Topthemen: Mordfall BeatriceStromtrasseBundestagswahlTraumspielHSC 2000 CoburgFirmenlauf

Hassberge

Zwischen Seepferdchen und Quietsche-Ente

Plantschen ist besonders an warmen Tagen eine feine Sache. Die Aktion "sichere Schwimmer" sorgt zudem dafür, dass den Kindern dabei keine Gefahr droht.



Beifall für die Worte des DLRG-Vorsitzenden Rudi Rath (stehend rechts) wurde durch Strampeln im Wasser ausgedrückt.
Beifall für die Worte des DLRG-Vorsitzenden Rudi Rath (stehend rechts) wurde durch Strampeln im Wasser ausgedrückt.   » zu den Bildern

Ebern - Rudolf Rath und Klaus Bayersdorfer von der DLRG-Ortsgruppe Ebern engagieren sich seit dem Jahr 2008 für die Aktion "Sichere Schwimmer." Auch in diesem Jahr haben sie sich wieder Kindern der Grundschulen Ebern/Rentweinsdorf, Maroldsweisach/Pfarrweisach und Untermerzbach angenommen. Die beiden Ausbilder sind stolz, dass fast alle Kinder der vierten Klassen, etwa um die 500, das Schwimmen erlernt haben. Die AOK unterstützt diese Aktion, hier war als deren Vertreter Lothar Zachmann am Mittwochvormittag im Freibad Ebern vor Ort, wo es für die Kinder Belohnungen gab.

"In der Regel können zum Schuljahresbeginn mehr als die Hälfte der Schüler noch nicht schwimmen und einige haben sogar panische Angst vor dem Wasser" weiß der erfahrene DLRG-Ausbilder Rudolf Rath, der im Jahr 2008 sein Bäckergeschäft aufgegeben hat und sich seitdem verstärk der Schwimmausbildung mit seinen Helferinnen und Helfern der DLRG-Ortsgruppe Ebern widmet. Einer der ersten Stunde ist Hans Elflein, heute eher als Platzwart am Wohnmobilstellplatz in Ebern bekannt und auch Harald Theuring zählte zum Team. Die beiden haben aus Altersgründen ihren Einsatz als Schwimmausbilder aufgegeben, was nun in den Händen des Vorsitzenden der DLRG Ebern und seinem Vertreter Klaus Bayersdorfer liegt.

Sie sind gefordert mit ihren weit reichenden Erfahrungen die Kinder bis zu "fertigen Schwimmern" zu begleiten. Rudi Rath und Klaus Bayersdorfer sind sich einig: "In hervorragender Zusammenarbeit mit den Lehrkräften wird ein effektiver Schwimmunterricht geboten, der zum schönsten Unterrichtsfach erklärt wurde."

Mit dabei aus der Grundschule Maroldsweisach ist der neunjährige Paul Gradl. Er ist ganz begeistert vom schönen Freibad in Ebern und auch deshalb, weil an diesem Tag das Schwimmbecken mit der Schulbank getauscht wurde. "Toll was heute hier los ist und das mit den Entchen hat auch Spaß gemacht", freute sich Paul.

Die Rektorin der Grundschule Ebern, Gudrun Schnitzer, sprach den beiden DLRG-Leuten, der AOK und der Stadt Ebern ihren Dank für die Unterstützung der Aktion aus. "Der Erfolg gibt der Aktion recht und wir freuen uns, dass viele unserer Kinder hierüber das Schwimmen lernen", sagte die Rektorin. Schwimmausbilder und Lehrkräfte haben zum Schuljahresende eine ansehnlich Bilanz parat, wie am Mittwoch stolz verkündet wurde: Von 270 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Ebern mit der Außenstelle Rentweinsdorf können von 83 Erstklässlern 70 schwimmen, wobei 40 das "Seepferdchen", 29 das Bronzeabzeichen und ein Kind sogar das "Jugendschwimmabzeichen" in Silber ablegte.

In den Klassen zwei bis vier konnten 120 Schüler das "Deutsche Jugendschwimmabzeichen" (DJSA) in Bronze ablegen, 57 das DJSA in Silber einer das Abzeichen in Gold. Eine durchaus positive Bilanz meinen Lehrer und die Ausbilder. Von 160 Schülerinnen der Grundschule Maroldsweisach mit der Außenstelle Pfarrweisach gibt es noch 24 Nichtschwimmer. 82 haben das "Seepferdchen", 37 das DJSA in Bronze und 17 in Gold. Die Grundschule Untermerzbach hat in ihren Reihen von 39 Schülern nur noch einen Nichtschwimmer. Vier haben das "Seepferdchen", 23 das DJSA in Bronze und elf das DJSA in Silber. "Alle Viertklässler verlassen die Schule Untermerzbach als Schwimmer", freut sich Rudi Rath. Die erfolgreichste Klasse in diesem Schuljahr war die Klasse 1b der Grundschule Ebern. Dort legten acht Kinder das "Seepferdchen" ab und zwölf das Bronzeabzeichen. In dieser Klasse gibt es keinen Nichtschwimmer.

Bürgermeister Jürgen Hennemann war am Mittwoch nicht in Badehose, sondern mit Hemd und Krawatte ins Freibad gekommen. Er hoffte, dass alle viel Spaß haben und gerne das Freibad Ebern besuchen würden. "Schwimmen können ist wichtig und das ihr es gelernt habt, dafür gilt Dank den beiden Männern der DLRG Ebern und euren Lehrkräften", sagte der Bürgermeister. Sein Dank galt auch der AOK Schweinfurt die sich als Sponsor mit einbringt. "Der Erfolg mit den Schülern und die sehr gute Zusammenarbeit mit den Grundschullehrern ist uns Motivation genug diese Arbeit ehrenamtlich fortzuführen", sagte Rudolf Rath.

Der Zeitaufwand der DLRG-Leute beträgt bis zu 14 Stunden in der Woche in der jeweils zehn Schulklassen beim Schwimmunterricht betreut werden. Lothar Zachmann von der AOK Schweinfurt war mit einer Mitarbeiterin gekommen, um die Kinder mit je einer Taucherbrille und einem Schwimmset zu belohnen. "Die Aktion Sichere Schwimmer läuft seit dem Schuljahr 2013 und konnte in diesem Schuljahr auf etwa 40 Schulen in Bayern erweitert werden", sagte er. Insgesamt profitierten von dieser Aktion 6400 Schüler bayernweit und in diesem Jahr nahmen 2.400 Kinder teil. "Das Schwimmen rettet Leben und hält gleichzeitig gesund", sagte der AOK-Vertreter. Der Spaß fehlte auch am Mittwoch nicht, wo 210 Schüler das Nichtschwimmerbecken des Freibades Ebern belagerten. Es wurden Schwimm-Entchen in das Becken gekippt und es galt klassenweise möglichst vieler dieser Quietsche-Entchen in Körbe zu legen. Im "Finale" traten die Grundschüler von Maroldsweisach gegen die aus Untermerzbach an, was die "Itzgründer" aus Untermerzbach mit 94 Entchen für sich entscheiden konnten.

Autor

Helmut Will
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2017
19:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
AOK Aktionen Ausbilder Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Freibäder Grundschule Ebern Grundschule Maroldsweisach Grundschule Untermerzbach Grundschulen Jürgen Hennemann Kinder und Jugendliche Lothar Zachmann Rektorinnen und Rektoren Schuljahre Schwimmer Schwimmunterricht Schüler
Ebern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Freudige Gesichter waren zu sehen, als der Direktor der Raiffeisen-Volksbank Ebern, Christian Senff (hinten Mitte mit roter Krawatte), Spenden an 34 Vereine, Kirchen und Institutionen verteilte. Fotos: Helmut Will

03.02.2017

41 200 Euro für den guten Zweck

Das Gewinnsparen der Raiffeisen-Volksbank eG Ebern hat auch diesmal wieder einen beachtlichen Betrag erbracht. Die Vereinen, Kirchen und Institutionen freut das. » mehr

Spaß und Sicherheit im Nass

03.07.2015

Spaß und Sicherheit im Nass

Mit der Aktion "Sichere Schwimmer" haben die Grundschule und die DLRG-Ortsgruppe Ebern ins Schwarze getroffen. Zahlen belegen den Erfolg. Die Kinder waren begeistert. » mehr

In Ebern spielt die Musik(schule) derzeit in allen Kindergärten, an Grund- und Mittelschule: Dank staatlicher Zuschüsse für Eltern und Kinder kostenlos.	Foto: je

28.07.2017

Ein Angebot an die ganze Region

Die Eberner Musikschule will ihre Kooperationen mit anderen Gemeinden weiter ausbauen. Noch sind davon nicht alle überzeugt. » mehr

Die Jubiläumsfeier bot den passenden Rahmen, um besondere Ehrungen durchzuführen. Hermann Lohm (vorne links) wurde zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Wolfram Girschke (hinten Mitte), Harald Theuring, Klaus Bayersdorfer (rechts daneben) und Hans Elflein (fehlt auf dem Bild) bekamen für ihr besonderes Engagement das Verdienstzeichen Gold mit Brillant verliehen. Es gratulierten Landrat Wilhelm Schneider, Ehrenpräsident Günther Kolb, Bürgermeister Jürgen Hennemann, Vorsitzender Rudi Rath und Technischer Leiter Ausbildung, Andreas Mölter.	Foto: Reuter

21.05.2017

Damit Ebern nicht (nur) baden geht

Vor 50 Jahren gründet sich der DLRG-Ortsverband Ebern. Bei der Jubiläumsfeier gibt es Ehrungen für verdiente Mitglieder - und sogar ein Ehrenmitglied. » mehr

Türmer Armin Dominka mit Büffelhorn, Bürgermeister und hochverdienter Bürgermedaille. Fotos: Christian Licha

17.09.2017

Auszeichnung für zwei echte Eberner Originale

Türmer Armin Dominka ist über Eberns Grenzen hinaus bekannt, Platzwart Hans Elflein ebenfalls: Beide erhalten in diesem Jahr die Bürgermedaille. » mehr

Die Jagdhornbläsergruppe Ebern war beim letzten "Tag der Vereine" schon aktiv und wird auch heuer wieder mit einem musikalischen Beitrag und der Laser-Schießanlage dabei sein. Fotos: Reuter

06.09.2017

Vereine präsentieren sich am Marktplatz

Beim "Tag der Vereine" am kommenden Sonntag stellen sich zahlreiche Eberner Vereine vor. Viele Attraktionen, Info-Stände und ein Rätsel warten auf die Besucher. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Tödlicher Motorradunfall

Tödlicher Motorradunfall | 19.09.2017 Bad Rodach
» 9 Bilder ansehen

Rosenmesse

Rosenmesse | 18.09.2017 Kronach
» 60 Bilder ansehen

Rhein-Vikings - HSC 2000 Coburg

HC Rhein Vikings - HSC 2000 Coburg 13:27 | 17.09.2017 Düsseldorf
» 22 Bilder ansehen

Autor

Helmut Will

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2017
19:57 Uhr



^