Lade Login-Box.
Topthemen: Autonomes Fahren in OberfrankenDie Videos der WocheDer BachelorCotubeBlitzerwarner

Kronach

Die ganze Schule tanzt

Ein Jahr lang hatte das P-Seminar des KZG daraufhin gearbeitet: Dann war es so weit und der Ball im Schützenhaus wurde eröffnet. Am Ende war man sich einig. Die Mühe hatte sich vollauf gelohnt.



Beim Linedance hielt es weder Lehrkräfte noch Schülerinnen und Schüler auf ihren Plätzen. Alle strebten auf die Tanzfläche.   » zu den Bildern

Kronach - "Das war ein rundum gelungener Abend, der uns Schüler wieder einmal zusammengebracht hat!", so ein Mitglied der Schülermitverwaltung (SMV) nach dem Schulball im Schützenhaus. Dieser stellte den krönenden Abschluss der knapp einjährigen Planungsphase von vier P-Seminaren des Kaspar-Zeuß-Gymnasiums dar.

Die Präsentation der erlernten Standardtänze durch die "Tanzlehrer" und deren "Schüler", eine mit spritzigem Humor präsentierte Reise durch die Welt der Tänze sowie der grandiose Höhepunkt des im Oktober ausgelobten Talentwettbewerbs am KZG, all dies erwartete die rund 260 Gäste des Schulballs.

Doch erst einmal von vorne: Was hat es eigentlich mit den P-Seminaren auf sich? Alle Schüler, die in die Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe eintreten, wählen aus einem breit gefächerten Angebot ein P-Seminar aus, in dem sie sich zunächst in der sogenannten BuS-Phase intensiv mit Beruf und Studium auseinandersetzen. Welche Berufe interessieren den Einzelnen? Welcher Studiengang passt zu meinem Berufsziel? In der zweiten Phase konzentrieren sich die Schüler auf ihr jeweils gewähltes Projekt, an dem sie gemeinsam planen, arbeiten, ausführen, verwerfen und wieder von vorne beginnen.

Bei dem speziellen Projekt der Organisation eines Schulballes widmeten sich insgesamt 50 Schüler jeweils einem Teilbereich (Tanzkurs, Moderation, Talentshow), und diese wiederum mussten zu einem stimmigen Gesamtergebnis gebracht werden. Alles nicht möglich ohne das Seminar unter der Leitung von Oberstudienrätin Astrid Arbinger-Sattler, die die Gesamtorganisation stemmen musste.

Das Ergebnis der Zusammenarbeit konnte sich sehen lassen. Punkt 8 Uhr begrüßten die "Reiseleiter" des Fluges "KC317" der "KZG-Ball Airlines" zur "Reise durch die Welt der Tänze". Nach einem stilechten Einmarsch auf die Tanzfläche präsentierten die "Tanzlehrer" zunächst ein Discofox-Solo, bevor die Reise auch für die zahlreich erschienenen Gäste losgehen konnte. Erster Zwischenstopp: USA. Zu den Klängen von "Hulapalu" stellten die Tanzlehrer noch einmal ihr Können beim Disco-fox unter Beweis, diesmal unterstützt von zahlreichen tanzbegeisterten Paaren. Den anschließenden Jive bestritten die Seminaristen des "Tanzkurs"-P-Seminars unter der Leitung von Studienrätin Katharina Zech zunächst wieder alleine, bevor der romantische Langsame Walzer auf dem Parkett zu sehen war. Nach einer kurzen Pause entführte ein Mitglied der Moderations-Crew (P-Seminar "Moderation" von Studienrätin Melanie Leimstoll) die Zuschauer an den Wiener Hof in eine rauschende Ballnacht, die unter dem Motto "Alles Walzer" stand. Von Wien aus ging es ohne Verzögerung direkt nach Kuba, wo die Rumba und der Cha-Cha-Cha ihren Ursprung haben, die den Abschluss der Tanzreise bildeten, was aber für die Gäste keineswegs bedeutete, dass der Abend "gelaufen" gewesen wäre. Denn da war ja noch das Finale der Talentshow "KZGs got Talent". Die Vorrunde, organisiert durch das P-Seminar von Oberstudienrat Mario Götz, in der acht Acts ihr Talent unter Beweis stellten, fand bereits am 18. Oktober in der Studiobühne am KZG statt.

Die drei Erstplatzierten traten dann beim Ball zur finalen Entscheidung an, und das Publikum kürte seinen Sieger der Herzen. Als erster Platz gingen "Drumline" nach einer spektakulären Schlagzeug-Performance aus dem Wettbewerb hervor. Gefolgt von der ebenso grandiosen Lehrerband und den beiden Tänzerinnen Kaya und Emely.

Nach einer kurzen Vorstellung der einzelnen Seminare mit einer jeweiligen Danksagung an die Seminarleiterinnen und -leiter war nun das Parkett für alle frei und es wurde bis zum Ende um 24 Uhr kräftig getanzt. Überraschungseinlagen wie "Macarena" und der Linedance waren weitere Höhepunkte des Abends, und spätestens bei der zweiten Runde Linedance hielt es weder Lehrkräfte noch Schülerinnen und Schüler auf ihren Plätzen. Dass sich außerdem nahezu das gesamte Schützenhaus auf den Beinen befand, als die Polonaise gestartet wurde, war dann kein Wunder mehr.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
17:30 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Jive Kaya Lehrerinnen und Lehrer Rumba Schülerinnen und Schüler Seminare Standardtänze Tanzkurse Tanzlehrer Tänze Walzer
Kronach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

08.11.2019

50 Jahre im Wiegeschritt

Wie vielen Paaren er schon Wiener Walzer, Salsa und Co beigebracht hat? Thomas Weinberg weiß es selbst nicht. Doch eines steht für ihn fest: Zum Jubiläum wird gefeiert - und natürlich getanzt. » mehr

13.01.2020

Die FOS expandiert

Vom Schuljahr 2020/21 an soll es in der Kronacher Schule eine Vorklasse sowie einen sozialen Zweig geben. Das Interesse daran ist groß. Allerdings werden noch Lehrer gesucht. » mehr

22.01.2020

Warum braucht man einen Kassenbon?

Mit solchen und anderen Fragen beschäftigen sich Schüler bei den CIK- Seminaren. Diese feiern ein kleines Jubiläum. Vor Kurzem fand die 500. Veranstaltung statt. » mehr

17.12.2019

Tolle Schreiber, tolle Themen, toller Preis

Die Realschule I landete beim oberfränkischen Schülerzeitungswettbewerb mit ihrer Ausgabe auf Platz eins. Nun wurde die Auszeichnung übergeben. » mehr

05.12.2019

Eine Klasse für sich

Sie sind mit Leib und Seele Lehrer und haben bereits Generationen von Schülern unterrichtet. Nun wurden einige Pädagogen für ihren langjährigen Einsatz ausgezeichnet. » mehr

21.11.2019

Generalsanierung der Pestalozzi-Schule im Visier

Die sonderpädagogische Einrichtung in Kronach arbeitet eng mit dem Elternbeirat zusammen. Dessen neuer Vorsitzender hat sich einiges auf die Agenda geschrieben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rehrettung in Kronach

Rehrettung in Kronach | 25.01.2020 Kronach
» 6 Bilder ansehen

Unfall Neukenroth | 24.01.2020 Neukenroth
» 5 Bilder ansehen

Joseph Hannesschläger

Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben |
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 12. 2019
17:30 Uhr



^