Topthemen: LandestheaterVerkehrslandeplatzStromtrasseHSC 2000 Coburg

Kronach

Daniel Pöhnlein ist neuer Kommandant

Der Nordhalbener steht künftig an der Spitze der Feuerwehr in der Klöppelgemeinde. Er tritt in große Fußstapfen.



Ehrungen und Beförderungen standen bei der Nordhalbener Feuerwehr an. Vorsitzender Michael Wachter (rechts) erhielt das Ehrenzeichen des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber, Klaus Müller und Ludwig Köstner (Dritter beziehungsweise Zweiter von rechts) wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Ludwig Hable (Mitte, links) für 60 Jahre. Lars Büttner (Vierter von links) erhielt für 25 Jahre Dienstzeit das staatliche Ehrenzeichen in Silber. Das freute (von links) stellvertretenden Landrat Gerhard Wunder, Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger und den scheidenden Kommandanten Wolfgang Ströhlein sowie seinen Nachfolger Daniel Pöhnlein (Mitte, rechts). Foto: Michael Wunder  

Nordhalben - Daniel Pöhnlein löst bei der Feuerwehr in Nordhalben Wolfgang Ströhlein als Kommandant ab. 18 Jahre stand Ströhlein an der Spitze der Aktiven. Bei der turnusgemäßen Neuwahl trat er nicht mehr an.

Wahlen und Ehrungen

Ehrungen und Beförderungen:

Die Feuerwehr Nordhalben beförderte nach dem Besuch der entsprechenden Lehrgänge Jasmin Pöhnlein zur Oberfeuerwehrfrau und Nico Tahiraj zum Oberfeuerwehrmann. Andre Rosenstengel wurde zum Löschmeister, Andreas Kuhnlein und Michael Wachter zum Oberlöschmeister befördert. Der neue stellvertretende Kommandant Thorsten Schuberth ist jetzt Brandmeister.

Neuwahlen: Per Akklamation wurde die Vereinsführung gewählt. Dabei gab es keine wesentlichen Änderungen: Vorsitzender Michael Wachter, 2. Vorsitzender Andreas Kuhnlein, Kassierer Michael Büttner, Kassenprüfer Michael Wunder und Stefan Wachter, Schriftführerin Michaela Pöhnlein, Leiterin der Kinderfeuerwehr Nadja Rosenstengel (neu), Vertrauensleute sind Thorsten Schuberth, Rainer Oelschlegel und Wolfgang Ströhlein.

Vereinsehrungen:Für 50-jährige Treue zur Feuerwehr Nordhalben wurden Ludwig Köstner und Klaus Müller ausgezeichnet, für 60 Jahre Ludwig Hable und Bernhard Zimmermann, für 70 Jahre Alfred Mohler und Thomas Stumpf.


Unter der Leitung von Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger wählten die Aktiven den langjährigen Adjutanten Daniel Pöhnlein in geheimer Abstimmung zum neuen Kommandanten. Sein Stellvertreter ist künftig der erfahrene und im Ort arbeitende Brandmeister Thorsten Schuberth. Der scheidende Kommandant gehört der Nordhalbener Wehr seit fast 35 Jahren an. Bereits 1994 trat er das Amt des stellvertretenden Kommandanten an, bevor er dann im Jahr 2000 die aktive Mannschaft übernahm. Seit 2002 ist Wolfgang Ströhlein auch überörtlich als Schiedsrichter bei Leistungsprüfungen aktiv. Sein großartiges Engagement wurde von allen Rednern in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Nordhalben gewürdigt.

Zuvor blickte Wolfgang Ströhlein auf die Tätigkeiten der Aktiven zurück. Insgesamt wurde die Wehr zu 42 Einsätzen und sonstigen Hilfeleistungen gerufen. Dabei absolvierten die 355 Feuerwehrdienstleistenden 563 Einsatzstunden. Mehrere Wehrleute besuchten Lehrgänge, auch die Leistungsprüfung wurde vor Ort abgelegt, berichtete der scheidende Kommandant.

Vorsitzender Michael Wachter gab einen Überblick zu den besuchten Festen und Veranstaltungen und dankte allen Helfern und Besuchern. Jugendwart Stefan Wachter berichtete, dass vier Jugendliche in die aktive Wehr übergetreten sind. Drei davon haben dort bereits die Leistungsprüfung mit Erfolg abgelegt. Derzeit habe man nur noch vier Mitglieder in der Jugendgruppe. Sandra Schuberth und Michaela Pöhnlein haben bisher die sechs Kinder umfassende Kindergruppe geleitet. Aus beruflichen Gründen könnten sie dies jedoch nicht weitermachen, kündigten sie vor den Neuwahlen an. Von einem guten Übungsbesuch der 15 Atemschutzträger berichtete deren Leiter Martin Deckelmann. In Zukunft müsse man versuchen, wieder mehr Aktive für diese wichtige Aufgabe zu finden, sei man doch bei acht vorhandenen Geräten personell unterbesetzt. Andre Rosenstengel habe dankenswerterweise die Aufgabe des stellvertretenden Atemschutzleiters übernommen.

Stellvertretender Landrat Gerhard Wunder dankte dem langjährigen Kommandanten Wolfgang Ströhlein, der sich mit seiner Bescheidenheit in der Nordhalbener Wehr und darüber hinaus als Schiedsrichter einen guten Namen gemacht habe. Die Wertschätzung gegenüber den Aktiven müsse immer wieder in der Öffentlichkeit herausgestellt werden, betonte Wunder. Der Freistaat habe mit dem staatlichen Ehrenzeichen ein richtiges Zeichen gesetzt, gerade in einer Zeit, in der es immer schwieriger werde, ehrenamtliche Helfer zu finden. Im Namen des Freistaates zeichnete der stellvertretende Landrat Lars Büttner für 25 Jahre Feuerwehrdienst mit der silbernen Ehrennadel aus. Kreisbrandrat Joachim Ranzenberger dankte für das im vergangenen Jahr geleistete Engagement. Er verwies darauf, dass man mit der Verlängerung der Dienstzeit auf 65 Jahre auch rechnerisch 50 Dienstjahre erreichen könne. Deshalb habe der Freistaat eine weitere Auszeichnung eingeführt.

"Dass die Feuerwehr so gut dasteht, ist ihm zu verdanken", sagte der Kreisbrandrat mit Blick auf den scheidenden Kommandanten Wolfgang Ströhlein.

Mit dem Ehrenzeichen in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes Kronach wurde Vorsitzender Michael Wachter geehrt. Seit zehn Jahren versieht er dieses Amt, daneben ist er noch als Aktiver im Dienst.

Autor

Michael Wunder
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 01. 2018
15:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Bernhard Zimmermann Gerhard Wunder Klaus Müller Kommandanten Kreisbrandräte Lehrgänge Neuwahlen Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen Wunder
Nordhalben
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

08.01.2018

Frischer Wind bei der Tschirner Wehr

Die Brandschützer gehen mit einem verjüngten Führungsduo ins neue Jahr 2018: Julia Barnickel ist nun Vorsitzende, Michael Schnappauf Kommandant. » mehr

vor 2 Stunden

Immer noch viel Zündstoff

Die Brandschützer in Steinwiesen haben ein schwieriges Jahr hinter sich. Vorsitzender Lukas Richter sieht sich ungerechtfertigter Kritik ausgesetzt und kündigt seinen Rücktritt an. » mehr

05.12.2017

VdK Nordhalben knackt Zweihunderter-Marke

Der Sozialverband ist stolz auf seine geleistete Arbeit und auf treue Mitglieder. Rosl Gleich wird sogar mit Gold geehrt. » mehr

10.01.2018

Schrille Misstöne bei der Cäcilia

In dem Steinwiesener Gesangverein gärt es. Ein Grund dafür ist das Ende der Chorgemeinschaft mit Nurn. Jetzt können drei Vorstandsposten nicht besetzt werden. » mehr

03.11.2017

Harald Wunder holt die Königsscheibe

Am Königsschießen haben so viele Schützen wie noch nie teilgenommen. Dabei sichert sich Dominik Dietz den Titel des Jungschützenkönigs. » mehr

06.09.2017

Weniger Zeit für den Badespaß?

Die Öffnungszeiten im Naturbad Nordhalben könnten verkürzt werden. Mit diesem Vorschlag wollen sich einige Gemeinderäte aber nicht anfreunden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Büttenabend Wallenfels

Büttenabend Wallenfels | 15.01.2018 Wallenfels
» 26 Bilder ansehen

BBC - Schwelm

BBC - Schwelm | 14.01.2018 Coburg
» 48 Bilder ansehen

Dr. Schneider Hallen-Cup 2018

Dr. Schneider Hallen-Cup 2018 | 14.01.2018 Kronach
» 71 Bilder ansehen

Autor

Michael Wunder

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 01. 2018
15:33 Uhr



^