Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner

Kronach

Der Meck macht‘s passend

Seit Jahren kümmert sich Schneidermeister Günther Heinlein darum, dass den Männern im Chor nie die Luft ausgeht. Ohne einen Euro zu verlangen, sorgt er für Anzüge nach Maß.



Vor Weihnachten nahm Günther Heinlein Maß bei Kassierer Hilmar Fiedler von der Sängerrunde Welitsch. Der Männerchor dankte in seiner Hauptversammlung Anfang 2020 für die kostenlosen, ehrenamtlich durchgeführten Änderungen ihrer Trachtenjacken. Fotos: K.- H. Hofmann   » zu den Bildern

Pressig - Schneidermeister Günther Heinlein ist einer der letzten Lebenden seiner Zunft im Landkreis Kronach. Noch heute greift er zu Zwirn und Nadel, um ehrenamtlich Trachtenjacken für Mannsbilder, die an Umfang etwas zugenommen haben, passend zu machen. Schon 1958 erlangte der heute 85-jährige Pressiger den Titel des Schneidermeisters und erhielt dafür am 13. November 1958 den Meisterbrief als Schneidermeister im Herren-Schneiderhandwerk von der Handwerkskammer Oberfranken ausgestellt.

Gelernt hat der "Meck" wie er in Pressig und Umgebung liebevoll mit Kosename genannt wird, im elterlichen Schneiderbetrieb seines Vaters Josef Heinlein und übernahm wenig später nach der erfolgreich absolvierten Meisterprüfung den Betrieb in dritter Generation. Er erinnert sich noch wie heute, dass er oft erst am Abend oder am Wochenende zu Kunden ging, um anhand von kleinen mitgebrachten Stoffmustern und Farbvariationen den richtigen Zwirn aussuchen zu lassen und danach mit dem Maßband individuell Maß für einen neuen schmucken Anzug nahm. Einige Tage später wurde Anprobe gemacht, letzte Nadelstiche unter der Nähmaschine angebracht und fertig war der Maßanzug.

In seiner kleinen Werkstatt hat er heute noch wichtige Utensilien von früher, wie Nähmaschine, Bügeleisen, verschiedene Scheren, verschiedenfarbige Zwirnrollen, Winkel und Kreide und vieles mehr. Allerdings ging dieses handwerkliche Geschäft allmählich zur Neige, denn die Industrieproduktion machte auch vor dem Bekleidungshandwerk nicht Halt. So musste auch Günther Heinlein, den Schneiderbetrieb Mitte der 1960er Jahre aufgeben. Er übernahm Verantwortung in der industriellen Fertigung von maßgeschneiderter Bekleidung in der Firma Striwa und wurde Gruppenleiter bei der Firma Hosenfabrik Hoal-Albert. Ab 1977 leitete er den Zweigbetrieb der Firma Fedola in Knellendorf. Aber auch als Rentner hat er natürlich nicht sein Handwerkskönnen verlernt. In seiner kleinen Werkstatt sind heute noch die Utensilien, die an die Zeiten der Selbstständigkeit erinnern. Das Maßband spielt dabei eine große Rolle in seinem Rentnerdasein. Denn für Trachtenvereine, wie den Gesangverein der Sängerrunde Welitsch, nimmt er immer wieder Änderungen an Trachtenjacken vor, die im Laufe der Jahre zu eng geworden sind. Er nimmt individuell für seine Sangesfreunde, aber auch vor Neubestellungen selbst noch Maß bevor ihr Auftrag an die Bekleidungsfabrik rausgeht. Denn besonders bei Männern vergrößert sich im Laufe der Jahre immer mal wieder der Umfang, sagt er lachend. Vor Weihnachten konnte er 25 Mitgliedern des Männerchores der Sängerrunde Welitsch erst wieder mit notwendigen Änderungen der Trachtenjacken mehr Luft zum Atmen beim Singen verschaffen.

Hilmar Fiedler ist Kassier bei der Sängerrunde und weiß, was es für einen Verein bedeutet, so einen ehrenamtlichen Unterstützer zu haben. "Der Meck stattet uns seit vielen Jahren zur großen Zufriedenheit mit maßgeschneiderten Outfits aus. Und das ehrenamtlich ohne einen Euro dafür zu verlangen. Wir finden auch, dass dies einmal ein Lob in der Öffentlichkeit wert ist", sagte Fiedler bei der Anprobe vor Weihnachten und in der Jahreshauptversammlung. Daher sagte er auch stellvertretend für andere Vereine, die vom ehrenamtlichen Engagement ihres Schneidermeisters profitieren, ein herzliches Vergelt’s Gott.

Früher hat er auch den Männerchor Judenbach, die Eisenbahnsinggruppe "Frohsinn" Pressig und weitere Vereine mit seiner Bekleidungs- Handwerkskunst unterstützt, erzählt Heinlein. Dabei waren seine eigenen Hobbys eher sportlicher Natur. Bis über das siebzigste Lebensjahr hinaus stand er an der grünen Platte der Tischtennisabteilung des 1. FC Pressig und war auch über Jahrzehnte aktiver Fußballer beim 1. FC Pressig.

Autor

Karl-Heinz Hofmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
17:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Anzüge Chöre Gesangsvereine Handwerkskammer Oberfranken Handwerkskammern Kleidung Trachtenjacken Trachtenvereine Unternehmen Werkstätten Zünfte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

09.03.2020

Sänger brauchen dringend Neuzugänge

Beim Sängerkreis Coburg-Kronach-Lichtenfels sinkt die Zahl der Aktiven. Vor allem nach Jüngeren hält man Ausschau. Dennoch blickt man nicht nur sorgenvoll in die Zukunft. » mehr

21.01.2020

Sänger haben neues Ehrenmitglied

Der Gesangverein Rothenkirchen bedenkt Adolf Jungkunz mit einer besonderen Würdigung. Groß ist auch die Freude über einen Neuzugang im Chor. » mehr

20.01.2020

Musikschule, Fitnessstudio und Wellness-Bereich in einem

Beim Gesangverein "Liederkranz" Haig betont dessen 2. Vorsitzender, was Chöre alles leisten. Bei der Mitgliederwerbung könne man damit punkten. » mehr

11.11.2019

Schimpfwörter und rote Rosen

Beim Liederabend in Wallenfels begeistern sieben Chöre und der Musikverein die Zuhörer. Mit einem Programm, in dem für viel Abwechslung gesorgt ist. » mehr

29.10.2019

Wie Nordhalben singt und klingt

Bei einem tollen Konzert präsentieren sich vier Ensembles aus der Klöppelgemeinde. Dabei begeisterten sie die Zuhörer mit mitreißenden Auftritten. » mehr

06.05.2019

Ein Bekenntnis zur Tradition

Die Gautrachtenwallfahrt in Haig war sehr gut besucht. Aus ganz Oberfranken kamen die Gruppen. Weihbischof Herwig Gössl zelebrierte den Festgottesdienst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Unterführung stecken

Lkw bleibt in Unterführung stecken | 09.07.2020 Coburg
» 13 Bilder ansehen

Lagerhalle in Geiselwind brennt völlig aus Geiselwind

Lagerhalle brennt völlig aus | 23.06.2020 Geiselwind
» 31 Bilder ansehen

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen Redwitz an der Rodach

BMW und Motorrad stoßen auf der B 173 zusammen | 23.06.2020 Redwitz an der Rodach
» 8 Bilder ansehen

Autor

Karl-Heinz Hofmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 05. 2020
17:36 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.