Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Hassberge

Traktor brennt lichterloh

Schwarzer Rauch machte sich am Montagmittag in der Flur bei Köslau breit. Schon weit aus der Ferne sah die zuerst eintreffende Feuerwehr aus Kirchlauter die Richtung zum Einsatzort.



Traktor brennt lichterloh
Traktor brennt lichterloh  

Schwarzer Rauch machte sich am Montagmittag in der Flur bei Köslau breit. Schon weit aus der Ferne sah die zuerst eintreffende Feuerwehr aus Kirchlauter die Richtung zum Einsatzort. Etwa einen Kilometer nach Köslau, an der Kreisstraße nach Weißenbrunn, brannte ein Traktor der Marke John Deere auf einem Feldweg lichterloh. Kurz nach 12 Uhr ging der Notruf bei der Integrierten Leitstelle Schweinfurt (ILS) ein, die sofort die Freiwilligen Feuerwehren aus Königsberg, Dörflis/Köslau, Kirchlauter, Neubrunn, Unterpreppach und Jesserndorf alarmierte. Die Flammen züngelten bereits an der angrenzenden Wiese und auch der am Schlepper angekoppelte Mähwerk-Anhänger war in Gefahr. Durch das schnelle Eingreifen konnte aber der Schaden im Wesentlichen auf den Traktor beschränkt werden. Nach dem Löscheinsatz wurde der Brandherd mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester abgesucht. "Wir mussten mit dem Löschwasser sehr haushalten, weil der Einsatzort außerhalb der Ortschaft lag und haben deshalb einen kleinen Pendelverkehr eingerichtet", sagte Peter Schüler, der federführende Kommandant der Feuerwehr Königsberg. Mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) der Neubrunner Feuerwehr wurde in der Ortsmitte von Köslau aus einem Hydranten weiteres Löschwasser gezapft und herbeigeschafft. An dem Traktor entstand Totalschaden. Dennoch war der Löscheinsatz erfolgreich, denn der Anhänger überstand das Feuer unbeschadet und auch ein Wiesenbrand konnte verhindert werden. Nach rund eineinhalb Stunden konnten die 40 Ehrenamtlichen der Feuerwehren wieder zu ihren Stützpunkten zurückkehren. Im Einsatz waren auch zwei Polizeistreifen sowie ein Rettungswagen des Roten Kreuzes. Verletzt wurde jedoch glücklicherweise niemand. Text & Foto: Christian Licha

Traktor brennt lichterloh
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2020
15:58 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alarmierung Brände Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Gefahren John Deere Notrufe Totalschäden Traktoren
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Traktor steht in Brand

05.06.2020

Traktor steht in Brand

Der Schreck war groß als am frühen Freitagmorgen die Sirene über den Dächern des Königsberger Stadtteils Römershofen heulte. Dichter Rauch stand über dem nordöstlichen Teil des 260-Einwohner-Dorfes. Auf dem Grundstück ei... » mehr

Landwirt reagiert geistesgegenwärtig

12.08.2020

Landwirt reagiert geistesgegenwärtig

Rund 20 000 Quadratmeter Ackerfläche und eine angrenzender Grünstreifen mit Büschen und kleinen Bäumen brannten am Dienstagnachmittag in der Gemarkung Sand. Ein Landwirt war gerade auf dem Feld an der Kreisstraße HAS 16 ... » mehr

Zur Absicherung der Kollegen der Feuerwehr wurden seitens des BRK Einheiten des Rettungsdienstes und der Schnelleinsatzgruppe Transport 2 aus Ebern alarmiert. Vor Ort standen zwei Rettungswagen und ein Krankentransportwagen zur Verfügung. Drei Feuerwehrleute mussten wegen Hitzeerschöpfung behandelt werden. Foto: Jürgen Geisel/ BRK

11.08.2020

Brandheiße Einsätze

Zwei Brände halten am Montag die Feuerwehren in der Region in Atem: Bei Temperaturen um die 30 Grad müssen sie nach Oberelldorf und Ruppach ausrücken. » mehr

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Balkon und drohten auf den Dachstuhl überzugreifen. Fotos: Licha

16.03.2020

Bewohner erlebt bei Heimkehr böse Überraschung

Ein Wohnhaus in Ziegelanger ist in der Nacht von Sonntag auf Montag in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr hatte das Geschehen nach gut 20 Minuten unter Kontrolle. » mehr

Rund 100 Einsatzkräfte von sechs Feuerwehren waren zu dem erneuten Brand im Entsorgungsfachbetrieb Koppitz im Knetzgauer Industriegebiet alarmiert. Fotos: Licha

29.07.2020

Altpapier geht in Flammen auf

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass die Feuerwehr zum Entsorgungsfachbetrieb Koppitz in Knetzgau ausrücken musste. Am Dienstag kam es dort zu einem erneuten Einsatz. » mehr

Rasch waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Wonfurt, Steinsfeld, Haßfurt, Knetzgau, Unterschwappach und Untertheres vor Ort. Trotz eines sofortigen Außenangriffs konnte nicht verhindert werden, dass die Alu-Bordwand des Aufliegers aufgrund der enormen Hitzeeinwirkung schmolz. Fotos: Licha

16.07.2020

Schwarze Rauchsäule über Abfallzentrum

In einer Lagerhalle in Wonfurt ging ein Sattelzug mit Elektroschrott in Flammen auf. Der Fahrer reagierte schnell und fuhr das Gespann aus dem Gebäude. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC Coburg: Training und Media Day

HSC Coburg: Training und Media Day | 12.08.2020 Coburg
» 25 Bilder ansehen

WG: HSC - mögliche Aufmacher

WG: HSC - mögliche Aufmacher | 12.08.2020 Coburg
» 26 Bilder ansehen

Großbrand in Tettau auf Bauernhof

Großbrand auf Tettauer Bauernhof | 09.08.2020 Tettau
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2020
15:58 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.