Lade Login-Box.
Topthemen: NP-FirmenlaufVideo: Slow Food OberfrankenHSC 2000 CoburgBBC CoburgStromtrasse

Kronach

Dieses Mal wird's fränkisch kriminell

Die Theatergruppe Steinberg startet wieder einen Angriff auf die Lachmuskeln. "A Leich im Gattn" bietet dabei reichlich Lokalkolorit.



Es wird wieder Theater in Steinberg gespielt. Einladung ergeht zu den insgesamt drei Aufführungen des Mundartstücks "A Leich im Gattn". Foto: Heike Schülein  

Steinberg - Steinberg befindet sich wieder im Theaterfieber. Seit Monaten laufen die Proben der örtlichen Theatergruppe. Dieses Mal sorgt der Dreiakter "A Leich im Gattn" aus der Feder von Hans Schrepfer für größte Aufregung. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Darsteller und Vorstellungen

Darsteller: Dietmar Schneider, Gertrud Schubert, Barbara Lang, Sabine Kuhnlein, Alina Ebert, Michael Schülein, Lotte Weber, Ingrid Przibylla, Marcus Reißig, Simone Porzig, Rüdiger Baierlipp, Michael Hammer, Andreas Schmuck, Souffleuse: Ariane Schneider.

Vorstellungen: Samstag, 16. März, Freitag, 22. März und Samstag, 23. März in der Kronachtalhalle Steinberg, jeweils um 19 Uhr. Vorverkauf: bei Norbert Schülein (Telefon 09260/1722, e-Mail: norbert.schuelein@t-online.de) sowie Restkarten an der Abendkasse.

 

Unter der Regie sowie Organisation von Michael Hammer, Gertrud Schubert und Norbert Schülein wird es dieses Mal kriminell. An drei Abenden - am Samstag, 16. März sowie am Freitag, 22. März und Samstag, 23. März - spielt die Theatergruppe Steinberg in der Kronachtalhalle die fränkische Kriminalkomödie "A Leich im Gattn". Ort der Handlung ist die Wohnküche des Bäckermeisters in der "guten alten Zeit" um 1900.

 

Und darum geht es: Der Bäckermeister Andreas Schneider, genannt Andrejs, lebt mit seiner scharfzüngigen Frau Agnes, seinen drei Töchtern Marie, Annie, dem vorlauten Nesthäkchen Kathi sowie seinem betagten Schwiegervater Hannes in gut bürgerlichen Verhältnissen. Das gleiche gilt für seinen Freund und Sangesbruder, den Metzgermeister Michael Müller, genannt Michl. Auch seine Geschäfte laufen gut, seine Frau - die Maich - ist auf Draht und zu beider großen Freude spinnen sich zarte Bande zwischen ihrem Sohn Fritz und Marie, der Tochter seines Freundes Andrejs.

Die Freunde könnten also in Frieden leben, wen das nicht diese verdammte "Waschsucht" ihrer Ehefrauen wäre. Es ärgert die beiden, dass ihre Läden schlechthin als die größten "Lääwaafnzentralen" in ganz Steinberg gelten. Obendrein werden ihre Frauen bei der Verteilung von Nachrichten, Gerüchten und Boshaftigkeiten noch kräftig von den Basen der Agnes, den "Jungfrauen" Rosa und Zensi, unterstützt. Diesem "geschäftsschädigenden" Treiben würden der Andrejs und der Michl zu gerne ein Ende bereiten. Sie schmieden Pläne und warten auf die passende Gelegenheit, den Waschweibern endlich das böse Handwerk zu legen.

Warum ist es aber plötzlich in Steinberg mit der beschaulichen Ruhe vorbei? Wieso ist der Gendarm Huber hinter Mördern her? Und warum geraten die Hochzeitspläne der lieben Anni in Gefahr? Das alles können die hoffentlich zahlreichen Besucher an drei Abenden erfahren, wenn die Theatergruppe Steinberg das Mundartstück "A Leich im Gattn" in der Kronachtalhalle zur Aufführung bringt.

Seit dem Jahr 2001 hat die Gruppe durch die ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwendeten Reinerlöse der Veranstaltungen maßgeblich zur Verschönerung Steinbergs beigetragen. Viele der Schauspieler-Riege sind schon über lange Jahre dabei. Besonders freut man sich heuer über den Neuzugang, die 13-jährige Alina Ebert. Sie ist die bislang jüngste Akteurin mit einer Sprechrolle der Theatergruppe überhaupt. Man darf also gespannt sein.

Der Kartenvorverkauf zum Preis von sieben Euro pro Ticket hat bereits begonnen. Der Reinerlös wird wiederum für einen guten Zweck verwendet. hs

Autor

Heike Schülein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
16:20 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ehefrauen Hochzeitspläne Kriminalkomödien Michael Hammer Michael Müller Mörder Schauspieler Theatergruppen
Steinberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

25.02.2018

Steinberger Theatergruppe sorgt für "A daaba Zeit"

Die Theatergruppe Steinberg hat mit einem lustigen Dreiakter viele Zuschauer erfreut. Das Stück regt aber auch zum Nachdenken an. » mehr

14.02.2018

Steinberg freut sich auf "a daaba Zeit"

Die Theatergruppe zeigt an drei Abenden ein Mundartstück von Hans Schrepfer. Die Komödie spielt im Herbst 1945. Der Kartenvorverkauf läuft bereits. » mehr

25.03.2019

MOS-Schüler planen ein „unsichtbares Theater“

Schüler der Kronacher MOS planen eine ganz besondere Inszenierung: Passanten werden ein Teil davon, ohne es zu wissen. Menschenrechte sollen dabei im Fokus stehen. » mehr

18.02.2019

Gruppenbild mit Dame

Erstmals wird mit Ellen Zwosta eine Frau in den Vorstand der Soldatenkameradschaft Steinberg gewählt. Im Mittelpunkt stehen jedoch vor allem aktive Sammler. » mehr

04.05.2018

Fall geklärt, Talent bewiesen

Dass nicht immer der Gärtner der Mörder ist, zeigte die Theatergruppe der Maximilian-von-Welsch-Realschule in ihrer Aufführung. Dem Publikum gefiel's. » mehr

15.04.2019

Truppe soll schlagkräftig bleiben

Die Führungskräfte der Kronacher Inspektion legen ihre Hoffnung auf die Kinderfeuerwehren. Das Dilemma bleibt: Die Einsätze werden mehr, die Aktiven dagegen weniger. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28

HSC 2000 Coburg - VfL Lübeck-Schwartau 23:28 | 20.04.2019 Coburg
» 33 Bilder ansehen

Schiefermuseum-Jubiläum Ludwigsstadt

Schiefermuseum feiert Jubiläum | 19.04.2019 Ludwigsstadt
» 15 Bilder ansehen

Postkarten-Sammlung Kronach

Postkarten-Sammlung aus Kronach und Teuschnitz | 19.04.2019 Kronach
» 10 Bilder ansehen

Autor

Heike Schülein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 02. 2019
16:20 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".