Lade Login-Box.
Topthemen: Loewe-InsolvenzNP-FirmenlaufGlobe-TheaterMordfall OttingerHSC 2000 CoburgStromtrasse

Kronach

Die Petition ist erledigt

Die Lärmmessung am Windpark Hain entsprach den Forderungen der Anwohner. Zu diesem Schluss kommt nun der Landtag. Dennoch müssen die Anlagen leiser werden.



Seit März steht fest: Die fünf Windräder in Hain sind zu laut. Das muss sich bis zum 20. Juni ändern - ansonsten wird das Kronacher Landratsamt einen schallreduzierten Betrieb der Anlagen anordnen. Foto: Archiv/Bianca Hennings  

Hain/Wildenberg - Lange haben die lärmgeplagten Anwohner des Windparks Hain auf diesen Termin hingefiebert: Am Donnerstag hat der bayerische Landtag die Petition von Hermine Fiedler und Annette Schwägerl aus Wildenberg behandelt. Diese hatten die beiden Frauen bereits am 1. Mai 2017 eingereicht - und darin eine "längerfristige neutrale, unabhängige und aussagekräftige Lärmmessung an unterschiedlichen Orten" gefordert (die NP berichtete). Wie der Kronacher Landtagsabgeordnete Jürgen Baumgärtner (CSU) nun auf Nachfrage informiert, hat der Landtag die Petition für erledigt erklärt.

Info-Veranstaltung

Am kommenden Montag, 13. Mai, findet eine Info-Veranstaltung des Kronacher Landratsamts zu den Ergebnissen der Lärm-Messung am Windpark Hain statt. Auch zum aktuellen Stand der Maßnahmen soll es Informationen geben. Sowohl Landrat Klaus Löffler als auch Messingenieur Michael Köhl werden den Bürgern dabei Rede und Antwort stehen. Beginn ist um 19 Uhr im Kulturhaus Hain.

 

Konkret bedeutet das: Der Landtag ist zu dem Entschluss gekommen, dass die im vergangenen September durchgeführte Lärmmessung den in der Petition formulierten Forderungen Rechnung getragen hat. Dies hatten Hermine Fiedler und Annette Schwägerl angezweifelt. Insbesondere kritisierten sie, dass die Messung auf einer Lichtung stattgefunden hatte - und nicht dort, wo die Menschen wohnen. In den Ausführungen, die Jürgen Baumgärtner der NP am Donnerstag zukommen lässt, ist hierzu Folgendes zu lesen: "Die Vorgehensweise des Gutachters Müller-BBM entsprach laut Prüfung des Landratsamtes sowie der Regierung von Oberfranken den vorgegebenen Kriterien."

 

Wie berichtet, haben die Lärm-Messungen ergeben, dass die zulässigen Emissions-Grenzwerte direkt an den Anlagen minimal überschritten werden. Daraufhin hat das Kronacher Landratsamt der Betreiber-Firma "SWI Windpark Hain-Ost GmbH" in Ingolstadt eine Frist gesetzt. Bis dahin muss der Lärmpegel auf die zulässigen Werte abgesenkt und selbiges durch erneute Messungen nachgewiesen werden. Dies bekräftigt nun auch der Landtag: "Sollte die Einhaltung der Emissionswerte nicht bis zum 20. Juni 2019 nachgewiesen werden, wird das Landratsamt einen entsprechend schallreduzierten Betrieb der Anlagen anordnen."

Jürgen Baumgärtner wertet das als "minimalsten Erfolg". Immerhin müsse der Betreiber nun sicherstellen, dass die vorgeschriebenen Grenzwerte eingehalten werden. Dies habe man nicht zuletzt auch Landrat Klaus Löffler (CSU) zu verdanken, der sich mit dem Windpark Hain einer Sache angenommen habe, mit der er eigentlich nichts zu tun hatte. "Nichtsdestotrotz möchte ich an dieser Stelle wirklich noch einmal mein Befremden darüber zum Ausdruck bringen, dass überhaupt Windräder dorthin gebaut werden konnten", meint Baumgärtner.

Auch Hermine Fiedler ist von den neuesten Entwicklungen "irgendwo ein bisschen enttäuscht". Nun habe sie so lange darauf gewartet, dass die Petition endlich behandelt wird. Am 6. Juli 2017 habe sich der Landtag zwar schon einmal damit befasst, das Ganze dann jedoch verschoben, weil noch keine Messergebnisse vorlagen (die NP berichtete). "Ich hätte mir halt gewünscht, dass man jetzt auch noch abwartet, bis bei den Emissionswerten nachgebessert wurde. Ich meine, zu welchem anderen Schluss hätte der Landtag zum jetzigen Zeitpunkt kommen sollen?", kritisiert sie.

Nach wie vor verstehe sie außerdem nicht, warum nur an einer einziger Stelle gemessen wurde. Schließlich seien im Genehmigungsbescheid des Landratsamts mehrere Messpunkte aufgelistet, an denen die vorgeschriebenen Werte eingehalten werden müssen. "Ich weiß nicht, warum die auf einmal alle nicht mehr relevant sein sollen", meint sie. Sie habe sich gewünscht, dass an mehreren Stellen gemessen wird. Nun sei sie sehr gespannt, was der Landrat bei der Informations-Veranstaltung am kommenden Montag (siehe Infokasten) zu sagen hat.

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
19:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Landtag CSU Jürgen Baumgärtner Klaus Löffler Landräte Landtage der deutschen Bundesländer Landtagsabgeordnete Lärmmessung Messtechnik NP Windpark Hain Regierungen und Regierungseinrichtungen Windparks
Hain Wildenberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

03.05.2019

Landrat lädt zur Infoveranstaltung

Mitte Mai informiert das Landratsamt über die Ergebnisse der Lärm- Messung am Windpark Hain. Für die Anwohner ist dieser Schritt längst überfällig. » mehr

14.05.2019

Windpark Hain: Der Leidensdruck ist enorm

Die Anwohner des Windparks Hain sind sich sicher: Die erlaubten 12,5 Umdrehungen pro Minute werden nachts überschritten. Das lässt der Landrat nun prüfen. » mehr

06.06.2019

Windpark-Betreiber schickt Post ans Landratsamt

Es soll darum gehen, wie die Anlagen leiser gemacht werden können. Noch ist der Brief aber nicht da. Klar ist inzwischen, dass die Rotoren sich nicht zu schnell drehen. » mehr

13.03.2019

Sie sind zu laut

Die Lärm-Messungen zum Windpark Hain sind nun da. Direkt an den Anlagen werden die Grenzwerte leicht überschritten. Das Landratsamt setzt dem Betreiber eine Frist. » mehr

24.01.2019

Es fehlt noch eine Berechnung

Das Lärm-Gutachten zum Windpark Hain ist nach wie vor nicht komplett. Ein Experte hat noch nicht geliefert. » mehr

02.11.2018

Sie geben keine Ruhe

Das gilt sowohl für den Windpark Hain, als auch für dessen Anwohner. Die von ihnen geforderte Lärmmessung fand zwar inzwischen statt - doch sie sind skeptisch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Loewe Kronach

Demo Loewe Kronach | 25.06.2019 Kronach
» 64 Bilder ansehen

Burgfest in Lauenstein Lauenstein

Burgfest in Lauenstein | 23.06.2019 Lauenstein
» 59 Bilder ansehen

Picknick im Schlossgarten Rosenau

Picknick im Schlossgarten Rosenau | 23.06.2019 Unterwohlsbach
» 14 Bilder ansehen

Autor
Julia Knauer

Julia Knauer

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 05. 2019
19:14 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".