Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hassberge

Kindergarten ohne sie geht nicht

Elisabeth Endreß feiert ihr 40. Dienstjubiläum. Der Kindergartenausschuss bereitet der Chefin ein gebührendes Lob und Anerkennung.



Mit dem Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar" wurde die Kindertagesstättenleiterin Elisabeth Endreß zu Beginn der kleinen Feierstunde von den Anwesenden willkommen geheißen. Den Platz auf dem "Thron" hatte man ihr natürlich reserviert.	Fotos: Fertinger
Mit dem Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar" wurde die Kindertagesstättenleiterin Elisabeth Endreß zu Beginn der kleinen Feierstunde von den Anwesenden willkommen geheißen. Den Platz auf dem "Thron" hatte man ihr natürlich reserviert. Fotos: Fertinger   » zu den Bildern

Maroldsweisach - Zur großen Überraschung für Elisabeth Endreß nahm der Kindergartenausschuss zusammen mit der Schar der Kolleginnen die Gelegenheit wahr, ihre Kita-Leiterin vor ihrer Sitzung zum 40-jährigen Dienstjubiläum zu ehren.

Berufliche Stationen von Elisabeth Endreß

1963 - 1972: Volksschule Ditterswind Hauptschule Sulzbach: Qualifizierender Hauptschulabschluss

1972 - 1973: Schloss Schwanberg Grundausbildungslehrgang Hauswirtschaft und BAS I: Staatliche geprüfte Hauswirtschaftsgehilfin

1973 - 1975: Schloss Schwanberg Grundausbildungslehrgang für Kinderpflegerin, BAS II und BAS III: Staatlich geprüfte Kinderpflegerin, Fachschulreife

1975 - 1976: Hofheim i. Ufr. Städtischer Kindergarten: Praktikum

1976 - 1978: Höchstadt/Aisch: Fachakademie für Sozialpädagogik: Ausbildung zur Erzieherin, Fachhochschulreife

1978 - 1979:Wiesenbronn Evang.-Luth. Kindergarten: Staatlich anerkannte Erzieherin

1979 - 1981: Schloss Schwanberg Tagungs- und Bildungsstätte: Erzieherin im Internat

1981 - heute: Maroldsweisach Evangelisch-Lutherischen Kindertagesstätte: Erzieherin und Leiterin der Einrichtung.


Fröhlicher Kindergesang empfing die Kita-Leiterin, als sie von ihren Kolleginnen genötigt wurde, auf dem "Thron" - der sonst nur für Geburtstagskinder reserviert ist - Platz zu nehmen. Stellvertretende Leiterin Jutta Goldschmidt ergriff als Erste das Wort und warf einen Blick auf die zurückliegenden Jahrzehnte und lobte die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Team. "Kindergarten ohne Elisabeth - geht das überhaupt?" Mit dieser Frage deutete sie unmissverständlich an, dass die derzeitige Leiterin im kommenden Jahr in den verdienten Ruhestand treten wird. Als Präsent seitens der Kollegenschaft überreichte sie einen Pilgerstab, der sie sowohl im bevorstehenden Urlaub als auch im letzten Arbeitsjahr begleiten möge.

Pfarrer Martin Popp-Posekardt griff das Thema "Pilgerstab" gerne auf und legte die drei Fragen "Was war?", "Wo stehe ich?" und "Wo gehe ich hin?" seiner Laudatio zugrunde. Er wusste die Zuverlässigkeit der Kita-Leiterin zu schätzen, vor allem ihr Engagement, mit dem sie die Herausforderungen stets angenommen und bewältigt hat. Mit ihrem beispielhaften Tun hat sich Elisabeth Endreß seiner Meinung nach Wertschätzung und Vertrauen sowohl bei den Kindern und Eltern als auch bei der Kommune erworben. Als ihr Chef freut er sich noch auf ein "gutes und arbeitsintensives Jahr mit ihr".

Worte des Dankes fand auch stellvertretender Bürgermeister und Vorsitzender des Kirchenvorstands Harald Deringer, der im Namen seiner anwesenden Kolleginnen und Kollegen sowie der Marktgemeinde Elisabeth Endreß zu diesem inzwischen doch recht seltenen Jubiläum beglückwünschte.

Mit einem Segenslied, dargebracht von jenen Kindern, die entweder zur Schulkindbetreuung gehören oder auch nachmittags die Kindertagesstätte besuchen, ging die kleine Feier ihrem Ende entgegen.

Autor

Jens Fertinger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
18:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Erzieherinnen und Erzieher Fachakademien Harald Deringer Hauptschulabschlüsse Hauptschulen Kindergärten Kindertagesstätten Kirchenvorstände Leiter von Organisationen und Einrichtungen Martin Popp-Posekardt Pfarrer und Pastoren Volksschulen
Maroldsweisach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zahlreiche Bürger nahmen an der Wiedervereinigungsfeier teil. Von links Landrat Wilhelm Schneider, Diakon Albrecht Strümpfel, Maroldsweisachs Bürgermeister Wolfram Thein und Heldburgs Bürgermeister Christopher Other.

04.10.2019

Damit die Verbindung nicht bröckelt

Auch in diesem Jahr feiern Maroldsweisach und Hellingen in Thüringen gemeinsam die deutsche Einheit. In die Jahre gekommen ist inzwischen die Verbindungsstraße. » mehr

Wird sie im März 2020 Bürgermeisterin in Maroldsweisach? Heidi Müller-Gärtner nimmt Glückwünsche zu ihrer Nominierung vom CSU-Ortsvorsitzenden Rupert Fichtner entgegen. Mit ihm und ihr freuen sich (von rechts) Harald Deringer und Wilhelm Schneider. Foto: Will

06.06.2019

CSU nominiert Bürgermeister-Kandidatin

Heidi Müller-Gärtner wird im kommenden Jahr in Maroldsweisach für das Amt des Gemeindeoberhauptes kandidieren. Das hat die Partei am Mittwochabend verkündet. » mehr

Kindergartenteam, Kinder, Bürgermeister und natürlich auch die Künstlerin und ihre Mutter freuen sich über das gelungene Werk . Fotos: Rudi Hein

02.08.2019

Traumhaft schön

Laura Zillibiller vereint Kunst und Pädagogik: An ihrem Ausbildungsplatz zur Kinderpflegerin in Pfarrweisach setzte die junge Frau den Pinsel an - und hinterließ einen bleibenden Eindruck. » mehr

Strahlende Gesichter bei Vertretern des SC Maroldsweisach und den "Offiziellen." Das Foto zeigt von links: Helmut Beck, Michael Hauck, Bezirksehrenamtsreferent Toni Adelhardt, Vereinsehrenamtsbeauftragter des SCM Thomas Sauer, Kreisehrenamtsbeauftragten Edgar Hedrich, Daniel Döhler, Ralf Beck, Christian Müller, Kreisspielleiter Gerald Makowski und 2. Bürgermeister Harald Deringer. Foto: SC Maroldsweisach

21.08.2019

Gütesiegel für herausragende Leistung

Der Sportverein SC Maroldsweisach ist das Aushängeschild des nördlichen Kreises. Das hat der Verein nun schwarz auf weiß. » mehr

Wie geht es mit dem Kindergartenanbau an der Seestraße (Westseite) weiter? Zurzeit werden ein Eigentumsübergang und eine Betriebsträgervereinbarung zwischen Kirchengemeinde und Markt diskutiert. Fotos: Horst Schneider

16.11.2018

Verein bleibt Träger des Rentweinsdorfer Kindergartens

Der Diakonieverein Rentweinsdorf-Ebern hat einen neuen Ausschuss - und es nicht leicht: Die Mitgliederzahl schrumpft, die Aufgaben wachsen. » mehr

Die Grundschule in Maroldsweisach soll an das Nahwärmenetz angeschlossen werden. Für die Mittelschule war das bereits beschlossen. Foto: Helmut Will

25.06.2019

Auf der Suche nach Anschluss

Der Vermögenshaushalt der Marktgemeinde Maroldsweisach muss nachgebessert werden. Grund ist die Erschließung des neuen Gewerbegebietes. Diskussion gibt es um eine Ladesäule. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - ThSV Eisenach 31:23 (15:14) Coburg

HSC 2000 Coburg - ThSV Eisenach 31:23 (15:14) | 16.11.2019 Coburg
» 47 Bilder ansehen

Faschingsauftakt Maroldsweisach Maroldsweisach

Faschingsauftakt Maroldsweisach | 16.11.2019 Maroldsweisach
» 8 Bilder ansehen

Frankenmasters Coburg

Coburger Mohr - Frankenmasters | 16.11.2019 Coburg
» 135 Bilder ansehen

Autor

Jens Fertinger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 09. 2019
18:02 Uhr



^