Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Hassberge

Umweltsünder entsorgt Müll am See

Achtlos weggeworfen hat ein Unbekannter seinen Hausmüll an den Fischbacher Seen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.



Vier Säcke mit Verpackungs- und Hausmüll wurden am Seen zwischen Eyrichshof und Fischbach unberechtigt abgelagert. Foto: Helmut Will
Vier Säcke mit Verpackungs- und Hausmüll wurden am Seen zwischen Eyrichshof und Fischbach unberechtigt abgelagert. Foto: Helmut Will  

Ebern - Die ordnungsgemäße Entsorgung von Abfall ist im Landkreis Haßberge kein Problem und gut geregelt. Trotzdem gibt es immer wieder Menschen, die ihren Müll in die Landschaft werfen, um die sachgerechte Entsorgung anderen, Kommunen, dem Landkreis oder Grundstückseigentümern aufzubürden. So auch geschehen an den "Fischbacher Seen", die im Eigentum von Hermann von Rotenhan sind.

Dort wurden am Sonntag, gut 700 Meter nordwestlich von Eyrichshof/Specke, von einem Spaziergänger vier prall gefüllte Müllsäcke (Foto) entdeckt. Darüber wurde die Polizeiinspektion Ebern, sowie der zuständige Sachbearbeiter für derartige Umweltverschmutzungen, Edwin Oppelt und unsere Zeitung verständigt.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, handelt es sich um Verpackungs- und Hausmüll. Hinweise auf den Verursacher konnten nicht gefunden werden. Der Bauhof der Stadt Ebern wurde gebeten, den Müll zu beseitigen. Die Polizei Ebern fragt, ob jemand zu dieser widerrechtlichen Ablagerung sachdienliche Hinweise geben kann. Diese werden erbeten unter der Nummer 09531/9240. Wie Edwin Oppelt vom Landratsamt Haßfurt mitteilte, können solche Umweltverschmutzungen nach dem Abfallbeseitigungsgesetz mit hohen Bußgeldern belegt werden.

Autor

Helmut Will
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 05. 2020
17:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abfall Abfallbeseitigung Bauhöfe Polizei Polizeiinspektionen Umweltverschmutzung
Ebern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Das Heimatmuseum beherbergt viele Schätze aus vergangener Zeit. Jetzt sollen Toiletten im rückwärtigen Bereich verbessert werden. Foto: Helmut Will

12.03.2020

Neue Toilette ist kein Luxus

Die sanitären Anlagen im Eberner Heimatmuseum sind in die Jahre gekommen. Hier soll ohne großen Aufwand Abhilfe geschaffen werden. » mehr

Bürgermeister Jürgen Hennemann (links) bei der Eröffnung des neuen Stadtarchivs. Rechts neben ihm Karin Platzer, welche sich um das Archiv kümmern wird und daneben Marianne Keh, welche die Mammutarbeiten im Vorfeld verrichtet hat. Fotos: Helmut Will

10.03.2020

Stöbern, lesen und lernen

Der Umbau des Dachgeschoss des Eberner Ämtergebäudes ist abgeschlossen. Nun findet sich dort das Stadtarchiv. » mehr

Diplomingenieur Karlheinz Paulus (rechts) von der Energieagentur Unterfranken zeichnete ein nachdenkliches Bild im Zusammenhang mit dem Klimawandel. Die Stadt Ebern wurde von ihm beraten, wobei Bürgermeister Jürgen Hennemann aufmerksamer Zuhörer war.

06.12.2019

Große Herausforderung für die Gesellschaft

Ebern hat eine Initialberatung zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende erhalten. Referent Karlheinz Paulus betonte dabei, dass man das Klima nicht von "heute auf morgen" retten könne. » mehr

Zuerst war das runde Schild rechts am Abfallkorb. Kurze Zeit später kam das linke hinzu (Bild links). Am Donnerstag waren bereits wieder einige Beutel im Abfallkasten am Buswartehäuschen in Unterpreppach. Fotos: Helmut Will

15.05.2020

Ärger um Hundekot-Beutel in Unterpreppach

Im Abfalleimer am Buswartehäuschen, nahe des Spielplatzes in Unterpreppach, landen immer wieder Hinterlassenschaften einiger Vierbeiner. Das führt nun zu Zwist. » mehr

Auch im Eberner Raum war die Polizei zu etlichen Kontrollen zur Einhaltung des Infektionsschutzgesetzes im Einsatz. Symbolfoto: Friso Gentsch/dpa

26.06.2020

Bevölkerung zeigt sich aufmerksam und vernünftig

Rund 100 Anzeigen rund um Corona musste die Eberner Polizei in den vergangenen Wochen aufnehmen. An die Bevölkerung sprechen die Beamten insgesamt ein großes Lob aus. » mehr

In Ebern lässt’s sich sicher gut leben

26.06.2020

In Ebern lässt's sich sicher gut leben

Wenig Straftaten, hohe Aufklärungsquote: Im Bereich der Polizeiinspektion Ebern lässt es sich so sicher wie kaum in einem anderen Gebiet des Freistaats Bayern leben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Helmut Will

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
26. 05. 2020
17:32 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.