Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Hassberge

Wiese bei Mariaburghausen fängt Feuer

Die Feuerwehr Haßfurt hat am Samstag erfolgreich einen Flächenbrand unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Die Einsatzkräfte waren durch eine kürzliche Schulung gut vorbereitet.



Bei der Ankunft der Einsatzkräfte drohte das Feuer bereits auf zwei angrenzende Maisfelder überzugreifen. Doch zwei Stunden später hatte die Feuerwehr den Brand erfolgreich bekämpft. Fotos: Julian Weidinger / Feuerwehr Haßfurt
Bei der Ankunft der Einsatzkräfte drohte das Feuer bereits auf zwei angrenzende Maisfelder überzugreifen. Doch zwei Stunden später hatte die Feuerwehr den Brand erfolgreich bekämpft. Fotos: Julian Weidinger / Feuerwehr Haßfurt   » zu den Bildern

Haßfurt - Zu einem größeren Flächenbrand ist es am Samstagnachmittag östlich des Ortsteils Mariaburghausen gekommen. Obwohl die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt ein Übergreifen auf angrenzende Felder größtenteils verhindern konnte, fielen knapp tausend Quadratmeter Grünfläche dem Brand zum Opfer, schätzt die Feuerwehr.

Die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt schildert den Einsatz in einer Pressemitteilung: Um 13.13 Uhr löst die Integrierte Leitstelle Schweinfurt Alarm unter dem Stichwort Brand 1 - Rauchentwicklung im Freien aus. Gemeldet wird die Rauchentwicklung einige hundert Meter östlich von Mariaburghausen. Die Anfahrt zur Einsatzstelle ist zunächst unklar. Deshalb fährt der Einsatzleitwagen zur Erkundung voraus; weitere Fahrzeuge warten an der Einfahrt zu Mariaburghausen.

Die Einsatzkräfte haben Glück: Ein Hubschrauber der Polizei ist in der Nähe und kann wenig später eine erste Lagemeldung aus der Luft abgeben und die Fahrzeuge der Feuerwehr über Feldwege zum Einsatzort führen.

Dort angekommen, finden die Einsatzkräfte einen großflächigen Brand nahe dem Mainufer vor. "Die Flammen drohten bei Eintreffen bereits auf zwei angrenzende Maisfelder überzugreifen", schreibt die Feuerwehr. "Das erste Löschfahrzeug begann mit einem Löschangriff mit mehreren Strahlrohren, um dies zu verhindern. Weiterhin wurden Brandpatschen und Löschrucksäcke eingesetzt um den Brand von den Flanken her einzudämmen." Während das zweite Löschfahrzeug diese Maßnahmen unterstützt, liefert ein Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Wasser 9 000 Liter Löschwasser an die Einsatzstelle. Vom Übergabepunkt am Rande Mariaburghausens wird eine Schlauchleitung von etwa 150 Metern zur Einsatzstelle verlegt.

Durch den schnellen Löschangriff kann eine Ausbreitung des Brandes größtenteils verhindert werden. Die Brandfläche wird nach den Löscharbeiten ausgiebig gewässert und mit Wärmebildkameras kontrolliert. Nach etwa zwei Stunden Arbeit bei sommerlichen Temperaturen können die 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr ihren Einsatz beenden. Neben fünf Fahrzeugen der FF Haßfurt war die Polizei mit einem Streifenwagen und einem Hubschrauber vor Ort.

Die Einsatzkräfte waren auf ihren Einsatz gut vorbereitet: Sie hatten sich erst in der Woche zuvor in einer Schulung mit dem Thema "Vegatationsbrandbekämpfung" beschäftigt. "Erkenntnisse aus aktuellen Übungen konnten direkt praktisch angewendet werden", heißt es in der Mitteilung. So konnten die gelernten Inhalte zu "Einsatztaktik, Löschtechniken mit Strahlrohren, Handwerkzeugen und Löschrucksäcken und die Festlegung eines Wasserübergabepunkts" im Einsatz direkt umgesetzt werden. Auch Sicherheitsregeln wie das Zurückhalten des Schnellangriffsschlauchs und etwa 300 Litern im Wassertank zum Eigenschutz, sowie die Sicherung des Rückzugwegs seien beachtet worden.

Die Polizeiinspektion Haßfurt geht davon aus, dass ein vor Ort betriebener Wasserpumpwagen das Feuer ausgelöst hat. Das schreibt sie in ihrem Bericht vom Sonntag. pol/FF

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2020
14:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Einsatzkräfte Feuerwehren Integrierte Leitstelle Schweinfurt Polizei Polizeiinspektion Haßfurt Polizeiinspektionen Streifenwagen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Auch eine Heuballenpresse wurde ein Raub des Feuers. Fotos: Licha

26.04.2020

Pferde überstehen Brand unbeschadet

Auf dem Gelände des Unternehmens Fenn in Eltmann befindet sich auch ein Reiterhof. Dort brach am Freitag ein Feuer aus. Der Schaden ist beträchtlich. » mehr

Frau treibt im Main - Wasserrettungseinsatz Eltmann

19.05.2020

Frau ertrinkt im Main

Großeinsatz in Eltmann: Eine 44-Jährige verunglückt tödlich im Main bei Eltmann. Beim Versuch, sie aus dem Wasser zu retten, zieht sich ihr Mann schwere Verletzungen zu. » mehr

Großeinsatz am Main: Am Montagabend retteteten Einsatzkräfte eine leblos im Fluss treibende Frau. Sie musste reanimiert werden. Fotos: news5/Merzbach

19.05.2020

Polizistin und Passant retten Frau aus dem Main

Großeinsatz in Eltmann: Eine 44-Jährige treibt leblos im Fluss. Beim Versuch, sie aus dem Wasser zu retten, zieht sich ihr Mann schwere Verletzungen zu. » mehr

Mit dem Kran an dem Wechselladerfahrzeug der Feuerwehr Haßfurt wurde das Pferd aus der Suckergrube gehoben. Fotos: Christian Licha

27.08.2020

Pferdchen in der Grube

In Königsberg brach ein Pferd in eine Güllegrube ein. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren konnten das Tier aus seiner misslichen Lage befreien. Die Bergung gestaltete sich schwierig. » mehr

Diese Couch brannte im Wohnzimmer der Hauseigentümerin. Fotos: Christian Licha

vor 20 Stunden

Couch geht in Flammen auf

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einem Mehrfamilienhaus in Ebern zu einem Wohnungsbrand. Dabei wird der stellvertretende Feuerwehrwehr-Kommandant Nico Sonnefeld zum Lebensretter. » mehr

Mit vereinten Kräften wurde die Verletzte in einem Luftrettungssack auf dem Plateau der Ruine die letzten Meter bis zum Rettungshubschrauber getragen, der sie anschließend ins Klinikum Bamberg flog.

26.03.2020

Spektakuläre Rettungsaktion: Junge Wanderin fällt in die Tiefe

Zu einem schweren Unglück kam es am Mittwoch an der Burgruine Raueneck. Zwei Rettungshubschrauber und die Bergwacht mussten eine abgestürzte Wanderin retten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg

"It'z Jazz around the Globe" in Coburg | 26.09.2020 Coburg
» 111 Bilder ansehen

Busfahrer streiken in Coburg Coburg

Streik der Busfahrer in Coburg | 25.09.2020 Coburg
» 10 Bilder ansehen

ICE kollidiert mit Schafherde Sonneberg

ICE kollidiert mit Schafherde | 23.09.2020 Sonneberg
» 23 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 08. 2020
14:20 Uhr



^