Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Hassberge

Nudeln auf der Frontscheibe

Eine Streiterei auf dem Zeiler Weinfest hatte für einen 27-Jährigen schlimme Folgen: Ein Nasenbeinbruch bereitet ihm noch heute Probleme.



Nudeln auf der Frontscheibe
Nudeln auf der Frontscheibe  

Haßfurt/Zeil - Der Besuch des Zeiler Weinfests im August vergangenen Jahres endete für einen 27-Jährigen aus dem Landkreis Bamberg im Krankenhaus. Als er am 7. August gegen 0.50 Uhr auf dem Heimweg war, wurde er von einem ihm unbekannten 20-Jährigen durch einen Faustschlag zu Boden gestreckt. Der Geschädigte erlitt einen Nasenbeinbruch, ein Schädel-Hirn-Trauma und hatte nach eigener Aussage "viele Farben im Gesicht". Seine Nase musste unter Vollnarkose gerichtet werden und muss wahrscheinlich noch einmal operiert werden. Bis heute bekommt er nicht so gut Luft wie vorher. Am Montag verurteilte das Amtsgericht den Peiniger nach Jugendrecht zu einem Freizeitarrest, bei dem der 20-Jährige ein Wochenende in der Jugendstrafanstalt in Würzburg verbringen muss.

Vor Gericht räumte der Angeklagte aus dem Maintal über seinen Verteidiger Alexander Wessel die Vorwürfe weitgehend ein. Es sei zu einem Streit gekommen, weil das spätere Opfer Nudeln, die er im Gehen aß, durch die Fahrertür in das Auto des Angeklagten geworfen habe. Später habe er die ganze Nudelpackung über die Frontscheibe gekippt. Daraufhin sei er aus seinem Auto ausgestiegen und habe ihn zur Rede stellen wollen. Es sei zu einer gegenseitigen Schubserei gekommen und anschließend habe er ihm den Faustschlag verpasst. Später habe er sich freiwillig der Polizei gestellt und bereits 500 Euro Schmerzensgeld gezahlt. Etwas anders schilderte der Geschädigte den Tathergang. Er sei zu Fuß auf dem Weg zum Auto gewesen, als der Angeklagte mit seinem Auto neben ihm fuhr. Weil dessen Beifahrer seinen Kollegen aus dem Auto heraus bespuckt habe, habe er zwei bis drei Nudeln auf das Auto geworfen. Daraufhin seien drei oder vier Leute aus dem Fahrzeug ausgestiegen. Er habe unvermittelt einen Faustschlag bekommen und sei auf dem Bordstein aufgeschlagen. Dabei flog die Nudelpackung durch die Luft und auf das Auto des Angeklagten. Eine Schubserei oder ein Wortgefecht habe es zuvor nicht gegeben.

Der Angeklagte entschuldigte sich noch im Gerichtssaal für seinen Aussetzer. Ganz ausgestanden ist das Verfahren für ihn aber noch nicht. Denn laut Jugendgerichtshelfer Franz Heinrich läuft noch ein Zivilverfahren, in dem die Höhe des Schmerzensgelds noch bestimmt wird. Der Angeklagte sei einsichtig gewesen. Er stamme aus einem intakten Elternhaus und sei am Tattag als Fahrer eingeteilt und wohl nüchtern gewesen. Es seien jugendtypische, "dumme und affige Aktionen" gewesen, weshalb eine Geldauflage als Strafe genügen würde. Anders sah es der Staatsanwalt. Das Opfer sei erheblich verletzt worden. Zudem sei der Angeklagte bereits zweimal straffällig geworden, weshalb zwei Freizeitarreste nun fällig würden. Der Verteidiger führte ins Feld, dass der Geschädigte rund 1,2 Promille Alkohol intus hatte, während sein Mandant nüchtern gewesen sei. Er habe ein Geständnis abgelegt und zeige Reue, weshalb eine Geldauflage sinnvoll wäre. Richter Martin Kober verhängte vor allem wegen der gravierenden Folgen des Faustschlags einen Freizeitarrest. Nur weil der Angeklagte Reue zeigte und bereits vorab Schmerzensgeld gezahlt habe, habe er von einem Dauerarrest abgesehen, sagte Kober. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Foto: Archiv

Autor

Martin Schweiger
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angeklagte Auto Fahrzeuge und Verkehrsmittel Gerichtssäle Geschädigte Heinrich Polizei Schmerzensgeld Staatsanwälte Strafarten Streitereien Verbrecher und Kriminelle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Justitia im Gericht

28.05.2019

Praktikanten vergewaltigt: 40-Jähriger muss sechs Jahre hinter Gitter

Ein 14-jähriger Praktikant musste in Haßfurt ein Martyrium durchleben. Sein Peiniger saß nun vor Gericht. » mehr

Braut bestellt Feier, die sie nicht bezahlen kann

23.05.2019

Braut bestellt Feier, die sie nicht bezahlen kann

Eine geständige 29-Jährige muss als Strafe rund 840 Euro zahlen. Sie wollte ihre Hochzeit pompös und luxuriös gestalten. Doch dafür fehlte ihr das Geld. » mehr

Spektakulärer Unfall in Rügheim

Aktualisiert am 20.04.2019

Betrunkener Autofahrer zerstört für Ostern geschmücktes Beet

Betrunken hat ein 18-Jähriger mit seinem Auto im Landkreis Haßberge ein österliches Blumenbeet und Verkehrszeichen umgefahren. » mehr

Blackout beim Zeiler Weinfest

11.04.2019

Blackout beim Zeiler Weinfest

Definitiv zu viel Alkohol im Blut hatte ein 35-Jähriger im August vergangenen Jahres: Seinen Ausraster quittiert das Amtsgericht Haßfurt mit einer Bewährungsstrafe. » mehr

Rollator in Zimmer in Altenpflegeheim

14.06.2019

Blutige Weihnachten im Altenheim

Ein 77-Jähriger hat im vergangenen Jahr unter anderem auf seinen schlafenden Mitbewohner eingeschlagen. Dafür muss er nun in die Psychiatrie. » mehr

28-Jähriger schlägt Opfer krankenhausreif

13.12.2018

28-Jähriger schlägt Opfer krankenhausreif

Als ein Streit ums Geld eskaliert, rastet ein junger Mann völlig aus. Dafür muss er sich nun vor Gericht verantworten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Bürgerwehrausmarsch in Königsberg Königsberg

Bürgerwehrausmarsch in Königsberg | 10.06.2019 Königsberg
» 8 Bilder ansehen

Coburger Convent - Marktfest Hof

Coburger Convent - Marktfest | 11.06.2019 Hof
» 16 Bilder ansehen

Autor

Martin Schweiger

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 04. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".