Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Am Steuer auf Nummer sicher

Nicht jeder Radfahrer trägt einen Helm. Dabei kann er Leben retten. Das und noch vieles mehr erfuhren die Ludwigsstadter bei einer Infoveranstaltung.



Ein Vater testet seine Reaktion per Fahrsimulator. Foto: Paul Hader  

Ludwigsstadt - Die Polizeiinspektion Ludwigsstadt hat in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht Kronach zu einer Infoveranstaltung unter dem Motto "Verkehrssicherheit Bayern" auf dem Schützenplatz eingeladen. Viele Männer, Frauen und junge Familien zeigten Interesse an dieser lehrreichen Veranstaltung. Die Bestuhlung und den Getränkeverkauf hatte dankenswerterweise die Schützengesellschaft Ludwigsstadt übernommen.

Der Polizeichef der Polizeiinspektion Ludwigsstadt, Polizeihauptkommissar Markus Löffler, ging dabei unter anderem auf die Gefahren für Radfahrer im Straßenverkehr ein. Fahrradfahren werde immer beliebter und das sei auch gut so, stellte er fest. Beim Radeln sei es vor allem wichtig, helle Kleidung zu tragen und entsprechende Beleuchtung zu haben. Ein Muss sei ein Helm. Er appellierte an alle Radler, diese Vorsichtsmaßnahmen ernst zu nehmen. Der Wunsch der Bayerischen Staatsregierung sei es, die Gesamtunfallzahlen zu reduzieren, "denn jeder Verkehrstote ist ein Verkehrstote zu viel". Er dankte dem Vorsitzenden der Kreisverkehrswacht Roland Byka im Namen der Inspektion für die geleistete Arbeit und stellte zudem noch einmal den neuen Mitarbeiter, Polizeihauptmeister Martin Rossmell vor, der nun die Abteilung Straßenverkehr, Sicherheit und verkehrsrechtliche Belange leitet. Löffler dankte auch Bürgermeister Ehrhardt für die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und der Polizeiinspektion.

Roland Byka informierte im Anschluss über das Aufgabengebiet der Kreisverkehrswacht und zeigte auch einen Fahrradunfall mit Helm und ohne Helm auf. Auch seine Bitte lautete, sich als Radfahrer ordnungsgemäß zu schützen. Die Verkehrswacht sei dabei stets auf dem Sektor Vorbeugung tätig. Das sei allerdings manchmal ein eher hartes Geschäft. Besonders spreche er hier die ältere Generation an, so beginne das Augenlicht schon ab 40 Jahren, schwächer zu werden. Und mit zunehmenden Alter werde es natürlich nicht besser. Man sollte deshalb regelmäßig zum Augenarzt gehen, so sein Rat. Ein Augenarzt bestätigte ihm, dass viele Menschen, die eigentlich nur noch schlecht sehen, sich dennoch ans Steuer setzten. Vielen sitze die Angst im Nacken, sie müssten ihren Führerschein abgeben, so der Arzt. Das Ziel der Verkehrswacht sei es aber auch, gerade ältere Menschen mobil zu halten, dafür müssten Senioren aber auch etwas tun, so Byka.

In einem Grußwort lobte Bürgermeister Ehrhardt das gute Miteinander mit der Polizeiinspektion und der Kreisverkehrswacht. Er bezeichnete die Polizei als kompetenten Ansprechpartner, nicht nur in verkehrlichen Situationen. Während der Veranstaltung konnten die Teilnehmer einen Seh- und Reaktionstest sowie einen Rauschbrillenparcours absolvieren. ph

Autor

Paul Hader
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Augenärztinnen und Augenärzte Informationsveranstaltungen Polizei Polizeichefs Polizeihauptkommissare Polizeiinspektionen Radfahrer Senioren Straßenverkehr Verkehrssicherheit Verkehrstote
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

02.10.2019

Uwe Herrmann rockt zum Abschied

Der Kronacher Polizeichef geht in den Ruhestand. Zu diesem Anlass zeigt er seine emotionale Seite und singt „Stairway to Heaven“. Sein Nachfolger tritt in große Fußstapfen. » mehr

07.07.2019

Ordnungshüter haben ein Herz für die Lebenshilfe

Ein großer Erfolg war der "Tag der offenen Tür" der Polizeiinspektion Kronach. Die Erlöse in Höhe von 1400 Euro gehen an den Heilpädagogischen Kindergarten. » mehr

16.04.2019

Jahrzehntelang unfallfrei unterwegs

Die Kreisverkehrswacht hat fünf Männer und eine Frau für ihr vorbildliches Fahren ausgezeichnet. Zudem hängt Vorsitzender Pyka noch einmal drei Jahre an der Spitze dran. » mehr

Tag der offenen Tür bei der Kronacher Polizei

02.06.2019

Familienausflug zur Kronacher Polizei

Beim "Tag der offenen Tür" staunen die zahlreichen Gäste nicht schlecht: Während Kinder den Kettcar-Parcours auf und ab rasen, beäugen Mama und Papa die ansonsten verborgenen Winkel der Polizeiinspektion. » mehr

24.06.2019

Einmal voll in die Eisen, bitte!

Übung macht den Meister. Beim kostenlosen Fahrtraining der Kreisverkehrswacht lernen Teilnehmer, ihr Auto zu beherrschen. » mehr

24.10.2019

Wildwarner zeigen Wirkung

Gerade im Herbst ist das Risiko am höchsten, dass ein Reh urplötzlich auf die Straße springt. Im Landkreis setzt man bereits seit geraumer Zeit auf Schutzmaßnahmen. Mit Erfolg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Rosengarten

Unfall im Coburger Rosengarten | 12.11.2019 Coburg
» 7 Bilder ansehen

Schwäne werden in die Freiheit entlassen

Schwäne werden in Freiheit entlassen | 11.11.2019 Ebersdorf
» 10 Bilder ansehen

30 Jahre Mauerfall

30 Jahre Mauerfall | 10.11.2019
» 13 Bilder ansehen

Autor

Paul Hader

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2019
18:12 Uhr



^