Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimCoronavirusBlitzerwarnerVideosCotube

Kronach

Die Zeit drängt beim Pfarrhaus Seibelsdorf

Der Gemeinderat muss heute die Sanierung des Gebäudes auf den Weg bringen. Sonst sind Fördergelder in Gefahr.



So schön es von außen aussieht, so groß ist der Handlungsbedarf im Inneren. Die Gemeinde Marktrodach will das Pfarrhaus Seibelsdorf sanieren lassen und anschließend vielseitig nutzen. Foto: privat  

Seibelsdorf/Marktrodach - Viele Seibelsdorfer verbinden mit dem historischen Pfarrhaus positive Erinnerungen. Seien es Zusammenkünfte im Erdgeschoss oder packende Tischtennisspiele im eigentlich nicht ausgebauten Dachboden. Nur der erste Stock war teils tabu, befanden sich dort doch die Wohnräume des Pfarrers. Zwischenzeitlich wird das wunderschöne Gebäude samt großräumigem Pfarrgarten nur noch sporadisch genutzt - steht also faktisch leer.

In den vergangenen Jahren hat sich deshalb ein enormer Sanierungsaufwand aufgetürmt. Durch die Förderoffensive Nordostbayern des Freistaates Bayern bietet sich aber nun die Gelegenheit, die Finanzierung einer Generalsanierung auf die Beine zu stellen. Auch wenn sich das Gebäude noch in kirchlicher Hand befindet, hat der Markt Marktrodach das Architekturbüro Schöttner mit der Erstellung eines Nutzungskonzepts sowie förderantragsfähiger Unterlagen beauftragt, wie die Verwaltung mitteilt. Hintergrund dabei ist unter anderem, dass die Mittel aus der Förderoffensive nur von einer Kommune in Anspruch genommen werden können.

Der Großteil des Gartens sowie das Erdgeschoss sollen nach der Vorstellung der beteiligten Behörden für Zusammenkünfte der örtlichen Vereine sowie der dörflichen Gemeinschaft genutzt werden, sei es für Sitzungen, Veranstaltungen oder einfach zum gemütlichen Beisammensein. Im ersten Stock entstünden mehrere Wohneinheiten.

Die Finanzierung teilt sich grob gesagt so auf, dass der öffentliche Bereich durch das Amt für ländliche Entwicklung und für den Wohnbereich die Wohnraumförderung der Regierung von Oberfranken in Bayreuth genutzt werden soll. Der im Detail steckende Teufel macht aber auch leider vor dem Pfarrhaus keinen Halt. Bei einer geschätzten Bausumme von etwas mehr als zwei Millionen Euro verbliebe ein beträchtlicher Eigenanteil beim Markt Marktrodach.

Nachdem die Förderoffensive Nordostbayern heuer ausläuft und Anträge möglichst noch im Juni zu stellen sind, bleibt nicht mehr viel Zeit für eine Entscheidung. Diese wird daher der Marktgemeinderat in seiner Sitzung am heutigen Donnerstag in der Rodachtalhalle treffen. red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2020
15:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gebäude Generalsanierungen Gärten Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen Markt Marktrodach Pfarrer und Pastoren Pfarrgärten Rodachtalhalle Sanierung und Renovierung Seibelsdorf Stadträte und Gemeinderäte Öffentliche Behörden
Seibelsdorf Marktrodach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

26.05.2020

Wo sich Marktrodach macht

Die neuen Gemeinderäte bekommen eine Übersicht, was alles in nächster Zeit geplant ist und was bereits läuft. Und das ist eine ganze Menge - dank der Förderkulisse. » mehr

05.05.2020

Wunschkandidaten setzen sich durch

Alles neu macht der Mai? Nicht ganz: Nach wie vor ist Norbert Gräbner in Marktrodach Rathauschef. Vertreten wird er nun von Thomas Hümmrich und Roland Pompe. » mehr

19.06.2020

Ein frischer Wind weht durch das alte Gemäuer

Das ehemalige Pfarrhaus in Seibelsdorf soll erhalten bleiben. Nun stellte man in der Sitzung des Gemeinderates die Pläne für Nutzung, baurechtliche Maßnahmen sowie eine mögliche Finanzierung vor. » mehr

30.06.2020

Neue Anlaufstellen für Patienten

Das alte Oberrodacher Rathaus stand bei der jüngsten Ratssitzung in Marktrodach im Fokus. Es soll in den nächsten Jahren zum Ärztehaus umgebaut werden. » mehr

02.08.2020

Von stürmischen Zeiten auf dem Kirchbühl

Heute ist es ein friedlicher Ort. Fast nichts mehr erinnert an die absurde Religionsfehde, die sich einst über der fürstbischöflich-markgräflichen Grenzregion entlud. Und auch Kyrill scheint vergessen. » mehr

23.07.2020

Ein gemeinsames Ade

Pfarrerin Alina Ellgring wechselt zum 1. September in den Schuldienst. Zum Abschied feierte man einen Gottesdienst, über den sich die Geistliche besonders freute. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Muggendorfer Gebirgslauf

Muggendorfer Gebirgslauf | 05.08.2020
» 24 Bilder ansehen

Der Coburger Bahnhof der Zukunft Coburg

Der Coburger Bahnhof der Zukunft | 03.08.2020 Coburg
» 21 Bilder ansehen

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg Coburg

Fridays for Future und Critical Mass in Coburg | Coburg
» 32 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2020
15:22 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.