Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg

Kronach

Der Bürgermeister wird zum Willi

Rathauschef Jens Korn zog am Ende wieder einmal den Kürzeren. Bei der Kirchweihgaudi in Neuengrün unterlag er der fleißigen Biene Maja, alias Pater Jan Poja.



"Kerwa Monday for Future": Hier schweben die Bienen ein. Fotos: Susanne Deuerling   » zu den Bildern

Neuengrün - "Rettet die Bienen" - das war das Motto der diesjährigen Kirchweihgaudi in Neuengrün. Hauptdarsteller waren auch heuer wieder Pater Jan Poja und Bürgermeister Jens Korn, die sich erneut einen Wettstreit der besonderen Art lieferten.

Mit einer Gedenkminute an den verstorbenen "Vater" der Biene Maja, Karel Gott, begann die Kirchweihgaudi in Neuengrün auf dem Dorfanger. Danach "flogen" die beiden "Bienen" Bürgermeister Jens Korn und Pater Jan Poja ein. Es galt die spannende Frage zu klären, wer zum Schluss der Sieger, die Biene Maja, und wer der Verlierer, der faule Willi, sein wird.

Der Parcours für die beiden Bienen begann schon sehr "gefährlich". Aus Maßkrügen musste das Bier mit "Rüsseln" (Schläuchen) herausgesaugt werden. Aber Achtung. Der Gerstensaft durfte nicht die trockenen Kehlen hinunterrinnen, sondern sollte einen Nektarbehälter füllen. Gar nicht so einfach, wenn man durstig ist! War der Behälter voll, ging’s zum Bienenkorb. Allerdings versperrte das Netz der Spinne Thekla den Bienen den Weg dorthin. Die zwei mussten große Gummistiefel tragend sich erst einmal durch die engmaschigen Fäden kämpfen. Einmal durchgekommen, wartete bereits die nächste Aufgabe auf die Bienen. Und da ohne Pollen keine Biene in ihren Bienenstock darf, "sammelten" die beiden mit Kletttafeln am "Popo" Tennisbälle, die auf Strohballen parat lagen.

Auch der weitere Parcours hatte es in sich. Durch einen Weg aus Grashalmen in Form von schwingenden Holzlatten ging es endlich zum Ausleeren der Behälter und wieder zurück zu den Bierkrügen.

Es entwickelte sich zunächst ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Doch letztendlich hatte Bürgermeister Jens Korn keine Chance gegen einen überragenden Pater Jan Poja, der zum Schluss mehr als doppelt so viel Nektar gesammelt hatte. So blieb auch in diesem Jahr für das Stadtoberhaupt nur der zweite Platz, die Trophäe des "faulen Willi" übrig. Der Wettkampf wurde in diesem Jahr streng überwacht von Grashüpfer Flip, alias Alexander Löffler.

"Es ist halt so, der Willi ist der Biene Maja schon immer hinterhergeflogen. Da hatte ich keine Chance", lachte Jens Korn, der auch heuer seine Niederlage mit Humor nahm. Denn Niederlagen gegen Pater Jan hatte er bei der Kirchweihgaudi in Neuengrün schon viele hinnehmen müssen. Bei den sieben Duellen bisher ging Jens Korn nur zweimal als Sieger vom Platz. Vielleicht wäre ein Trainingslager bis zum nächsten Jahr gar keine so schlechte Idee, denn dass es wieder viele Überraschungen in 2020 geben wird, das ist jetzt schon sicher.

Schon vor dem "Kampf der Giganten" gab es ein Spektakel auf dem Dorfanger in Neuengrün. Die Glücksfee Kirchweihmadla Marina Schütz zog die Lose. Den Kinderhahn, der diesmal in Form eines Gutscheins für die Weka daherkam, konnte sich der "Neuneuengrüner" Ben Behrschmidt sichern. Lustig ging es zu bei der Ziehung zum Hahnenschlag der Erwachsenen, hier wurde der Hahn durch einen Gutschein vom Gasthaus Hildner ersetzt. Unter dem Beifall der zahlreichen Besucher traf Luzia Gareis mit dem Schlegel den Blecheimer und darf sich ab sofort "Kirchweihmontagshahnenschlagkönigin 2019" nennen. Anschließend wurden die zahlreichen gespendeten Preise verlost. Den Spendern und Sponsoren sagte das Kirchweihmontagskomitee ein herzliches Vergelt’s Gott.

Der Erlös der Kirchweihmontagsgaudi geht wie alle Jahre an die Pfarrgemeinde Neuengrün. "Marktschreier" Roland "Jack" Schmidt dankte insbesondere auch der Blaskapelle Neuengrün-Schlegelshaid, die nicht nur die Kirchweihgaudi musikalisch umrahmte, sondern auch beim "Zug durch die Gemeinde mit den vielen Außenstellen" aufgespielt hatte.

Autor

Susanne Deuerling
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
16:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Behälter Bier Bürgermeister und Oberbürgermeister Gaststätten und Restaurants Gefahren Jens Korn Karel Gott Neuengrün Niederlagen und Schlappen Schläuche
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

17.07.2019

Schneller in den Nachbarkreis

Auf einer Länge von 2250 Metern wird die KC 32 ausgebaut. Damit wird das Leben vor allem in Wolfersgrün und Neuengrün leichter. Auch die Sportler profitieren. » mehr

22.09.2019

"Mondlandschaft" wird Ort der Begegnung

Für 660 000 Euro ist das Kirchenumfeld in Neuengrün umgestaltet worden. Bei der Einweihung ist die Freude über das gelungene Projekt groß. » mehr

08.05.2019

Wallenfels freut sich über prall gefüllten Stadtsäckel

Die Gewerbesteuern der Stadt sprudeln. Mit dem Geld will man Schulden reduzieren aber sich auch etwas leisten. » mehr

01.10.2019

So schmeckt der Frankenwald

Die Genussorte aus der Region präsentieren sich bei einer Verkostung im Hofer Rathaus. Manche der Spezialitäten sind selbst für Kenner eine Überraschung. » mehr

03.07.2019

Floßfahrt fällt ins Wasser

Die Veranstaltung am 6. Juli in Wallenfels muss abgesagt werden. Wegen des zu niedrigen Pegelstandes. » mehr

29.05.2019

Drei Länder, ein Ziel

Zum 25. Mal findet das Drei-Länder-Treffen der Wanderer statt. Diesmal organisiert vom Frankenwaldverein Wallenfels, der nach Neuengrün eingeladen hat. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Viva Voce in Coburg

Viva Voce in Coburg | 15.11.2019 Coburg
» 27 Bilder ansehen

Schwerer Unfall bei Ebensfeld Ebensfeld

Schwerer Unfall in Ebensfeld | 14.11.2019 Ebensfeld
» 9 Bilder ansehen

Festakt 30 Jahre Mauerfall in Ludwigsstadt

Festakt 30 Jahre Mauerfall | 13.11.2019 Probstzella
» 25 Bilder ansehen

Autor

Susanne Deuerling

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
16:18 Uhr



^