Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

30 Jahre in 45 Minuten

Hoher Besuch in Ludwigsstadt: Bayerns Innenminister und der Ministerpräsident aus Thüringen besuchen das Rathaus. Dort widmet sich eine Schau dem Mauerfall.



Besuchten gemeinsam eine Ausstellung in Ludwigsstadt (von links): Kreisheimatpfleger Siegfried Scheidig, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, die oberfränkische Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz und Kronachs Landrat Klaus Löffler. Foto: Yannick Seiler  

Ludwigsstadt - 30 Jahre in 45 Minuten: In einer Dreiviertelstunde führte Siegfried Scheidig, Kreisheimatpfleger und Stadtarchivar von Ludwigsstadt, den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow am Dienstag durch die Ausstellung "30 Jahre Grenzöffnung Wim Ludwigsstadter Rathaus. Dazu hatten sie die Bürgermeister der Stadt Ludwigsstadt, Timo Ehrhardt, und von Probstzella, Sven Mechtold, eingeladen.

Regelmäßig habe er während der deutsch-deutschen Teilung den Landkreis Kronach besucht, sagte Herrmann. Auch an Demonstrationen im Gedenken an den Arbeiteraufstand in der DDR am 17. Juni habe er sich beteiligt. "Damit wollten wir zeigen, dass wir uns mit der Trennung nicht abfinden wollen." Oft sei er mit dem Zug von seiner Heimatstadt Erlangen aus durch den Landkreis Kronach in die DDR gereist. Immer habe er Respekt vor den Grenzanlage gehabt.

Man dürfe Stolz darauf sein, wo man heute 30 Jahre nach der Öffnung der Grenze stehe, sagte der Innenminister. "Die Entwicklung ist nicht vom Himmel gefallen. Wir haben großes Glück gehabt, anschließend aber auch etwas daraus gemacht." Das sollte man wertschätzen. Er sprach sich für Investitionen in den ländlichen Raum wie den Frankenwald aus, etwa durch schnelles Internet. Auch touristisch möchte er die Potenziale der fränkischen und thüringischen Region nutzen. "Es ist gut, dass es keine Grenze mehr gibt." Die Region habe eine lange gemeinsame Geschichte. Nun gelte es, sie für die Zukunft stark zu machen.

Bodo Ramelow sah ebenfalls die gemeinsame kulturelle Vergangenheit und Geschichte des dann geteilten Frankenwalds als wichtig an. "Während der DDR schien die Kultur hier schon verloren." Das Mauermuseum in Mödlareuth etwa sei ein Zeichen dafür, dass die Region wieder zusammen wachse. "Nun müssen wir die Region gemeinsam vermarkten." Dafür brauche man ein landesübergreifendes Denken. Der Rennsteig entwickle sich nur, wenn beide Landesteilen sich entwickelten. Das dürfe nicht an Verwaltungsgrenzen scheitern. "Ländliche Räume werden nur stark durch die Ideen von Mutmachern."

Es sei gut, wenn man gemeinsam feiert, sagte Bürgermeister Timo Ehrhardt. "Wir müssen die Teilung wieder ins Bewusstsein bringen, damit sowas nie wieder passiert." Die Geschichte der Grenze in Schlaglichtern möchte man mit der Ausstellung zeigen. Landrat Klaus Löffler wies darauf hin, dass ihm während des Rundgangs viele Erinnerungen an die Grenze ins Gedächtnis gekommen seien. In mehr als 250 ehrenamtlichen Stunden sei die Ausstellung zusammengestellt worden. "Wir können stolz sein, wie sich die Region in den vergangenen 30 Jahren entwickelt hat."

Nach der Ausstellungseröffnung machten sich die Innenminister Joachim Herrmann und Ministerpräsident Bodo Ramelow auf nach Probstzella. Dort fand am Abend ein Festakt zu "30 Jahre Mauerfall" statt.

Autor

Yannick Seiler
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
20:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bodo Ramelow Bürgermeister und Oberbürgermeister Joachim Herrmann Klaus Löffler Landräte Mauermuseum Ministerpräsidenten Rennsteig Stadt Ludwigsstadt Thüringische Ministerpräsidenten Timo Ehrhardt
Ludwigsstadt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

13.11.2019

Eine Hymne auf die Freiheit

Einigkeit, das erste Wort der deutschen Nationalhymne, hat seit 30 Jahren eine neue Bedeutung. Damals fiel die Mauer in Berlin und mit ihr die innerdeutsche Grenze - auch im Frankenwald. » mehr

02.12.2019

Die Liste steht, die Zielvorgabe auch

Die CSU Ludwigsstadt nominierte ihre Kandidaten für den Stadtrat und Kreistag. Dabei stellt man klar: Man möchte den Posten des 2. Bürgermeisters. » mehr

vor 7 Stunden

Wer trägt die Last?

Rund um St. Michael stehen Sanierungen an. Die Kirche sieht die Stadt in der Pflicht, doch klar geregelt ist das nicht. Eigentlich müsste man den Gürtel enger schnallen. » mehr

04.12.2019

Mit frischem Wind rote Hochburg bleiben

Die SPD Ludwigsstadt präsentiert stolz ihre junge Liste für den Stadtrat. Auf Platz eins steht Timo Ehrhardt. Der Rathauschef bewirbt sich erneut und bislang konkurrenzlos um dieses Amt. » mehr

05.12.2019

Sparkassenstiftung Ludwigsstadt schüttet Füllhorn aus

Insgesamt fließen heuer 16 000 Euro in sechs unterschiedliche Projekte. Eines davon ist der erste Kunstrasenplatz des Landkreises. » mehr

23.05.2019

Ludwigsstadts "Blaues Gold" auf Platz eins

Bayerns Repräsentant für das Gestein des Jahres 2019 ist der Schallersbruch. Die Prämierung fand bei einer Wanderung auf dem Geopfad Eisenberg statt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

VfL Lübeck-Schwartau - HSC 2000 Coburg

VfL Lübeck-Schwartau - HSC 2000 Coburg | 06.12.2019 Lübeck
» 65 Bilder ansehen

Frankenwald-Advent in Nordhalben

Frankenwald-Advent in Nordhalben | 04.12.2019 Nordhalben
» 18 Bilder ansehen

Weihnachtsmarkt in Mitwitz

Weihnachtsmarkt in Mitwitz | 30.11.2019 Mitwitz
» 33 Bilder ansehen

Autor

Yannick Seiler

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 11. 2019
20:28 Uhr



^