insassen wurden zum Teil schwer verletzt. Foto: Michael Will / BRK  

Eltmann - Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Sonntagnachmittag auf der Maintalautobahn A 70 fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein Auto hatte sich offenbar alleinbeteiligt überschlagen. Der BRK-Rettungsdienst war mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle im Einsatz, auch zwei Rettungshubschrauber waren im Anflug, wie das Rote Kreuz mitteilt.

Der Unfall hatte sich demnach gegen 16.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Viereth und Eltmann, etwa in Höhe von Stettfeld, ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Mitsubishi Outlander in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs und kam ohne Fremdeinwirkung in einer Linkskurve ins Schleudern. Das Auto geriet auf den Standstreifen, schleuderte von zurück auf die Überholspur und überschlug sich mehrmals, bevor es entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung wiederum auf dem Standstreifen auf den Rädern zum Stehen kam.

In dem Auto aus dem Zulassungsbereich Haßberge saßen fünf Personen im Alter von 28 bis 59 Jahren, die allesamt verletzt worden sind. Zwei von ihnen wurden nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt, drei weitere leicht.

Der Verkehrsunfall führte zu einem Großaufgebot des Rettungsdienstes. Die Integrierten Leitstellen Bamberg und Schweinfurt hatten insgesamt drei Rettungswagen aus Bamberg und Eltmann, zwei Notärzte aus Bamberg und Haßfurt sowie den Einsatzleiter Rettungsdienst des Roten Kreuzes Haßberge an die Einsatzstelle entsandt. Zudem wurden zwei Rettungshubschrauber alarmiert, die kurz darauf ihren Anflug aber abbrechen konnten, da alle Patienten mit Rettungswagen in Kliniken gebracht werden konnten. Ein Patient wurde ins Klinikum Bamberg eingeliefert, vier weitere ins Haus Haßfurt der Haßberg-Kliniken. Unmittelbar nach dem Verkehrsunfall erreichte ein Notarzt aus Haßfurt, der privat mit seinem Wagen auf der Autobahn unterwegs war, die Unfallstelle und leistete bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gemeinsam mit weiteren Verkehrsteilnehmern Erste Hilfe.

Alarmiert waren ebenso die Feuerwehren aus Viereth und Trunstadt. Sie sorgten für die Absperrung der Unfallstelle, banden auslaufende Betriebsstoffe ab und stellten den Brandschutz sicher.

Weshalb es zu dem Unfall kam, ist Gegenstand der unmittelbar eingeleiteten Ermittlungen. Nach Angaben der Polizei vor Ort habe der Fahrer angegeben, dass sein Fahrzeug während des starken Sturms von einer Windböe erfasst worden sei. Zum Unfallzeitpunkt regnete es nicht, die Fahrbahn war trocken.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Maintalautobahn in Fahrtrichtung Schweinfurt für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Anschließend konnte der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Zwischenzeitlich hatte sich ein Rückstau von rund zwei Kilometern gebildet.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 03. 2019
19:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Böen Klinikum Bamberg Mitsubishi Mitsubishi Outlander Polizei Rettungsdienste Rettungshubschrauber Rotes Kreuz Unfallorte Verkehrsunfälle
Eltmann
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Durch den starken Aufprall wurde der 69 Jahre alte Audi-Fahrer aus Ebern in seinem Wagen eingeklemmt. Foto: Michael Will/BRK

30.04.2019

Auto prallt auf Baustellenfahrzeug

Bei einem schweren Unfall auf der B 279 wurde ein Mann eingeklemmt und schwer verletzt. Er hatte offensichtlich ein Sicherungsfahrzeug übersehen. » mehr

2019-05-24

24.05.2019

Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Am gestrigen Freitag kam es zu einem schweren Unfall zwischen Limbach und Sand. Ein Großaufgebot an Helfern war im Einsatz. » mehr

Nach einer Stunde wird der Verschüttete entdeckt.	Fotos: Michael Will/BRK

23.12.2018

Voller Einsatz am vierten Adventswochenende

In Eltmann wird ein Lkw-Fahrer in der Anlage der Papieraufbereitung verschüttet. In Prappach brennt ein Pkw auf einem Anhänger aus. Beide Einsätze enden glimpflich. » mehr

Schwere Verletzungen hat ein 16-jähriger Rollerfahrer am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der Straße zwischen Weißenbrunn und Gemünd erlitten. Er war nach Angaben der Polizei alleinbeteiligt auf regennasser Straße gestürzt. Foto: Michael Will/BRK Haßberge

07.12.2018

Rollerfahrer stürzt auf regennasser Fahrbahn

Ein 16-Jähriger verletzt sich bei einem Unfall am Freitag schwer. Er muss mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden. » mehr

Glück im Unglück hatten die beiden Insassen des silbernen VW sowie der Fahrer des Lastwagens. Sie kamen mit dem Schrecken davon. Der 62-jährige Fahrer eines schwarzen BMW musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uniklinik Würzburg geflogen werden. Fotos: Schmidt

12.09.2018

Autos krachen frontal zusammen

Bei einem Unfall auf der B279 bei Maroldsweisach wurde ein 62-Jähriger BMW-Fahrer lebensgefährlich verletzt. Drei weitere Unfallbeteiligte blieben unversehrt. » mehr

Hubschrauber kommen oft zum Einsatz, wenn Patienten schnell von Krankenhaus zu Krankenhaus verlegt werden müssen.	Foto: Michael Will/BRK

02.01.2019

Hubschraubercrew rettet Eberner Patienten

Auf einem Schulparkplatz in Ebern landet ein Helikopter. Während viele Eberner diesen seltenen Anblick bewundern, kämpft ein Mann ums überleben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Die Festung rockt!" in Kronach Kronach

"Die Festung rockt" in Kronach | 25.05.2019 Kronach
» 23 Bilder ansehen

Re: Gartenmarkt Mitwitz

Gartenmarkt in Mitwitz | 24.05.2019 Mitwitz
» 49 Bilder ansehen

"Fridays for Future" in Coburg Coburg

"Fridays for Future" in Coburg | 24.05.2019 Coburg
» 24 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 03. 2019
19:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".