Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg

Hassberge

Gemeinsames Ziel

Zum Jubiläum der Feuerwehr in Reckendorf rückt die Baunach-Allianz zusammen: Viele Kameraden feiern bei strahlendem Wetter gerne mit.



03.06.2019 - 150 Jahre FFW Reckendorf - Foto: Adelheid Waschka

150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf
150 Jahre FFW Reckendorf

Reckendorf - 150-jähriges Bestehen feierte kürzlich die FFW Reckendorf - da strahlte auch die Sonne und zeigte sich am Festsonntag des Jubiläumswochenendes in voller Pracht. Bereits am Vormittag stimmten der Festgottesdienst und die Weihe des neuen Mannschaftstransportwagens durch Dekan Stefan Gessner die Jubiläumsgäste feierlich ein.

Am Nachmittag bildete der Festumzug mit 44 Teilnehmergruppen einen zweiten Höhepunkt. Noch vor den Ehrengästen führte die eigens für diesen Tag renovierte historische Handdruckspritze den Zug an. Aus dem Landkreis Bamberg und den umliegenden Ortschaften der neuen Baunach-Allianz waren die Feuerwehrtrupps angereist, in stärkster Anzahl kamen die Kameraden aus Breitengüßbach, Ebern, Hallstadt, Lauter, Treinfeld und Untermerzbach. Die Gruppe aus Priegendorf überraschte unterdessen mit einem "Versorgungsfahrzeug", das vom jüngsten Nachwuchs begleitet wurde. Den musikalischen Takt zum Marschieren gaben die Reckendorfer Musikanten und der Musikverein Stadtkapelle Baunach an. Von den heimischen Vereinen schlossen sich die BRK-Bereitschaft "Baunachtal", die Kirchenverwaltung mit dem Pfarrgemeinderat St. Nikolaus, der Caritas-Krankenpflegeverein e.V., die Dorfgemeinschaft Laimbach/Manndorf und die Gartenfreunden Reckendorf e.V., der Gesangsverein "Sängerlust", der Haßbergverein e.V., die KAB, Reservistenkameradschaft, Stammtisch Eisbären e.V. und Stammtisch Abseits, der ASV Reckendorf 1925 sowie der FC Bayern Fanclub den Floriansjüngern dem Umzug an.

Sein Verlauf führte von der Mühlgasse über Schloss- und Eidelsgasse, Haupt- und Bahnhofsstraße bis zum Festplatz vor dem Feuerwehrheim am Zeitzenhofer Weg. Die anderen örtlichen Vereine kümmerten sich dort mit ihren Mitgliedern um das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste. Für die Kleinen sorgte währenddessen eine Hüpfburg, das Kinderschminken des AWO-Kinderhorts und ein Geschicklichkeitsparcours (KAB) für Abwechslung.

Trotz der beengten Raumverhältnisse im Festzelt durfte der Einzug der Fahnen mit "Begrüßungswinken" nicht fehlen. Nachdem Erster Kommandant Matthias Demling alle anwesenden Ehrengäste, insbesondere den Patenverein aus Mürsbach mit seinem Vorstand Thomas Scheer, herzlich willkommen hieß, folgten die Grußworte an den Jubilar.

Emmi Zeulner, MdB, gratulierte zu dem 150-jährigen Jubiläum und erwähnte, dass es in der EU etwas Besonderes sei, was Deutschland mit seinen Ehrenamtlichen auf die Beine stellt. Auch die vielen aus Unterfranken angereisten Nachbarvereine beeindruckten sie, zeigt es doch, dass es keine Grenze geben dürfe, "und wir Franken zusammenhalten müssen".

Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann gratulierte zu 150 Jahren Bestehen der Feuerwehr in Reckendorf, was bedeutet: "150 Jahre engagierte Bürger, immer mit dem gemeinsamen Ziel, die Sicherheit im Brandschutz, für Menschenleben und Sachwerte zu erhalten." Seit den letzten zwei Jahrzehnten habe sich diese Dienstleistung um neue Aufgaben erweitert, wie Umwelt- und Katastrophenschutz oder Notfalltüröffnung. Die Gemeinde muss dafür die technischen Gerätschaften zur Verfügung stellen, was in Reckendorf hervorragend geschieht. Am wichtigsten sei es, dass man für die neue Technik ausgebildet werde, und auch diese Ausbildungskurse sollten kommunal unterstützt werden. Regelmäßiger Erfahrungsaustausch und fachlich untermauerte Gespräche seien hier besonders wichtig.

Anschließend erinnerte Kommandant Matthias Demling an die schweren Stunden, welche in den letzten 150 Jahren über die Feuerwehr Reckendorf gekommen waren. Aber auch der Blick in die Zukunft erlaubt, die Hoffnung zu äußern, dass der Funke für das ehrenamtliche Engagement stets auch auf die Jugend überspringen wird. Mit dem Dank an die Sponsoren, an die Leiter der Musikkapellen - Horst Volkmuth und Frank Güthlein (Reckendorfer Musikanten) sowie Gerhard Himmel mit Vorstand (Stadtkapelle Baunach), welche den Nachmittag weiterhin musikalisch umrahmen sollten, überließ der Kommandant dem Schirmherrn und Ersten Bürgermeister Manfred Deinlein das Schlusswort. Dieser dankte Dekan Stefan Gessner für die feierliche Weihe des Mannschaftstransportwagens am Vormittag. Doch mit diesem sei noch kein Brand gelöscht. Er sei nur die Hülle, die mit Hilfe des Bundes, des Freistaates und des Gemeinderates angeschafft werden konnte. Um diesen Wagen nutzen zu können, bedürfe es aber des ehrenamtlichen Einsatzes der Reckendorfer Feuerwehrmänner und -frauen, für den sich der Bürgermeister im Namen aller bedankte. Als Erinnerungsgeschenk erhielt jeder Ehrengast und jeder Verein ein Jubiläumskrüglein.

Als passende Einlage nach den Festansprachen hatte das United Dance Team des TSV Breitengüßbach - Aufsteiger-Kids im Alter von sieben bis acht Jahren - anlässlich des Jubiläums einen Feuerwehrübungstanz einstudiert, der nach frenetischem Beifall wiederholt werden musste.

—————

Mehr Fotos unter www.np-coburg.de

Autor

Adelheid Waschka
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
21:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brandschutz Bürgermeister und Oberbürgermeister Emmi Zeulner FC Bayern München Festplätze Feuerwehren Feuerwehrleute Gesangsvereine Katastrophenschutz Kreisbrandräte Musikkapellen Musikvereine
Reckendorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreisjugendwart Johannes Krines (Zweiter von links) eröffnete das Zeltlager zusammen mit Kreisbrandrat Ralf Dressel (links), Landrat Wilhelm Schneider (Dritter von links) und dem Landtagsabgeordneten Steffen Vogel (rechts).

31.07.2019

Von Aktivitäten bis Zusammenhalt

129 Jugendfeuerwehrler aus dem Haßbergkreis verbringen gemeinsam ein fünftägiges Zeltlager - für alle ein beeindruckendes Erlebnis. » mehr

Trockenheit und Hitze sorgten in den vergangenen Wochen für mehrere Wald- und Feldbrände in der Region (hier ein Ackerbrand bei Bad Königshofen). Damit die Wasserversorgung sichergestellt war, mussten die Floriansjünger aus dem Nachbarlandkreis Rhön-Grabfeld jüngst in Rabelsdorf miteingreifen. Archivfoto: hf

02.08.2019

Ein ganz heißes Thema

Wald- und Feldbrände bei Trockenheit und Hitze nehmen zu, doch im Landkreis fehlen 14 000 Liter bei der mobilen Löschwasserversorgung. Ein neues Konzept soll Abhilfe schaffen. » mehr

Bulldog-Treffen Ebern

15.07.2019

Jeder Millimeter zählt

Zur Pumpensegnung mit Sommerfest am Samstag sowie zum Oldtimer- Bulldogtreffen am Sonntag kamen zahlreiche Besucher nach Fierst. Ein Highlight war das Traktor-Präzisionsfahren. » mehr

Dieses Karussell hat sich zum Kult in Königsberg entwickelt. In diesem Jahr ist es aus diesem Grund auch wieder mit von der Partie. Hier ist nicht nur Spaß beim Mitfahren, sondern auch beim Zuschauen angesagt. Auf und nieder immer wieder….

06.06.2019

Fünf Tage Gaudi, Sitten und Gebräuche

Die Regiomontanusstadt hat eine lange, spannende Geschichte vorzuweisen. Zu dieser zählt mittlerweile auch das traditionelle Pfingstfest mit all seinen Attraktionen. » mehr

Das Wetter zeigte sich nicht von seiner besten Seite.

18.07.2019

Retter proben den Ernstfall

Die DLRG Ebern hat gemeinsam mit der DLRG Schonungen eine Großübung abgehalten. Der erste Fall simulierte einen Flugzeugabsturz, der zweite einen Brand. » mehr

Wem das Wetter draußen zu schlecht war, der machte es sich im Zelt gemütlich. Foto: Marc Heinz

13.05.2019

Klassik, Country und Rock begeistern

Am Muttertag zog es viele zum Musikfestival Hofheimer Land in Maroldsweisach. Bei bestem Wetter unterhielten 20 Musik-Acts auf drei Bühnen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kirchweih in Mitwitz

Kirchweih in Mitwitz | 25.08.2019 Mitwitz
» 8 Bilder ansehen

HSC Coburg - TV Emsdetten

HSC Coburg - TV Emsdetten | 25.08.2019 Coburg
» 66 Bilder ansehen

Food-Truck-Festival in Coburg

Food-Truck-Festival in Coburg | 24.08.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Autor

Adelheid Waschka

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 06. 2019
21:40 Uhr



^