Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Damit der Wald noch mehr Spaß macht

Die Mädchen und Jungen des Hummendorfer Kindergartens "Fridolin" freuen sich über tolle Geschenke. Jäger Horst Hühnlein unterstützt sie damit in ihrem Vorhaben, die Natur zu erkunden.



Jäger und Naturschützer Horst Hühnlein überreichte eine Vielzahl von Materialien, um die Arbeit der Erzieherinnen in der Natur zu unterstützen. Mit Warnwesten soll zudem die Sicherheit draußen erhöht werden. Das Bild zeigt (hinten von links) Praktikantin Lena Schott, Jagdpächter Thomas Schamberger, Berufspraktikantin Veronique Gnepper, Andrea und Rainer Wittmann mit Sohn Franz, Weißenbrunns Bürgermeister Egon Herrmann, Spender Horst Hühnlein und Kindergartenleiterin Heidi Löffler mit einigen Kindergartenkindern. Foto: Rainer Glissnik  

Hummendorf - Der passionierte Jäger und Naturschützer Horst Hühnlein hat den 29 Kindern des Hummendorfer Kindergartens "Fridolin" Warnwesten spendiert. Zu seiner Spende gehören auch Schautafeln und Kinderbücher zu Themen aus der Natur.

Er habe gesehen, dass der Kindergarten draußen im Wald einen Bereich nutze. Oft erlebe er, wie dort Mädchen und Jungen mit ihren Erzieherinnen spielen und forschen. "Wir haben dort schon ganz lange ein Lager", erklärte Kindergartenleiterin Heidi Löffler. Ihm sei es wichtig, dieses Interesse des Nachwuchses an der Natur, an den Tieren und am Wald zu fördern, so Hühnlein. Er wolle damit auch zeigen, dass sich die Jägerschaft für den Zugang der Kinder zur Natur einsetze. Für die Zukunft regte er an, für diesen Waldkindergartenbereich einige Bänke und Sitzmöglichkeiten aus Holz aufzustellen.

Bürgermeister Egon Herrmann wies darauf hin, dass sich Horst Hühnlein schon lange über seine Tätigkeit als Jäger hinaus engagierte. "Er war immer ein Vorreiter für Sicherheit", erklärte der Rathauschef. Er erinnerte an eine Aktion, als mit Horst Hühnleins Mitwirkung an einer stark wildunfallgefährdeten Gemeindeverbindungsstraße Reflektoren angebracht wurden, um Wildunfälle zu vermeiden. "Horst Hühnlein ist jemand, der das Wohl von Menschen, Tieren und der Natur und vor allem das Wohl der Kinder im Auge hat." Bürgermeister Egon Herrmann lobte zudem den Kindergarten "Fridolin", der sich auf den Weg zum "Bewegungskindergarten" gemacht hat.

Kindergartenleiterin Heidi Löffler freute sich über die Unterstützung ihres Vorhabens. Ziel sei es, Bewegung zu fördern und dies auch mit einer gesunder Ernährung im Kleinkindalter zu verbinden. Der präventive Effekt von ausreichender Bewegung in Verbindung mit ausgewogener Ernährung habe eine positive Wirkung auf die Gesamtentwicklung eines Kindes. Kinder hätten naturgemäß viel Freude an Bewegung und sollten daher im Kindergarten immer die Möglichkeit haben, sich auszutoben. Bewegung, Spontaneität und selbstbestimmtes Handeln seien zentrale Säulen dieser Philosophie und würden als Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung betrachtet.

Autor

Rainer Glissnik
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
16:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Egon Herrmann Freude Kinder und Jugendliche Kindergärten Mädchen Natur Naturschützer Spaß Tiere und Tierwelt Wald und Waldgebiete Wildunfälle
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

16.08.2019

Integration, die Spaß macht

Hasha, Sadaf und Sahar können dank der jungen Rothenkirchener Schützen beim Umzug in Kronach mit marschieren. Eine große Freude für alle. » mehr

31.10.2019

Radlos an der grünen Grenze

Bürgermeister Peter Ebertsch kämpft für einen Radweg durch das Tettautal. Doch der scheitert wohl am Umweltschutz. » mehr

vor 22 Stunden

Baden wie im Meer

Die Steinwiesenerin Renate Götz kümmert sich um Arme in Sri Lanka. Ihr neuestes Projekt ist die Renovierung eines besonderen Raums in einem Waisenhaus. » mehr

01.10.2019

Zahl der Wildunfälle bleibt hoch

In den vergangenen Jahren waren es immer um die 600. Die Polizei rät daher zu aufmerksamem Fahren. Die Häufigkeit der Verkehrsunfälle ist ebenfalls recht konstant. » mehr

25.10.2019

Prima Klima beim Schulfrühstück

Die Weißenbrunner Schüler beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit. Aber auch die gewaltfreie Kommunikation stand auf dem Stundenplan. » mehr

08.11.2019

Dreikampf in Weißenbrunn

Die Freien Wähler wollen Michael Gödel bald im Chefsessel des Rathauses sehen. Der 36-Jährige erhält ein 100-Prozent-Votum. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Coburger Weihnachtsbaum 2019

Anlieferung Coburger Weihnachtsbaum | 18.11.2019 Coburg
» 19 Bilder ansehen

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) Coburg

BBC Coburg - Gießen 46ers Rackelos 101:78 (58:34) | 17.11.2019 Coburg
» 46 Bilder ansehen

Rathaussturm in Steinberg Steinberg

Rathaussturm in Steinberg | 16.11.2019 Steinberg
» 8 Bilder ansehen

Autor

Rainer Glissnik

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 09. 2019
16:50 Uhr



^