Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Hassberge

Mahnung und Erinnerung

Zum Volkstrauertag findet in Königsberg eine Gedenkstunde statt. Dabei geht es auch um die Versöhnung mit Polen.



Gemeinsam mit Vertretern des VdK und des Kriegervereins legte Bürgermeister Claus Bittenbrünn zum Ende der Gedenkfeier am Ehrenmal Kränze nieder.
Gemeinsam mit Vertretern des VdK und des Kriegervereins legte Bürgermeister Claus Bittenbrünn zum Ende der Gedenkfeier am Ehrenmal Kränze nieder.  

Königsberg - Auf dem Schloßberg am Gefallenenehrenmal haben sich beim Volkstrauertag Königsberger Bürger zu einer Gedenkstunde versammelt. "Nur wer sich erinnert, kann aus der Vergangenheit lernen, um eine bessere Zukunft zu gestalten", sagte Bürgermeister Claus Bittenbrünn. Er erinnerte an das Jahr 1939, als Deutschland in Polen einmarschierte und dort eine Schreckensherrschaft voller Willkür, Terror und Gewalt ausübte - mit Vertreibungen, Plünderungen, Massakern, Verschleppungen von Zwangsarbeitern und einer hemmungslosen materiellen Ausbeutung. Die jüdische Bevölkerung Polens wurde in Ghettos zusammengetrieben und später nahezu vollständig ausgelöscht.

Es sei ein langer, ausgesprochen schmerzhafter Prozess bis zum Eingestehen der eigenen Schuld und Verantwortung gewesen, sei es individuell oder als deutsche Nation, sagte Bittenbrünn. Erst nach den demokratischen Umbrüchen in Polen und dem Ende der Teilung Deutschlands sei, basierend auf dem deutsch-polnischen Grenzvertrag und dem Nachbarschaftsvertrag, eine politische Versöhnung gelungen. "Dass wir auch in der Versöhnung mit unseren polnischen Nachbarn so weit gekommen sind, sollte uns mit großer Dankbarkeit erfüllen. Heute leben wir mit ihnen in eng verwobener Partnerschaft im geeinten Europa zusammen", so das Stadtoberhaupt.

Bittenbrünn sprach bei der Feier, die vom Posaunenchor unter Leitung von Wolfgang Fischer umrahmt wurde, auch die Bedeutung des Volkstrauertages an: "Wir brauchen diese Momente des Innehaltens und der Trauer, um die Erinnerung an Leid und Tod, die mit Krieg und Gewaltherrschaft über die Menschen gebracht wurden, wachzuhalten." Für ihn ist dieser Tag auch Mahnung zum Nachdenken, was heute für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit getan werden könne. Mit dem Gedenken an die Opfer von Gewalt und Krieg, von Rassenverfolgungen, des Widerstandes gegen Gewaltherrschaften und des Terrorismus und derer, die durch Hass und Gewalt gegen Fremde und Schwache Opfer geworden sind, beendete Bittenbrünn seine Ansprache. "Aber unser Leben steht im Zeichen der Hoffnung auf Versöhnung unter den Menschen und Völkern, und unsere Verantwortung gilt dem Frieden unter den Menschen zu Hause und in der ganzen Welt", betonte er. Nach einem Gebet von Pfarrer Peter Hohlweg legte der Bürgermeister mit Vertretern des VdK und des Kriegervereins am Ehrenmal Kränze nieder. Fahnenabordnungen des Kriegervereins und der Soldatenkameradschaft, der Schützengesellschaft Königsberg, des Bayerischen Roten Kreuzes und des TV Königsberg begleiteten die Gedenkfeier.

Autor

Gerold Snater
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2019
19:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bevölkerung Bürger Demokratie Gedenkfeiern Gettos Gewalt Hass Nationen Peter Hohlweg Terrorismus Totengedenken Wolfgang Fischer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Zum Volkstrauertag am Sonntag machte sich eine Prozession von mehreren Dutzend Menschen auf den Weg durch Eberns Innenstadt.

17.11.2019

Andenken wichtiger denn je

Den Kopf senken, aber nicht hängen lassen. Unter diesem Motto beging, wie viele andere Kommunen im Kreis, auch die Stadt Ebern den Volkstrauertag. » mehr

Eine neue "König der Instrumente" im alten Gewand entsteht in Königsberg in der Marienkirche. Foto: Snater

19.11.2019

Königin der Instrumente

Mit einem Baustellenkonzert in der Marienkirche am 22. November um 18 Uhr feiern die Bürger die lang ersehnte Orgel. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. » mehr

Gemeinsam mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Ralf Nowak, treten die Gemeinderatskandidaten der Unabhängigen Liste Bürgerblock Pfarrweisach bei der kommenden Kommunalwahl an. Foto: Licha

10.01.2020

Bereit für die zweite Runde

Bürgermeister Ralf Nowak will sein Amt weiterführen und hofft auf viele Wählerstimmen. Zudem steht er an der Spitze der Gemeinderatsliste der ULB. » mehr

Erst Mitte September zählten (von links) Robert Bohla und Norbert Scheichenost in Untermerzbach die Stimmen in einem Bürgerentscheid. Eine Mehrheit der Bürger stimmte dabei für den Bau eines Solarparks nahe der Gemeinde Buch. In Ebern erklärte der Stadtrat ein Bürgerbegehren jüngst für unzulässig. Die Initiative dahinter wirft der Rechtsaufsicht indirekt vor, mit zweierlei Maß zu messen.	Archivfoto: Helmut Will

22.11.2019

Ein Vergleich lohnt (nicht)

Die Debatte um das Bürgerbegehren gegen das Hochregallager in Eyrichshof brennt weiter. » mehr

Oktobermarkt in Ebern

14.10.2019

Auszeichnung für Rosis Natur-Weg

Gut besucht war am Sonntag der Oktobermarkt mit Apfelfest. Neben dem vielfältigen Angebot erwartete die Besucher am Vormittag eine besondere Veranstaltung. » mehr

Viele Bewohner Königsbergs und seiner Stadtteile waren der Einladung von Bürgermeister Claus Bittenbrünn (links) zum Neujahrsempfang auf dem Marktplatz gefolgt.	Foto: Gerold Snater

02.01.2020

Ein Prosit auf einen stabilen Haushalt

Beim Neujahrsempfang der Stadt stoßen die Königsberger gemeinsam mit ihrem Bürgermeister auf die Zukunft an - und darauf, gemeinsam schon viel bewältigt zu haben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft

Büttensitzung Zeiler Narrenzunft | 20.01.2020 Ralf Naumann
» 12 Bilder ansehen

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend in Wallenfels | 20.01.2020 Wallenfels
» 30 Bilder ansehen

Autor

Gerold Snater

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 11. 2019
19:16 Uhr



^