Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hassberge

Jugend holt den Affen vom Dach

Einen wahrlich tierischen Einsatz hatte die Jugendfeuerwehr in Königsberg zu absolvieren. Die Tierrettung war Teil einer Übung. Am Ende war Affe "Joe" gerettet.



Mit der Drehleiter wurde Affe "Joe" von einem Scheunendach gerettet.
Mit der Drehleiter wurde Affe "Joe" von einem Scheunendach gerettet.   Foto: Christian Licha » zu den Bildern

Königsberg - Ein Affe war auf ein Dach einer Scheune geklettert und traute sich nun nicht mehr alleine herunter. "Tierrettung" war dazu das Einsatzstichwort für die Jugendfeuerwehr in Königsberg, die unter anderem dieses Szenario am Wochenende übte. 24 Stunden verbrachten elf Jungen und zwei Mädchen im Alter von zwölf bis 18 Jahren im Feuerwehrhaus und wurden immer wieder zu nachgestellten Einsätzen gerufen. Dabei war das Betreuer-Team rund um Jugendwart Pascal Then und seinen beiden Stellvertretern Elias Schlinke und Chris Hauck bei der Ausgestaltung der Situationen sehr kreativ. Für die Tierrettung hatte man ein Plüschtier genommen, das in seiner Größe so manchen Jugendfeuerwehrler überragte. Zuerst wurde geübt, Steckleitern zusammenzubauen, die aber aufgrund des Untergrundes nicht einsetzbar waren. Vorschriftsmäßig abgesichert, wurde dann der Affe "Joe" über die Drehleiter gerettet und dann bis zum simulierten Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.

Insgesamt standen fünf weitere Übungen auf dem Programm. So galt es, eine Ölspur zu beseitigen, die mit in Wasser aufgelösten Kakaopulver simuliert wurde. Auch bei einer Vermisstensuche mit Wärmebildkamera und zwei Flächenbränden waren die Jugendlichen gefordert. Ein angenommener Fehlalarm einer Brandmeldeanlage wurde gleichzeitig dazu genutzt, dem Nachwuchs die Werkfeuerwehr der Fränkischen Rohrwerke zu zeigen. Der dortige Leiter Stefan Burkhard stellte die Ausrüstung vor und vermittelte einen Einblick in die Arbeitsweise. Während der einsatzfreien Zeit konnten die Jugendfeuerwehrler bei der Geräte- und Fahrzeugkunde im Feuerwehrhaus ihr Wissen erweitern, den Umgang mit Funkgeräten lernen und bei einem Vortrag den Ablauf im Rettungsdienst verfolgen. Kommandant Peter Schüler, der zusammen mit Kreisbrandinspektor Peter Pfaff und Bürgermeister Claus Bittenbrünn, der 24-Stunden-Übung einen Besuch abstattete, freute sich über den starken Nachwuchs in seiner Wehr und dankte den Jugendlichen für ihr Engagement, das in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich sei.

Autor

Christian Licha
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
16:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freude Jugendfeuerwehren Kinder und Jugendliche Kreativität Kreisbrandinspektoren Mädchen Tiere und Tierwelt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kreisjugendwart Johannes Krines und Kreisbrandinspektor Peter Pfaff (von links) zusammen mit den Teilnehmern der Jugendfeuerwehren aus Hofheim, Unterpreppach, Prappach, Zeil, Ziegelanger und Trossenfurt/Tretzendorf/Hummelmarter, die mit Stufe 3 die höchste Auszeichnung der "Jugendflamme" verliehen bekamen.	Fotos: Christian Licha

19.08.2019

Feuer und Eis für die tüchtige Jugend

Sulzbach/Kreis Haßberge - Stolzer Erfolg für die tüchtige Jugend: 80 Teilnehmern wurde beim Jugendzeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Sulzbach das Abzeichen "Jugendflamme" verliehen. » mehr

Fleißig am Streichen waren im Gädheimer Wertstoffhof für einen neuen Zaun an de Kirche und am Spielplatz (von links) Mariella, Leni, Annabell, Johanna und Rosalie. Fotos: Naumann

27.05.2019

Gemeinschaft, Tatendrang und Kreativität

72 Stunden hatten Jugendliche aus der Diözese Würzburg Zeit, etwas Gutes für andere zu tun. Auch in Pfarrweisach war man von der Idee begeistert und hat sofort die Ärmel hochgekrempelt. » mehr

Kreisjugendwart Johannes Krines (Zweiter von links) eröffnete das Zeltlager zusammen mit Kreisbrandrat Ralf Dressel (links), Landrat Wilhelm Schneider (Dritter von links) und dem Landtagsabgeordneten Steffen Vogel (rechts).

31.07.2019

Von Aktivitäten bis Zusammenhalt

129 Jugendfeuerwehrler aus dem Haßbergkreis verbringen gemeinsam ein fünftägiges Zeltlager - für alle ein beeindruckendes Erlebnis. » mehr

"Fair Play”: Unter diesem Motto luden am Weltspieltag die Firma Main Connect und Eine Welt Ebern zur großen Spieleaktion auf den Bouleplatz in Ebern.

02.06.2019

Grundrecht: Spielen

Am Weltspieltag laden "Main Connect" und "Eine Welt Ebern" zur Aktion "Fair Play" auf den Eberner Bouleplatz ein. Das lassen sich die Schüler der Grundschule Ebern nicht zweimal sagen. » mehr

Aufmerksam verfolgen die Jungen vier ihren Auftrag an der Station "Kakaobohnen mahlen". Betreuerin Hannah Vogel (links) erklärt ihnen die Aufgabe.

14.08.2019

Auf dem Weg ins All

Bei der Kreisjugendring-Freizeit mit gelebter Inklusion erleben die Jugendlichen eine spannende Zeltlager-Zeit. Dabei gibt es allerhand Abenteuer zu erleben. » mehr

Diese Nachwuchsleute legten mit Erfolg die modulare Truppausbildung ab (Namen siehe Text). Mit auf dem Bild links Kreisbrandmeisterin Simone Halbig, rechts KBI Peter Hegemann und 5. Von rechts KBM Andreas Franz.

17.09.2019

Ehrungen für verdiente Floriansjünger

Mehr als 25 Jahre Dienst für die Feuerwehr verdienen größten Respekt. Der Meinung ist auch Landrat Wilhelm Schneider. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Christian Licha

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
01. 10. 2019
16:44 Uhr



^