Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Hassberge

Wasser zum bewährten Preis

Bis Ende 2015 ergeben sich für die Haushalte des Wasserzweckverbandes Rentweinsdorfer Gruppe keine finanziellen Mehrbelastungen. Die Abnahmemenge geht aber stetig zurück.



Die Verbraucher können beruhigt ihr Geld stecken lassen. Der Wasserzweckverband Rentweinsdorfer Gruppe hält den Wasserpreis stabil.	Foto: Archiv
Die Verbraucher können beruhigt ihr Geld stecken lassen. Der Wasserzweckverband Rentweinsdorfer Gruppe hält den Wasserpreis stabil. Foto: Archiv   » zu den Bildern

Rentweinsdorf - Der Wasserpreis bleibt stabil. Das ist die schönste Nachricht der Sitzung des Wasserzweckverbands der Rentweinsdorfer Gruppe. 871 Haushalte der Gemeinden Rentweinsdorf, Untermerzbach, Rattelsdorf und der Stadt Ebern versorgt diese Einrichtung. Sie zahlen bereits seit 2008 eine einmalige Zählergebühr von 19 Euro pro Jahr und 1,14 pro verbrauchten Kubikmeter Wasser. Das bleibt auch bis Ende 2015 so, bestimmten die Verbandsmitglieder.

"Wir stehen nach wie vor gut da", sagte der Verbandsvorsitzende, der Bürgermeister der Marktgemeinde Rentweinsdorf, Willi Sendelbeck. Trotz einiger Investitionen in der Vergangenheit, besonders in Rentweinsdorfs großes Baugebiet Kappelleite, werde bis zum Jahresende immer noch eine Rücklage von 86 000 Euro übrig sein, rechnete Horst Junge von der Kämmerei der VG Ebern vor. Ende 2013 werden noch 78 000 Euro Rücklage erwartet. Besonders erfreut nahmen die Verbandsräte zur Kenntnis, dass in diesem Jahr gebrochene Leitungen keine Kosten verursacht hätten. Null Kubikmeter fehlende Wassermenge wurden verbucht.

"Das ist wirklich beachtlich," lobte Verbandsrat Bürgermeister Helmut Dietz. Insgesamt 110 000 Kubikmeter Wasser verkaufte der Verband im Jahr 2011. Das ist etwas mehr als 2010, aber spürbar weniger als die Jahre vorher. "Der Wasserverbrauch ist insgesamt rückläufig", informierte Junge.

Für 2013 erwartet der Zweckverband ähnliche Zahlen. Deshalb beläuft sich der Haushalt auf knapp 170 000 Euro. Der größte Teil davon wird auf der Ausgabenseite in den Einkauf von Fremdwasser bei der FWO verwendet. Rund 92 000 Euro sind dafür veranschlagt.

Der Vermögenshaushalt wurde mit 16 000 Euro angesetzt, weil im nächsten Jahr kaum größere Bauvorhaben zu erwarten sind. In Poppendorf im Itzgrund müsse ein Teil der Wasserrohre erneuert werden, mahnten die Wasserwarte. Die Trasse liege neben einer Straße, deren Asphaltbelag im schlechten Zustand sei und sich absenke.

Ansonsten wünschten sie sich ein Stromaggregat, das sie in ihrem neuen, erst jetzt angeschafften Dienstauto mitführen könnten, um so bei Rohrbrüchen schnell und unabhängig agieren zu können. Die Verbandsräte stimmten dem neuen Haushalt zu und nahmen die Ideen der Wasserwarte mit Wohlwollen auf.

Der aktuelle Haushalt hat sich auch gut entwickelt, berichtete Junge. 143 000 Euro Einnahmen allein aus dem Wasserverkauf standen lediglich 87 000 Euro für den Wassereinkauf gegenüber. Der Neubau der Leitung im Baugebiet Kappelleite III kostete 28 000 Euro und Rohrbrüche schlugen mit 5000 Euro zu Buche, so dass 57 000 Euro übrig blieben, die dem Vermögenshaushalt zugeführt werden konnten, die Rücklage schrumpfte nur um 6000 Euro und lag zum Jahresschluss 2011 bei 143 000 Euro.

Autor

Von Claudia Baumgärtner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 12. 2012
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Baugebiete Euro Helmut Dietz Vermögenshaushalt Wasser Wasserverbrauch Willi Sendelbeck
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Erfreulich in Rentweinsdorf ist die Entwicklung der Einwohnerzahlen. Hier zieht es junge Familien her, die auch fleißig bauen. Die Erschließung des Baugebietes Kappelleite III allerdings geht dem Gremium etwas zu zäh voran. Fotos: Günther Geiling

05.06.2018

Rentweinsdorf baut an seiner Zukunft

Die Marktgemeinde investiert kräftig. Aus diesem Grund kommt er um eine Neuverschuldung aber nicht herum. Ärger gibt es um eine ewige Baustelle und den Marktsaal. » mehr

Gertrud Bühl

18.06.2019

Fast alle wollen weitermachen

Von 26 Bürgermeistern im Landkreis Haßberge möchten 19 im Jahr 2020 gerne ihre Tätigkeit fortsetzen. Drei hören auf, einer ist sich noch nicht sicher. » mehr

Gerhard Schmidt aus Rentweinsdorf wurde von der CSU zum Bürgermeisterkandidaten für die Wahl im kommenden Jahr nominiert. Foto: CSU

07.11.2019

CSU nominiert Kandidaten

Der nächste geht ins Rennen: Die Rentweinsdorfer Christdemokraten setzen bei der nächsten Bürgermeisterwahl auf den Ortsvorsitzenden Gerhard Schmidt. » mehr

Wolfgang Brühl versprach, als Landrat immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger zu haben.

17.11.2019

100 Prozent wollen Wolfgang Brühl

Die Kreis-SPD nominiert den 51-Jährigen einmütig zum Landratskandidaten. Mit einem Zehn-Punkte-Plan macht er klar, wie er den Landkreis lenken möchte. » mehr

Auch der neue Ministerpräsident hat neben Kanzlerin und Bundespräsident schon Einzug in die Grundschule Ebern gehalten.

27.03.2019

Schulhäuser sind gut ausgestattet

Beamer und Laptops stehen auf der Wunschliste von Rektorin Gudrun Schnitzer. Doch im Großen und Ganzen ist man zufrieden. » mehr

Seit mehreren Jahren bemühen sich die Kommunen im Kreis Haßberge gemeinsam mit dem Landratsamt um eine gemeinsame Lösung für den Datenschutz in den Verwaltungen. Hintergrund sind die erhöhten Anforderungen, die die europaweite Einführung der Datenschutz-Grundverordnung stellt. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa

06.11.2019

Gemeinsam oder nicht?

Kommunen und Landratsamt bemühen sich um einen gemeinsam Datenschutzbeauftragten. In Untermerzbach überlegt man aber, externe Anbieter zu bestellen. Und die Gemeinde ist nicht alleine. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Von Claudia Baumgärtner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 12. 2012
00:00 Uhr



^