Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Kronach

Auf ins nasse Vergnügen!

Bald beginnen wieder die Floßfahrten auf der Wilden Rodach. 15 Touren sind in diesem Jahr geplant, die erste am Samstag, 25. Mai. Jetzt hofft man, dass auch das Wetter mitspielt.



Nass wird man bereits beim Start in Schnappenhammer, wenn das Floß mit seinen Gästen in die Fluten der Wilden Rodach eintaucht. Deshalb sollte unbedingt Wechselkleidung mitgebracht werden. Umkleidemöglichkeiten bestehen nach der Floßfahrt im Flößerhaus. Foto: Gerd Fleischmann  

Wallenfels - Gut gerüstet für die Floßsaison 2019 ist die 220 Mitglieder starke Flößergemeinschaft Wallenfels. Allerdings ist man auf den Segen von oben angewiesen, denn aufgrund einer lang anhaltenden Trockenperiode mussten im Vorjahr acht Floßfahrten ausfallen. Mittlerweile habe sich die Situation nach mehreren Regenfällen stabilisiert, versicherte Vorsitzender Andreas Buckreus. Der Start erfolgt am Samstag, 25. Mai, ab 15 Uhr am Schnappenhammer-Wehr. Auch heuer gab es im Vorfeld der touristischen Attraktion viel Arbeit. Sechs neue 16 Meter lange Floßböden mussten zusammengebaut werden. Ebenfalls wurden die Stauwehre durch freiwillige Helfer auf Vordermann gebracht.

Vorsitzender Buckreus schaut deshalb voller Optimismus in die Zukunft. Immerhin haben sich für die bevorstehende Saison bereits mehr als 3500 Besucher für eine Floßfahrt auf der Wilden Rodach von Schnappenhammer nach Wallenfels angemeldet, und die 50 Aktiven sind hoch motiviert. Letztmals wird am 31. August geflößt.

Kurz Entschlossene können sich bei der Touristinformation Wallenfels täglich von 8 bis 12 Uhr anmelden, Telefon 09262/945-21, E-mail touristinformation@wallenfels.de. Ansprechpartnerin ist Ines Simon-Graf. Sollte eine Fahrt ausfallen, bieten die Wallenfelser als Ersatztermin den 7. September an.

Damit die 15 Floßfahrten zwischen Schnappenhammer und der Floßlände beim Willi-Schreiber-Flößerhaus gefahrlos durchgeführt werden können, haben die Mitglieder der Flößergemeinschaft unter der Regie von Floßmeister Henry Stöcker in den vergangenen Wochen viele Stunden ihrer Freizeit geopfert, um die Floßstrecke zu überprüfen und wieder herzurichten. Aus Sicherheitsgründen werden die Floße alle vier Jahre erneuert. Dies sei ebenfalls mit einem beträchtlichen Arbeitsaufwand verbunden, gab Vorsitzender Andreas Buckreus zu bedenken. Wehrsetzer und Flößer hätten dabei gute Arbeit geleistet, lobte er den wochenlangen Einsatz der Aktiven. Bürgermeister Jens Korn ist ebenfalls begeistert von den Wallenfelser Flößern, deren Traditionsbewusstsein beispielhaft sei. Deshalb werde die Stadt Wallenfels diese touristische Attraktion weiterhin nach Kräften unterstützen.

Autor

Gerd Fleischmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
12:08 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bürgermeister und Oberbürgermeister Jens Korn Regen Stadt Wallenfels Touren Vergnügen Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Wetter
Wallenfels
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

26.05.2019

Pünktlich zum Start öffnet Petrus die Schleusen

Die neue Floßsaison auf der Wilden Rodach hat begonnen. Die Nachfrage ist groß, denn inzwischen liegen 4000 Anmeldungen vor. Jetzt muss noch das Wetter mitspielen. » mehr

19.04.2019

Arbeitseinsatz für das Naturerlebnis

Auf einem Spielplatz der besonderen Art können junge Besucher die Umwelt spielerisch erleben. Das Gelände ist nach Aufräumarbeiten nun wieder frei gegeben. » mehr

08.05.2019

Wallenfels freut sich über prall gefüllten Stadtsäckel

Die Gewerbesteuern der Stadt sprudeln. Mit dem Geld will man Schulden reduzieren aber sich auch etwas leisten. » mehr

16.04.2019

Ja zu neuem Gerätehaus in Wallenfels

Der Stadtrat segnet die Pläne ab. Noch heuer sollen auf dem Woller-Gelände Abrissbagger Platz für den Neubau machen. Und das, obwohl der städtische Haushalt merklich wackelt. » mehr

26.04.2019

Wechsel an Spitze der Wallenfelser Schützen

Josef Maier legt den Vorsitz nach 24 Jahren nieder. Sein Nachfolger Harald Müller läutet einen "Generationenwechsel" ein, will aber Traditionen ehren. » mehr

14.01.2019

Ein neues Trio an der Spitze

Generationswechsel beim Wallenfelser Musikverein: Der langjährige Lotse Manfred Werner übergibt das Ruder an drei gleichberechtigte Vorsitzende. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Mittelaltermarkt Ebern

Mittelaltermarkt Ebern | 16.06.2019 Ebern
» 22 Bilder ansehen

Eröffnung Albertsbeach

Eröffnung Albertsbeach | 15.06.2019 Coburg
» 17 Bilder ansehen

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn Ahorn

Kevin Kravietz: Empfang in Ahorn | 13.06.2019 Ahorn
» 21 Bilder ansehen

Autor

Gerd Fleischmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 05. 2019
12:08 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".