Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Den Schlüssel zur Karriere in der Hand

Das Etappenziel Mittlere Reife ist erreicht. Die RS II verabschiedete ihre Absolventen. Katrin Schnell ist Jahrgangsbeste mit der Traumnote 1,0.



Bürgermeister Jens Korn (links) sowie (ab Zweiter von rechts) Landrat Klaus Löffler sowie Direktor Uwe Schönfeld freuen sich mit den Jahrgangsbesten (ab Zweite von links) Lena Schubert, Julia Suranovsky und Katrin Schnell. Foto: Heike Schülein  

Kronach - Die zehnte Jahrgangsstufe der Siegmund-Loewe-Realschule Kronach wurde am Donnerstag mit der Mittleren Reife in der Tasche verabschiedet. Die Absolventen erhielten im Kreiskulturraum aus Händen ihrer Klassenleiter und Direktor Uwe Schönfeld ihre Abschlusszeugnisse. 20 von ihnen erreichten einen Notendurchschnitt bis 2,0. Die Jahrgangsbesten bis 1,5 - drei an der Zahl - wurden von Landrat Klaus Löffler gesondert ausgezeichnet. Die mit der Traumnote 1,0. Jahrgangsbeste Katrin Schnell qualifiziert sich automatisch für den Preis des "oberfränkischen Realschulchampions".

Die Besten

Absolventen bis 2,0: 1,0: Katrin Schnell (Schulbeste/Klassenbeste 10 a), 1,18: Lena Schubert (Klassenbeste 10 b), 1,45: Julia Suranovsky, 1,55: Emilie Hohenberger, Annalena Schmitt, 1,73: Lucas Köstner, Marlon Roth (beide Klassenbeste 10 c), Julia Brehm, 1,82: Emma Eidloth, Albrecht Guggemos, Yannick Ströhlein, 1,91: Lina Münzel, Leonie Eidloth, Helene Stöhr, Alexander Holzmann, Vanessa Karabuto, 2,0: Lukas Mertel, Lara Simon, Lara Barnickel, Lisa Hugel

 

Der fröhlich-bunten Feier voran ging ein Gottesdienst in der Kronacher Stadtpfarrkirche. Zur feierlichen Verabschiedung fanden sich viele Verwandte, Angehörige und Freunde der Entlass-Schüler ein. Begrüßt wurden diese von Konrektor Franz Mairoser, der ihre Schulzeit mit der "Tour de France" verglich. Jeder der sechs Etappen habe ihr eigenes Profil gehabt. Manche hätten einige Etappen gewonnen; andere seien im Hauptfeld mit geschwommen und wieder andere hätten den Windschatten des Teams benötigt. Am Ende aber hätten sie alle - bis auf eine Ausnahme - ihr Ziel erreicht. Die Mittlere Reife sei aber noch kein Beruf, sondern ein Schlüssel - ein Türöffner, um ihre weitere Laufbahn frei wählen zu können. "Freiheit bedeutet aber auch Verantwortung", mahnte er. Abschließend appellierte er an die jungen Leute, den wenigen Chaoten, die versuchten, unser Wertesystem in Frage zu stellen, die Grenzen aufzuzeigen.

 

"Die Zeit ist ständig im Fluss und Wandel", bekundete Landrat Klaus Löffler. Die Ziellinie, auf der die Entlass-Schüler heute ständen, sei gleichzeitig die Startlinie für die nächste Etappe auf ihrem ganz persönlichen Weg. Das Abschlusszeugnis erschließe ihnen neue Chancen für ihr Berufsleben. Auch die Bildung der Herzen sei an der RS II nicht zu kurz gekommen. "Setzen Sie auf Ihrem weiteren Weg Herz und Verstand ein - und beschreiten sie diesen Weg mit Offenheit und Optimismus", ermunterte er sie. Die Region brauche qualifizierte und motivierte Nachwuchskräfte. Es könne eine reizvolle Herausforderung sein, an der Zukunftsgestaltung der Heimat professionell mitzuwirken. "Halten Sie an der Perspektive fest, dass unsere Heimatregion ein attraktiver Arbeits- und Lebensraum sein kann", bat er.

19.07.2019 - Verabschiedung RS II Kronach - Foto: Heike Schülein

Verabschiedung RS II Kronach
Verabschiedung RS II Kronach
Verabschiedung RS II Kronach
Verabschiedung RS II Kronach

Seinen Worten schloss sich der Wallenfelser Bürgermeister Jens Korn an, der auch namens seiner zahlreich anwesenden Amtskollegen aller Schüler-Heimatgemeinden gratulierte. Drei Dinge gab er den Absolventen mit auf den Weg. Sie als super ausgebildete junge Menschen hätten allen Grund, selbstbewusst in die Zukunft zu schauen. "Macht etwas draus", bat er sie. Dies beziehe sich nicht "nur" auf ein erfolgreiches Berufsleben, sondern auch auf die Übernahme von Ehrenämtern. Abschließend hoffte er, dass - wenn es sie nun vielleicht auch hinaus in die Welt ziehe - ihr Weg irgendwann zurück in die Heimat führe.

Schulleiter Uwe Schönfeld zeigte sich sehr stolz auf das hervorragende Abschneiden des Jahrgangs. In unserer Zeit scheine - so Schönfeld - Geld eine immer größere Rolle zu spielen, zulasten der Menschen. Solche, die irgendwie aus der Reihe fielen, "anders" seien, würden oftmals ausgegrenzt. Auf den Weg in ein Null-Fehler-System, einen reibungslos funktionierenden Kosmos gelte der Mensch als Schwachstelle. "Wo Fehler gemacht werden, da sind Menschen am Werk", appellierte er an die Entlass-Schüler, keine Angst vor Fehler zu haben, sich nicht manipulieren zu lassen und ihren eigenen Weg konzentriert und mit der notwendigen Ruhe zu gehen. Abschließend war ihm der Dank insbesondere an zwei Personen wichtig: an seinen Stellvertreter Franz Mairoser, der nach 35 Jahren Dienst an der Schule nach dem 31. Juli in die Freistellungsphase der Altersteilzeit tritt, sowie Kreiskämmerer Günther Daum. Mairoser habe als Pädagoge mit Leib und Seele einen großen Anteil an der über 40-jährigen Erfolgsgeschichte der Schule. Die Zusammenarbeit mit ihm sei stets von großem Vertrauen geprägt gewesen - ebenso wie mit Daum. Dieser habe ihm auch in Zeiten, in denen der Landkreis finanziell nicht auf Rosen gebettet gewesen sei, das Gefühl gegeben, dass ihm die Ausbildung der jungen Leute etwas wert sei.

Stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Sabine Unglaub hoffte, dass die fast 80 Absolventen viele gute Erinnerungen von ihrer Schule mitnehmen. Dabei werde ihnen sicherlich weniger der Unterrichtsstoff im Gedächtnis bleiben als die Klassengemeinschaften und geschlossenen Freundschaften. Auf ihrem weiteren Lebensweg wünschte sie ihnen Spaß und Freude an ihrem Tun, dann komme der Erfolg von allein.

In herzlicher Art und Weise verabschiedeten die Klassenleiter der drei zehnten Klassen - Elke Buckreus, Jens Kodalle und Gabriele Fröba - die Schüler. Nicht nur ihnen fiel der Abschied sichtlich schwer, auch die Absolventen fanden für ihre Lehrer viele wertschätzende Worte des Dankes. Mit der Auszeichnung der drei Jahrgangsbesten Katrin Schnell, Lena Schubert und Julia Suranovsky durch den Landrat ging es zum Höhepunkt des Abends über.

Die Schülersprecherinnen Sofia Förtsch, Leonie Himmel und Elena Pietrafesa war es ein großes Anliegen, sich bei ihren Lehrern zu bedanken, die sie zu jeder Zeit stets unterstützt hätten. Gleiches gelte insbesondere auch für den Elternbeirat, ihre "Heldin" Claudia Bobreck vom Sekretariat sowie den Verbindungslehrern Anja Betz und Matthias Böhm.

Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten das Bläserensemble der Schule unter Leitung von Axel Stumpf, der Schul- und Abschlusschor unter Leitung von Elke Buckreus sowie die Solisten Lucas Eidloth, Sophie Reh, Annika Reh, Paul Reuther und Evelyn Scheffler. Danach wurde im Kronacher Schützenhaus weiter gefeiert.

Autor

Heike Schülein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2019
15:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Absolventinnen und Absolventen Elternbeirat Freude Jens Korn Karriere und beruflicher Werdegang Klaus Löffler Kreiskulturraum Pädagogen und Erziehungswissenschaftler Schulen Schulrektoren Schulzeit Schülerinnen und Schüler Siegmund-Loewe-Realschule Kronach Verbindungslehrerinnen und -lehrer
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

26.07.2019

Alle haben bestanden

Für 16 Absolventen der Pestalozzi-Schule beginnt ein neues Lebensabschnitt. Heuer gab es besonders viele gute Ergebnisse. » mehr

05.07.2019

Top-Leistungen an der Kronacher FOS

Für die Absolventen der Fachhochschule gab es am Donnerstag viel Lob. Der Abschluss biete ihnen eine große Chance, die sie nutzen sollten, hieß es. » mehr

05.09.2019

Kronacher FOS in neuen Händen

Christine Jarosch-Wich ist die neue Schulleiterin. Ihr Vorgänger Hubert Sendl steht ihr aber weiterhin als Standortleiter zur Seite. Sie planen, das Fächer- Angebot auszuweiten. » mehr

22.07.2019

Bereit für einen Traumstart

Die Maximilian-von-Welsch-Realschule verabschiedet einen "starken Jahrgang". 21 der Absolventen erreichten einen Notendurchschnitt von 2,0 oder besser. » mehr

21.07.2019

Ein Etappensieg auf dem Weg zum Traumjob

Die Gottfried-Neukam-Mittelschule ist stolz auf ihre erfolgreichen Absolventen. Als Hoffnungsträger der heimischen Wirtschaft stehen ihnen alle Wege offen. » mehr

08.07.2019

Ein einmaliger Abi-Jahrgang

Auch für den Leiter war es eine aufregende Premiere: Die noch junge Kronacher Montessori-Fachoberschule verabschiedete ihre ersten Absolventen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Klima-Demo in Haßfurt Haßfurt

Klima-Demo in Haßfurt | 20.09.2019 Haßfurt
» 56 Bilder ansehen

Klima-Demo in Kronach

Klima-Demo in Kronach | 20.09.2019 Kronach
» 66 Bilder ansehen

Weltweiter Klimastreik - Fridays for future in Coburg

Klima-Demo in Coburg | 20.09.2019 Coburg
» 16 Bilder ansehen

Autor

Heike Schülein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 07. 2019
15:54 Uhr



^