Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Hassberge

Landrat dankt der Bundeswehr

Ohne die Unterstützung der Soldaten, hätte man die Krise bisher wohl nicht so gut meistern können. Unter anderem halfen diese an der Teststelle.



Landrat Wilhelm Schneider bedankte sich bei Major Raymund Kalus für die unkomplizierte Hilfe der Bundeswehr während der Corona-Krise. Foto: Bernd Geisel
Landrat Wilhelm Schneider bedankte sich bei Major Raymund Kalus für die unkomplizierte Hilfe der Bundeswehr während der Corona-Krise. Foto: Bernd Geisel  

Kreis Haßberge - "Es ist schön, dass in der Corona-Krise auch im Landkreis Haßberge die Bundeswehr schnell und unkompliziert Hilfe geleistet hat", heißt es in einer Pressemeldung aus dem Landratsamt. Landrat Wilhelm Schneider dankte der dritten Kompanie des Logistikbataillons 467 aus Volkach mit der Übergabe einer Dankurkunde an den Kompaniechef, Major Raymond Kalus. Die Soldaten aus Volkach haben von Mai bis Juni bei der Bewältigung der Krise geholfen. Die Kompanie stellte Schreib-Personal für die Ärzte an der Teststation und unterstützte bei der Einweisung der Fahrzeuge an der Teststelle in Haßfurt auf dem Gelände der Firma Reticel. Die Teststelle wurde gemeinsam vom Gesundheitsamt, den Feuerwehren, dem THW, dem Bayerischen Roten Kreuz, der Polizei und eben der Bundeswehr organisiert und betrieben. Landrat Wilhelm Schneider und Major Kalus stellten einvernehmlich fest, dass die Bundeswehr aktuell in der Öffentlichkeit kaum mehr präsent ist, was durch Kasernenschließungen und den Verzicht auf Manöver, sowie den Wegfall der Wehrpflicht bedingt ist. "Umso schöner ist es, dass die Bundeswehr in so schweren Zeiten wie Corona mit ihrer Hilfe zeigen kann, dass sie zur Bevölkerung gehört", so Major Kalus. Festes Bindeglied zwischen Bundeswehr und Landratsamt ist das Kreisverbindungskommando Haßberge (KVK). Es ist ausschließlich mit ortsansässigen Reservisten besetzt. Neben regelmäßigen Kontakten beraten diese Soldaten bei Bedarf das Landratsamt über Möglichkeiten der Unterstützung durch die Bundeswehr, so wie in der Corona-Krise. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2020
15:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundeswehr Feuerwehren Gesundheitsbehörden Landräte Polizei Rotes Kreuz Technisches Hilfswerk Wilhelm Schneider
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Freistaat Bayern hat flächendeckende Corona-Testzentren in jedem Landkreis beschlossen. Das neue Corona-Testzentrum am Kreisabfallzentrum Wonfurt nimmt am Mittwoch, 2. September, seinen Betrieb auf. Symbolfoto: Joaquin Corchero/dpa

28.08.2020

Neues Corona-Testzentrum nimmt Betrieb auf

Wer im Kreis Haßberge einen kostenlosen Corona-Test machen lassen will, hat künftig drei Möglichkeiten. Der Landrat appelliert an die Vernunft der Reiserückkehrer. » mehr

Die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) trifft sich regelmäßig zur Lagebesprechung. Unser Bild zeigt (von links) die örtlichen Einsatzleiter, THW-Ortsbeauftragten Christian Günther und Kreisbrandrat Ralf Dressel, FüGK-Leiterin Kristina Kramer sowie Landrat Wilhelm Schneider. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

03.04.2020

Mit vereinten Kräften gegen das Virus

Gemeinsam gegen Corona: Wie die Führungsgruppe Katastrophenschutz arbeitet, um die Ausbreitung der Virusinfektion einzudämmen. » mehr

Die Corona-Pandemie verläuft Landkreis Haßberge bisher mild. Schwankungen bei den Zahlen sind nach Erkenntnissen der Koordinierungsgruppe Pandemie am Landratsamt jedoch "normal".	Archivfoto: René Ruprecht

22.07.2020

"Mal ganz oben, mal ganz unten"

Die Leiterin der Corona-Koordinierungsgruppe am Landratsamt Désirée Böhm zieht für den Kreistag eine Zwischenbilanz zur Pandemie - die fällt bisher positiv aus. » mehr

Wonfurt: Corona-Testzentrum nimmt Betrieb auf

03.09.2020

Corona-Testzentrum nimmt Betrieb auf

Am Mittwoch hat das Corona-Testzentrum in Wonfurt seinen Betrieb aufgenommen. Fazit: Kein Vergleich zu den ersten Test-Stationen im Kreis. » mehr

Hand in Hand für den Landkreis Haßberge: Landrat Wilhelm Schneider (links) und der Örtliche Einsatzleiter Christian Günther (rechts) zusammen mit Oberstleutnant Rainer Zink (Zweiter von rechts) und Oberstleutnant Bernd Geisel . Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

17.05.2020

Landrat dankt Bundeswehr für Hilfe

Seit Ministerpräsident Söder den Katastrophenfall ausgerufen hat, kooperieren unterschiedliche Behörden miteinander - ein Erfolgsmodell. » mehr

Das Bürgertelefon des Landkreises zum Corona-Virus ist gefragt. Die Mitarbeiter stehen unter Telefon 09521/27600 für Fragen zur Verfügung: von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 9 bis 14 Uhr. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

15.03.2020

Sechs bestätigte Fälle im Landkreis

Am Samstag teilte das Landratsamt mit, dass es zwei neue Corona-Erkrankte in den Haßbergen gibt. Betroffen sind eine Person in Haßfurt sowie die Ehefrau des Patienten aus Riedbach. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Schaeffler Aktionstag in Eltmann Eltmann

Schaeffler Aktionstag in Eltmann | 16.09.2020 Eltmann
» 7 Bilder ansehen

WG: Totschlags-Prozess Coburg

Gerichtsprozess in Coburg | 14.09.2020 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Schwerer Unfall auf der A 70 Wonfurt

Sattelzug rammt Pannenfahrzeug von Autobahn | 10.09.2020 Wonfurt
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
03. 08. 2020
15:00 Uhr



^